16.03.2015| Von: Andreas Kern |

Die von wikifolio.com in Kooperation mit der Social-Indexing-Plattform Trendlink angebotenen Themen-wikifolios ermöglichen Privatanlegern die gezielte Investition in potenzielle Megatrends. In der vergangenen Monat gestarteten Vorstellungsrunde beschäftigen wir uns heute mit dem Thema „Batteriespeicher“. Die Technologisierung unserer Gesellschaft ist kaum mehr aufzuhalten. Damit die angebotenen Services auch ausreichend lange und ständig in höchster Qualität zur Verfügung stehen, wird jede Menge Speicherkapazität benötigt.

Die Redakteure von Trendlink wählen unter Mithilfe ihrer Community die Themen und die dazu passenden Aktien aus, was perfekt zu der Idee des Social Tradings passt. Die zu den einzelnen Themen-wikifolos emittierten Indexzertifikate machen das Ganze zu einer runden Sache. Nach Ansicht von Trendlink wird vor allem der Bedarf an Batteriespeichern in Form von Lithium-Ionen-Batterien in den kommenden Jahren stark ansteigen. Benötigt würden diese zum Beispiel bei Smartphones, Wearable-Computing (wie die neue Apple-Uhr), Robotik und Elektromobilität sowie für Batteriesysteme im Bereich der erneuerbaren Energien oder Smart-Grid-Netze. Ausgewählte Unternehmen, die in Zukunft von diesem potenziellen Megatrend profitieren könnten, finden sich in dem wikifolio „Batteriespeicher" wieder.
Schwergewicht ist dabei aktuell die Aktie der japanischen Sumitomo Chemicals mit einem Depotanteil von 22 Prozent. Das zum Sumitomo-Konzern gehörende Unternehmen ist in den Segmenten Industrie-, Fein- und Petrochemie, Kunststoffproduktion, Pharmazeutik und Agrochemie aktiv und kooperiert u.a. auch mit dem deutschen Bayer-Konzern. Die Aktie hat sich in Euro gerechnet seit Jahresbeginn um fast 50 Prozent verteuert, was auch der günstigen Währungsentwicklung zu verdanken ist. Seit Aufnahme in das wikifolio im vergangenen November gelang sogar ein Kursplus von über 70 Prozent. Einen Teil der anfänglichen Position hat Trendlink aber recht schnell wieder verkauft, um Platz für das zweite aktuelle Schwergewicht Polypore (17 Prozent Anteil) zu schaffen. Die Amerikaner stellen Membrane für Lithium Akkus her, die sowohl für mobile Endgeräte als auch bei Elektroautos genutzt werden. Womit wir bei einem Thema sind, das in der jüngeren Vergangenheit recht häufig durch die Medien geisterte. Und bei dem das Unternehmen Tesla Motors natürlich ebenso wenig fehlen darf wie die zu 12 Prozent gewichtete Aktie in diesem Themen-wikifolio. Obwohl sich der US-Titel nach einer imposanten Kursrally zuletzt eine Verschnaufpause gegönnt hat und auch die Performance der chinesischen BYD zu wünschen übrig lässt, liegt das wikifolio seit dem Start im vergangenen Herbst mit 22 Prozent im Plus. Der maximale Verlust betrug bislang rund 12 Prozent.
Themen-Wikifolio Batteriespeicher
Ebenfalls ganz dem Thema „leistungsfähige Speicher“ hat sich der Trader Simon Müller („smwikifolio“) bei seinem wikifolio „Lithium Battery Innovators" verschrieben. Mit Blick auf die laufende Energiewende und die Elektrifizierung des Automobilsektors werden seiner Ansicht nach vermehrt leistungsfähige Speicher mit hoher Energiedichte benötigt. Deshalb setzt der Trader auf Unternehmen, die seiner Meinung nach besonders starke Patentportfolios in diesem Bereich besitzen. Dafür nutzt er eine ungefähr alle 6 Monate vom Europäischen Patentamt erneuerte Datenbank. Die Zusammensetzung des wikifolios weicht dadurch von der des Themen-wikifolios massiv ab. Lediglich die japanische Panasonic ist in beiden Aktien-Baskets vertreten. Ansonsten finden sich bei dem im November gestarteten und seit Ende Januar als Zertifikat investierbaren wikifolio des Privattrader relativ große und bekannte Unternehmen wie 3M, Canon, Hitachi, Samsung, Sony oder Toshiba. Da ausschließlich in ausländische Werte investiert wurde, hat auch hier natürlich der schwache Euro einen Teil zur Performance von derzeit rund 21 Prozent (maximaler Rückgang: 7,6 Prozent) beigetragen.
Wikifolio_lithium-battery-innovators