Bullspring Global Market Cycles

Gerhard von Kiwa

Performance

  • +1,2 %
    seit 26.10.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Im wikifolio Bullspring Global Market Cycles sollen Finanzprodukte der globalen Finanzwelt gehandelt werden, eine Eingrenzung auf gewisse Länderspezifische Märkte finden nicht statt. Es können Aktien, ETFs, Fonds, als auch Anlagezertifikate gehandelt werden.

Der Grundsatz dieses wikifolio soll grundsätzlich spekulativ sein, jedoch mit einem aus meiner Sicht striktem konservativen Money-Management. Dadurch sollen größere drawdowns aktiv verhindert werden.

Es soll grundsätzlich versucht werden den Markt durch aktives Handeln zu Out-Performen. Die Haltedauer der Papiere kann jedoch von wenigen Tagen bis zu mehreren Monaten betragen, je nachdem ob das Papier auf fundamentaler oder technischer Basis erworben wird.

Zur Entscheidungsfindung von Trades sollen verschiedene Methoden der technischen- und der fundamentalen Analyse genutzt werden.
Ein Kernkonzept ist jedoch die fundamentale Marktanalyse nach dem Stock Market Cycle Modell ( abgeleitet von dem Business Cycle Modell von Raymond Vernon) bei dem Marktphasen in Branchen unterteilt werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000BSGMC
Erstellungsdatum
26.10.2018
Indexstand
High Watermark
102,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Gerhard von Kiwa
Mitglied seit 13.06.2016
Ich bin beschäftige mich seit 2007 mit dem Thema Börse & Trading. Im Privaten leben bin ich angehender Betriebswirt und seit 2010 bin ich aktiv als privater Trader an den Märkten unterwegs.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Positionsupdate No.2 -  12.12.2018 

Aufgrund der ersten Entwicklungen im Brexit gespräch entscheide ich mich meine europäischen Aktien rauszuziehen. Wir fahren die Cashrate auf die angepeilten 40% und fahren den Rest in die globalen Bondmärkte. Vor dem 01. Januar werde ich keine weiteren Euro Positionen mehr aufbauen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Positionsupdate: 12.12.2018

Aufgrund des Brexit Gewitters fühle ich mich unwohl in den GB Stocks und habe trotz verlust meine Position in Centrica geschlossen. Ich werde Q2 2019 mich wieder einkaufen sehe aber momentan das politische Gedonner als zu große Gefahr für dieses Portfolio. Um den Verlust der Position auszugleichen wurden ebenfalls Aktien der Französischen Engie S.A. geschlossen. Wir waren 10% im Plus mit dieser Position und konnten so die Verluste von Centrica glattstellen.

Ich wünsche Ihnen besinnliche Weihnachtstage.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Monatsbericht November

 

Der Monat Dezember war ein turbulenter und interessanter Monat am Börsenpaket.

Die Rohstoffmärkte spürten im Energiebereich ein interessantes Beben und das politische Säbelrasseln ist aus allen Ecken dieser Erde zu hören; doch was bedeutet das für dieses Portfolio?

 

Wir konnten im Monat November ein Alpha von 1,35 % zum EURO STOXX 50 aufbauen.

Das Portfolio lief auf + 2.59% wobei der EURO STOXX 50 nur 1.22% Wachstum hatte.

Für eine Monatsperfomance bin ich sehr zufrieden. Es zeigt das wir in meinen Augen den Markt in das richtige „Stadium“ eingegliedert haben.

 

Zu den Picks:

 

Absolut zufrieden bin ich mit der Kursentwicklung von SANOFI-Aventis, Novo Nordisk und ENGIE S.A. ein Outscaling ist meiner Meinung noch nicht angebracht jedoch befinden wir uns bereits nah an der Target Area, die ich für Q2 2019 eingeplant hatte – mehr ist natürlich immer willkommen.

 

Okay war die Entwicklung von CELGENE. Ich hätte mir von der Biotechnik Corp. etwas mehr erwartet jedoch Profit ist Profit – und das wäre meckern auf hohes Niveau.

 

Enttäuscht bin ich von der Entwicklung der britischen Stocks. Centrica bekommt heftige Schläge durch das Brexit gedonner jedoch sehe ich den heftigen dipp eher von kurzfristiger Natur. Fundamental kann auch ein Brexit nichts daran ändern das die Briten eine Warme Wohnung brauchen – und Centrica ist nun mal der größte Player für Gas – aber wir werden sehen.

 

Cash Quote:

 

Momentan ist die Cash Quote bei knapp 40%. Bis zum 31.12 werde ich sie runterfahren auf 32% möchte aber am Ende von Q1 2019 wieder auf über 38% kommen.

Das kommende Jahr wird interessant. Der Tax-Cut von Trump verliert seine Wirkung und die EZB fährt die Anleihenkäufe zurück. Das könnte eine toxische Entwicklung geben wo eine hohe Cash Quote bzw. Bond ETF’s eine Interessante Wahl werden könnten.

 

Rohstoffe:

 

Grundsätzlich bin ich immer sehr Bullish beim Thema NatGas jedoch zeigen die Spreads der Natural Gas Futures in Amerika das Sommergas um die $3 gehandelt wird. Eine Korrektur zum Februar hin in diese Richtung ist zu erwarten.

 

Öl hatte einer der größten Abverkäufe seit Jahren. Von $70 auf unter $50. Spekulativ würde ich Öl für einen reversal kaufen – jedoch nicht in diesem Portfolio. Long Term sehe ich die $100 USD in WTI als unrealistisch und ein Einpendeln zwischen $48 – $57 als am realistischsten.

 

Gold ist wohl der lieblingspick aller Bären. Die Performance lief in den letzten Monaten auch sehr gut jedoch besteht für mich zum jetzigen Zeitpunkt kein Interesse.

Die Preisarea 1.150 – 1.200 ist gut und fair. Sollten wir ein starkes einsacken des Euros sehen wird jedoch auch in Gold durch ETF’s gescaled.

 

Für den Monat Dezember erwarte ich eine kleine Rally bis maximal 11.600-11.800. Im Januar ist ein kurzzeitiger Besuch der 12.000 Marke möglich. Overall wird das Jahr 2019 sehr turbulent und volatil. Ich erwarte ein negatives Wachstum des DAX, FTSE und Overall Europa & Amerika – jedoch einen starken USD.

 

Ich wünsche Ihnen schöne und besinnliche Weihnachtstage. 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.