11.09.2018| Von: Alexander Rütz |

 

alexander-ruetz-albrechcie


Stillstand heißt Rückschritt. Was zu einer Zeit, in der vom Internet noch niemand sprach, schon als Tugend galt, bekommt in unserer digitalisierten Gesellschaft einen noch höheren Stellenwert. Mit digitalen Anlagestrategien werden Robo-Advising & Co. als Zukunft der Geldanlage angepriesen. wikifolio.com – Europas größter digitaler Marktplatz für transparente Anlagestrategien – dient uns als Partner, der uns in die Welt der Vermögensverwaltung 2.0 begleitet.

 

invest-portfolio 

wikifolio.com funktioniert dabei als Bindeglied zwischen der traditionellen, individuellen und persönlichen Beratung professioneller Vermögensverwalter und der neuen digitalen Welt. Mit ihrer Hilfe haben wir die Möglichkeit, unsere eigenen individuellen Strategien als absolut transparente Produkte zu präsentieren, die ein Schaufenster unserer Arbeit als Vermögensverwalter und Fondsmanager darstellen. Dieses Schaufenster hat sich im Laufe der letzten Jahre als Marketinginstrument unseres Unternehmens etabliert.

Wenn man sich nun aber dafür entscheidet ein wikifolio zu erstellen, stellt sich zunächst eine Frage: Was möchte ich überhaupt präsentieren bzw. was sind meine Investitionsziele? Daher ist es vor der Erstellung eines wikifolios wichtig zu wissen, wen ich mit meiner Strategie erreichen möchte und wie ich diesen potenziellen Investoren einen Mehrwert bieten kann. Das mögliche Spektrum ist hier bei wikifolio.com sehr breit: Setze ich ausschließlich auf Aktien oder integriere gar Hebelprodukte, um den spekulativeren Investor abzugreifen? Oder versuche ich für einen defensiven Interessenten eine nachhaltige, schwankungsarme Rendite zu generieren?

Wir von Albrech & Cie haben uns dafür entschieden, unsere wikifolios als Spiegelbild unserer Arbeit zu sehen. Zum einen bilden wir Portfolios ab, die je nach Risikopräferenz, ähnlich zu den von uns betreuten Kundendepots aufgebaut sind. Somit können Investoren diese als eine Art vermögensverwaltenden Mischfonds nutzen. Zum anderen wird ein drittes Musterportfolio von uns aktiv wie ein reiner Aktienfonds verwaltet. Dort setzen wir nach dem Credo „mit steigendem Markenwert gehen steigende Aktienkurse einher“ auf weltweit bekannte global Player.

Suchfunktion erleichtert die Auswahl

Der Interessent kann sich so für seine präferierte Asset Allocation entscheiden. Um als möglicher Investor herauszufinden, welches wikifolio das passende ist, muss man sich zunächst im Klaren über die Rendite- und Risikoerwartung sein – und ob man vielleicht auf der Suche nach einem bestimmten Investmentthema ist. Hierfür bietet wikifolio.com eine umfangreiche Suchfunktion, mit Hilfe derer die gewünschten Parameter herausgefiltert werden können. Die Transparenz hilft zusätzlich bei der Entscheidung: Die Depotzusammensetzung, alle Trades und etwaige Kommentare des Traders sind jederzeit einsehbar.

Bei wikifolio.com ist es letztlich wie bei vielen Investmentlösungen: Der Anleger muss ein für sich geeignetes Produkt finden und sich nachhaltig durch Strategie und Performance überzeugen lassen. Der entscheidende Unterschied ist jedoch, dass man seinem Portfoliomanager täglich auf die Finger schauen kann.


Alexander Rütz ist Diplom-Volkswirt und seit 2015 als Portfoliomanager bei der Albrech & Cie Vermögensverwaltung AG tätig. Er zeichnet verantwortlich für drei Musterdepots, die Albrech & Cie auf wikifolio.com betreut – „Top Global Brands“ sowie „defensive Strategie“ und „Chancenorientierte Strategie“. Albrech & Cie selbst betreut seit dem Jahr 1996 als unabhängige Vermögensverwaltung vor allem private und institutionelle Kunden in Deutschland und im europäischen Ausland. In dieser Zeit hat sich das Team einen Namen als Querdenker gemacht. Die Anlagephilosophie lautet „investieren statt spekulieren“. Sie soll zum Ausdruck bringen, dass die anvertrauten Vermögen so investiert werden, dass möglichst nachhaltig und dennoch zielgerichtet die angestrebten Renditen erzielt werden können.