Marktparameter für Derivate im Blick

Viele Online-Derivate-Finder beziehen wichtige Parameter nicht in ihre Produktauswahl mit ein. Am Ende stehen viel zu lange Produktlisten, in denen das passende Hebelprodukt nur schwer zu finden ist. Match My Trade von der SOCIETE GENERALE bezieht in Echtzeit wichtige Größen wie die implizite Volatilität in seine Produktauswahl ein und ist damit deutlich präziser und zielführender als andere Suchtools.

trading-chart

Zunächst erscheint die Suche nach dem passenden Hebelprodukt mit einem der vielen Derivate-Finder im Internet relativ simpel. Man wählt einen Basiswert aus, legt den Produkttyp fest, bestimmt Knock-Out oder Basispreis sowie Fälligkeit, drückt Enter und schon erscheint eine nicht enden wollende Auswahl an Optionsscheinen, Turbos oder Mini-Futures. So einfach, so gut?

Ein genauer Blick in die unübersichtlichen, endlosen Produktlisten zeigt jedoch, dass der Teufel im Detail liegt. So werden in der Regel die individuellen Erwartungen und die Risikoneigung des Anlegers sowie wichtige Markt- und Produktparameter nicht berücksichtigt, die für eine saubere Trading-Entscheidung unerlässlich sind. So stellt sich oft trotz per Saldo richtig prognostizierter Kursentwicklung des Basiswertes der Erfolg nicht wie gewünscht ein. Doch welche Trading-relevanten Faktoren sind es, die so häufig unter den Tisch fallen?

Übersehene Faktoren

Ein elementarer Bestandteil bei der Bepreisung von Optionsscheinen ist die implizite Volatilität, also die für die Zukunft erwartete Schwankungsbreite eines Basiswertes. Änderungen der impliziten Volatilität können beispielweise bei der Bekanntgabe von Unternehmenszahlen auftreten, also Ereignissen, die den Kurs eines Basiswerts beeinflussen können. Damit hat sie einen erheblichen Einfluss auf die Preisentwicklung von Calls und Puts und damit auch auf die Produktwahl. Wird die Volatilität vernachlässigt, ist ein suboptimaler Kauf quasi vorprogrammiert.

Aber auch bei der Suche nach Turbos und Mini-Futures ist die erwartete Schwankungsbreite des Basiswertes von hoher Bedeutung. Denn die Höhe der Volatilität entscheidet, wie weit das Knock-Out-Level unter (Long-Anlagen) bzw. über (Short-Anlagen) dem aktuellen Basispreis liegen sollte. Wird an dieser Stelle zu knapp kalkuliert, kommt es zum Totalverlust, ganz gleich, in welche Richtung sich der Basiswert anschließend entwickelt.

Die wichtigsten Parameter immer im Blick

Im Gegensatz zu herkömmlichen Derivate-Suchtools betrachtet Match My Trade in Echtzeit die implizite Volatilität und deren mögliche zukünftige Veränderungen, ebenso eine Reihe anderer Markt- und Produktparameter, ohne die eine saubere Produktauswahl nicht möglich ist.

Hierunter fallen beispielsweise die aktuellen Dividendenerwartungen des Basiswertes, Anpassungszinssätze und damit einhergehende tägliche Anpassungen von Knock-Out-Schwelle und Basispreis bei Endlos-Turbos und Mini-Futures.

Daneben findet auch das Kursziel des Anlegers Berücksichtigung. So werden Produkte auch danach ausgewählt, ob der Anleger mit Kurszuwächsen bzw. -rückgängen von 10, 20 oder sogar 30% rechnet. Bei der Auswahl mit herkömmlichen Suchtools macht sich der Anleger dagegen häufig überhaupt keine Gedanken über das Kursziel des Basiswertes.

Auch das Fälligkeitsdatum stellt eine Herausforderung bei der Hebelpapiersuche dar. Zwar wissen die meisten Anleger, bis zu welchem Zeitpunkt ihre Erwartungen eingetreten sein sollten, jedoch stimmt insbesondere bei klassischen Optionsscheinen der Trading-Zeitraum nur in den seltensten Fällen mit der noch verbleibenden Restlaufzeit des optimalen Produkts überein. Kurz vor Fälligkeit ist der Zeitwertverlust klassischer Calls und Puts nämlich besonders hoch. Je nachdem, wie weit der Basispreis im bzw. aus dem Geld liegt, sollte nämlich eine Laufzeit gewählt werden, die über die eigentlich geplante Haltedauer hinausgeht. Auch dieser Aspekt wird bei dem innovativen Hebelprodukte-Finder Match My Trade berücksichtigt. Gleichzeitig erhält der Nutzer am Ende keine Liste mit hunderten von Produkten, welche er erneut eigenständig analysieren muss. Stattdessen beschränkt sich das Ergebnis wahlweise auf die Top 10-Matches, deren Renditeerwartung oder Chance-Risiko-Verhältnis das Kursziel, den Trading-Zeitraum und die Verlusttoleranz des Anlegers am besten treffen.


Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden.