SAP SE

WKN
716460
ISIN
DE0007164600
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

111,700 EUR Verkauf

112,060 EUR Kauf

+0,48 Abs.

+0,4 % Rel.

22.07.2019 22:59Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 111,400 / 111,460
  • Hoch / Tief (1 Tag) 112,900 / 110,970
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 124,980 / 83,900
  • 1 Woche -7,9 %
  • 1 Monat -5,2 %
  • 1 Jahr +12,5 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Zinseszins IT Leader

Die veröffentlichte Stimmung beim SAP-Management (sehr positiv) wich diesmal doch deutlich von der Marktreaktion (sehr negativ) ab. Dies liegt an den verschiedenen Sichtweisen auf die Zahlen. SAP blickt vor allem auf das strategisch aussagekräftigere, bereinigte Ergebnis (non-IFRS); der Markt war so frei, sich auf die IFRS-Zahlen zu fokussieren, welche die vollständigere Sicht bieten.

  • Umsatz +11%, Cloud-Erlöse +40%
  • Betriebsergebnis (non-IFRS) +11%: Hier werden u.a. Restrukturierungsaufwände und Kosten für aktienkursbasierte (dieser ist deutlich gestiegen) Bonusprogramme herausgerechnet. Die Sichtweise ist also auf das operative Geschäft „beschränkt“.
  • Betriebsergebnis (IFRS) und Nettoergebnis je Aktie - 21% : Hier werden die o.g. punkte nicht herausgerechnet.

Als Langfristinvestor sollte man eine integrierte Sicht herstellen, welche kurzfristige Kosten ins Verhältnis setzt gegenüber dem strategisch wichtigen Umsatzwachstum und der prinzipiell erreichbaren Profitabilität. SAP hat sich in den letzten drei Jahren als stabiler Bestandteil des Wikifolios IT Leader bewährt, daher sehe ich kurzfristige Ergebnisschwankungen gelassen, solange der generelle Aufwärtstrend gemäß der Managementprognosen erhalten bleibt. Dass das aktuell laufende Abfindungsprogramm sehr erfolgreich ist und dadurch länger und mehr Kosten verursacht, ok. Bzgl. des aktienkursbasiertens Bonusprogrammes hatte ich früher schon einmal die Erwartung geäußert, dass man die dadurch bedingten Ergebnisschwankungen durch eine bessere Feinsteuerung des Bonusprogramms reduzieren sollte.

Die eigentliche Geschäftsentwicklung sieht aufgrund von Marktposition (weiterhin Leader im ERP-Sektor lt. Gartner Studie), Produktaufstellung und Ausrichtung auf den langfristigen Cloudtrend weiterhin chancenreich aus. Die Management-Prognose für 2019 wird aufrechterhalten. Diese zu erreichen wird allerdings durch die erstmals konsolidierten Zahlen von Qualtrics erleichtert. Sollten also makroökonomisch keine größeren Störfeuer kommen, könnte das Jahr 2019 doch noch aus beiden Sichtweisen positiv abgeschlossen werden.

mehr anzeigen

Die Börsianer sind enttäuscht – und ich wieder eingestiegen. Und ich bin fest davon überzeugt, dass Bill McDermott 2020 liefern wird. Auch wenn er es eigentlich schon 2019 wollte – und nicht konnte. Bereinigt um die Belastungen für Personalabbau und die Übernahme von Qualtrics lag der operative Q-gewinn leicht unter den Erwartungen. Geschenkt. Die mittelfristigen Ziele bleiben klar definiert und Paul Singer (Elliot Management) mit seiner 1% Beteiligung hat sicherlich großes Interesse daran, dass diese Ziele auch erreicht werden. Mein Kursziel auf Sicht von 12 Monaten liegt bei 158 EUR. Nachkäufe sind geplant.
 

mehr anzeigen

Erwartungen waren zu hoch - das war zu erwarten. Einstieg etwas über Tagestief mit einer ersten Position.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

„Faites vos jeux“?!

Wie oft wurde die Börse schon mit einem Casino verglichen? Besonders häufig ist diese Analogie nach(!) wichtigen Ereignissen zu hören, die den Markt unvorbereitet trafen.