10.04.2017| Von: Nikolaos Nicoltsios |

Vor etwa zwei Wochen hatte der PLATOW Brief berichtet, dass eine Entscheidung im Übernahmekampf um den Generikahersteller Stada kurz bevor stehe und der Kaufpreis „deutlich über 60 Euro je Aktie“ liegen dürfte. Trotzdem wurde die Aktie an der Börse zuletzt nur bei gut 58 Euro gehandelt. Heute Morgen wurden die Informationen des renommierten Börsenbriefes nun offiziell bestätigt. Der Vorstand von Stada ließ vermelden, dass er nach intensiver Prüfung der vorliegenden Offerten das Angebot der beiden Finanzinvestoren Bain Capital und Cinven unterstütze, die inklusive Dividende 66 Euro pro Aktie zahlen wollen. Daraufhin schoss der Kurs von Stada natürlich in die Höhe. Zahlreiche wikifolio-Trader hatten im Vorfeld darauf spekuliert und freuen sich nun über die Gewinne.

Erfolgreiche „Special Situation“

Gleich in mehreren seiner wikifolios hatte Christian Scheid („Scheid“) auf eine Erhöhung der zuletzt öffentlich gemachten Angebote der Interessenten spekuliert und damit goldrichtig gelegen. Verkauft hat er die Position allerdings nur zum Teil. In seinem erfolgreichsten wikifolio „Special Situations“  zum Beispiel ist die Aktie unverändert mit einem Depotanteil von 4,5 Prozent vertreten. Wahrscheinlich spekuliert er darauf, dass die aktuell bei rund 64,40 Euro notierende Aktie noch weiter in Richtung des potenziellen Übernahmegebots vorrückt. Zu der Position, die aktuell mit fast 15 Prozent im Gewinn liegt, schrieb er heute Morgen u.a. Folgendes: „Entscheidung bei Stada: Die Finanzinvestoren haben satte 8,00 Euro auf die alte, indikative Offerte von 58 Euro drauf gelegt. Die Spekulation im wikifolio ‚Special Situations‘ ist damit voll aufgegangen“. Das bei Anlegern sehr beliebte wikifolio weist seit dem Start im Herbst 2012 eine beeindruckende Performance von 188 Prozent aus und hat gerade ein neues Allzeithoch markiert. Wer direkt zur Emission des wikifolio-Zertifikats Anfang 2013 zugeschlagen hat, konnte seinen Kapitaleinsatz bis heute um 151 Prozent steigern. Die Kursschwankungen sind dabei mit einem Maximum Drawdown von gut 18 Prozent vergleichsweise moderat ausgefallen.

Eigene Idee mit Gewinnen belohnt

Konstantin Müller („Narodus“) hatte bei Stada Ende März eine Position in seinem wikifolio „Goldene Schildkröte“ aufgebaut und am vergangenen Mittwoch noch einmal kräftig nachgelegt: „Ich setze bei Stada auf die Übernahme. Position auf über 10% ausgebaut“. Heute Morgen wurde der Großteil des Bestands mit einem Kursplus von 12,6 Prozent wieder veräußert: „Die Spekulation ist aufgegangen, Stada erhält das Übernahmeangebot und der Kurs springt über 64 Euro. Teilweise Gewinnmitnahme meinerseits“. Während sich der der Trader eigenen Aussagen nach „zahlreiche Ideen“ von dem sehr erfolgreichen, bei wikifolio.com aber nicht im realen Börsenmodus agierenden Trader „HBecker“ holt, war die Stada-Idee wohl auf seinem „eigenen Mist“ gewachsen. Durch die erfolgreiche Spekulation nähert sich das seit gut 14 Monaten existierende wikifolio wieder seinem Rekordhoch. Bei einem Maximalverlust von weniger als 12 Prozent beträgt die bislang erzielte Performance gut 28 Prozent. Das seit Mai 2016 handelbare wikifolio-Zertifikat kommt auf ein Plus von aktuell 7 Prozent.

10 Aktien mit den meisten Trades (03.04 - 10.04.2017)

# Name ISIN All Buys Sells
1 Aurelius DE000A0JK2A8 695 441 253
2 Deutsche Bank DE0005140008 323 204 119
3 Tesla Motors US88160R1014 272 161 111
4 Daimler DE0007100000 263 182 81
5 SNP DE0007203705 263 216 47
6 Auden DE000A161440 236 167 69
7 Manz DE000A0JQ5U3 211 135 76
8 Stada DE0007251803 204 68 136
9 Commerzbank DE000CBK1001 195 121 74
10 Lufthansa DE0008232125 194 117 77

Basis: alle investierbaren wikifolios

Alle wikifolios mit Stada (ISIN: DE0007251803) im Depot.