24.04.2018| Von: Nikolaos Nicoltsios |

Die Aktie von Metro hat seit Freitagnachmittag zeitweise 20 Prozent an Wert eingebüßt. Auslöser des Kurseinbruchs war wieder einmal eine Gewinnwarnung des Konzerns, der sich nach einer Aufspaltung mittlerweile voll auf das Großhandelsgeschäft sowie die Lebensmitteltochter Real konzentriert. Weil das wichtige Russland-Geschäft weiter schwächelt und der Tarifstreit bei Real belastet, rechnet Metro für sein im September endendes Geschäftsjahr nur noch mit einem währungsbereinigten Umsatzanstieg von mindestens 0,5 Prozent sowie einer leichten Steigerung des bereinigten operativen Gewinns. Zuvor waren hier Zuwachsraten von mindestens 1,1 bzw. zehn Prozent in Aussicht gestellt worden.

Zahlreiche Analysten senkten daraufhin den Daumen für die Aktie. Dabei wurde vor allem der Zeitpunkt der Veröffentlichung bemängelt, denn Metro hatte vor rund vier Wochen auf einem Capital Markets Day in Moskau die Jahresprognosen noch bestätigt. Die Commerzbank etwa sieht vor diesem Hintergrund vorerst nichts, was den mutmaßlich daraus resultierenden Vertrauensverlust wettmachen und der Aktie Auftrieb geben könnte. Einige erfolgreiche Trader bei wikifolio.com bewerten das zumindest kurzfristig ganz anders. So wurde die Metro-Aktie nach dem Kurssturz gestern in mehrere wikifolios neu aufgenommen.

Günstig einsammeln und teuer verkaufen

Auf eine kurzfristige Erholung bei dem Titel spekulieren beispielsweise Walter Peters aka riu“ und Konstantin Müller, auch bekannt als „Narodus“. Letzterem ist es gelungen, die Aktie gestern Nachmittag fast exakt am Tagestief in sein wikifolio „Goldene Schildkröte“ aufzunehmen: „Nachdem Metro die Prognose gesenkt hat, ist die Aktie massiv eingebrochen. Ich habe die Situation beobachtet und sehe bei 11,60 Euro eine Bodenbildung. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass in den nächsten Wochen eine teilweise Erholung erfolgt. Mit steigenden Kurse wird diese Position abgebaut, Verkaufslimit bei 10,50 Euro.“

Dieser Ankündigung hat er heute Morgen direkt Taten folgen lassen und in die sich anfänglich erholenden Kurse hinein durch zwei Teilverkäufe Gewinne von rund zwei Prozent eingefahren. Als Metro danach wieder den Rückwärtsgang einlegte, wurde die Position auf Höhe des Vortagestiefs wieder aufgestockt. Mit einem Depotanteil von gut sechs Prozent ist Metro damit unverändert eine von insgesamt 20 Aktien in dem Portfolio. Der Trader hat das wikifolio im Februar 2016 aufgelegt und seitdem eine Performance von 52 Prozent generiert. Das vor zwei Jahren aufgelegte wikifolio-Zertifikat kommt auf ein Plus von 27 Prozent.

Nichts mehr verpassen und alle Details im wikifolio sehen!
Jetzt registrieren oder anmelden und alle Kennzahlen, das aktuelle Portfolio und jeden Trade kostenlos einsehen.

Jetzt Registrieren

Nachlegen oder verkaufen? Die Entscheidung naht

In dem wikifolio „Stock Picking nach Peter Lynch“ von Stefan Waldhauser („stwBoerse“) ist Metro schon länger ein fester Bestandteil. Anfang November und zu Beginn des laufenden Jahres hatte der Trader bei rund 17 Euro zugeschlagen, wodurch die Position jetzt recht deutliche Verluste ausweist. Eine Entwicklung, die er nicht nur aufmerksam verfolgt und kommentiert, sondern auf die er in Kürze wohl auch reagieren wird: „Ich liege mit meiner Position jetzt hier 23 Prozent im Minus. Das heißt, ich muss mir (gemäß meiner bewährten Anlagestrategie) Gedanken machen über einen Nachkauf oder aber Ausstieg. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass der Kurssturz übertrieben ist. Allerdings kann ich (noch) nicht einschätzen, wie weh Russland der Metro wirklich tun kann.“ Gut möglich, dass Waldhauser hier demnächst noch einmal nachlegt. Das vor fast vier Jahren eröffnete wikifolio hat sich nach einem verhaltenen Start in den Kalenderjahren 2014 und 2015 sehr positiv entwickelt. Auf Jahressicht liegt es zehn Prozent im Plus, seit dem Start im Mai 2014 summiert sich der Zugewinn auf gut 50 Prozent.

Die 10 Aktien mit den meisten Trades (17.04-24.04.2018)

# Name ISIN Handelsvolumen Alle Trades Käufe
1 RIB Software DE000A0Z2XN6 1.075.793 348 51%
2 Steinhoff NL0011375019 94.218 262 55%
3 Rocket Internet DE000A12UKK6 1.366.625 239 60%
4 Evotec DE0005664809 361.252 238 76%
5 Metro DE000BFB0019 602.529 222 91%
6 Wirecard DE0007472060 370.962 209 55%
7 Adidas DE000A1EWWW0 69.054 207 60%
8 Netflix US64110L1061 235.640 202 60%
9 Medigene DE000A1X3W00 372.359 187 56%
10 Amazon US0231351067 29.363 182 53%

Alle wikifolios mit Metro (ISIN: DE000BFB0019) im Depot.

 

Das könnte Sie auch interessieren: