Special Situations

Christian Scheid

Performance

  • +202,4 %
    seit 12.09.2012
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Die Anlagestrategie fokussiert sich auf Special Situations (Sondersituationen), eingeteilt in folgende Kategorien:

1) Übernahmekandidaten
2) Squeeze-Out-Kandidaten
3) Besondere Ereignisse (Gerichtstermine, Entscheidungen zu Medikamentenzulassungen, sich
verändernde Gesetzeslage, besondere Wetterlagen o.ä.)
4) Sonderdividenden
5) Besondere Kursverläufe durch Ein- und Ausstieg von Großaktionären oder Kapitalmaßnahmen
6) Abzusehende Gewinnsprünge, die der Markt noch nicht eingepreist hat
7) Neubewertungen durch bevorstehende Großaufträge
8) Neubewertungen aufgrund von Einbringung von besonders werthaltigen Geschäftsteilen, Reverse Takeover o.ä.
9) Extreme Unterbewertungen deutscher Aktien im Vgl. zu ausländischen Wettbewerbern
10) Besonders stabile Geschäftsmodelle (vor allem in Krisenzeiten relevant)
11) Bevorstehende Indexaufnahmen
12) besondere charttechnische Konstellationen

Anlageuniversum: Aktien weltweit, Schwerpunkt Nebenwerte Deutschland, die Aktienquote kann sich zwischen 0 und 100 Prozent bewegen.

Haltedauer der einzelnen Positionen: wenige Stunden/Tage bis mehrere Monate

Charakter: spekulativ bis risikobewusst

Ziele der Anlagestrategie:
• Überrendite im Vergleich zum Gesamtmarkt (Outperformance)
• positive Rendite unabhängig von der Entwicklung am Gesamtmarkt (Absolute Return)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Ich bin in den im Anlageuniversum enthaltenen Wertpapieren regelmäßig selbst investiert.

Ich besitze selbst Zertifikate auf das wikifolio "Special Situations".

Tipp zum Handel des wikifolios: Während der Xetra-Handelszeiten, konkret zwischen kurz nach 9.00 Uhr und kurz vor 17.30 Uhr, ist die Differenz zwischen An- und Verkaufspreis (Geld-Brief-Spanne/Spread) am geringsten. In dieser Zeit bekommen Sie die besten Kurse. Auch in der Zeit der Xetra-Mittagsauktion (zwischen 13 und 13:15 Uhr) ist der Spread leicht erhöht. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0SPECIAL
Erstellungsdatum
12.09.2012
Indexstand
High Watermark
301,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Christian Scheid
Mitglied seit 12.09.2012

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu BIOFRONTERA

Biofrontera mit Top-News! Die Biotech-Company erzielte 2018 nach vorläufigen Angaben Erlöse zwischen 21,0 Mio. und 21,2 Mio. Euro. Das entspricht einem Wachstum von circa 76 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Maßgeblich dafür waren eine Umsatzsteigerung in der EU durch die Zulassung für Ameluz in Kombination mit der photodynamischen Tageslichttherapie und ein außergewöhnlich hoher US-Umsatz. Damit wurde die im Oktober auf 19 bis 22 Mio. Euro erhöhte Umsatzprognose erreicht. Trotz der Bildung von Rückstellungen für zukünftig anfallende Prozesskosten in Höhe von 3,0 bis 3,5 Mio. Euro wird der Jahresverlust deutlich geringer erwartet. Statt bei minus 15 Mio. bis minus 16 Mio. Euro soll das Ergebnis bei minus 8 Mio. bis minus 10 Mio. Euro herauskommen. Die Verbesserung ergibt sich aus den zum 31. Dezember 2018 erstmalig zu bilanzierenden aktiven latenten Steuern auf Verlustvorträge für die Biofrontera Pharma GmbH in Höhe von 10,0 Mio. bis 11,0 Mio. Euro. „Die Tochtergesellschaft hat im zweiten Halbjahr 2018 aufgrund des gestiegenen Geschäftsvolumens bereits Gewinne erwirtschaftet und es ist davon auszugehen, dass die Biofrontera Pharma GmbH auch in Zukunft positive Ergebnisse erwirtschaften und damit ihre steuerlichen Verlustvorträge nutzen wird.“, teilte das Unternehmen mit. Die positiven Nachrichten quittiert die Aktie mit dem Sprung über 6 Euro. Es ist nur eine Frage der Zeit, ehe der Nebenwert in zweistellige Kursregionen vordringen wird.

mehr anzeigen

Kommentar zu FINTECH GROUP AG

Fintech Group: Kurz vor Ende des vergangenen Jahres hatte der Vorstandsvorsitzende der Fintech Group, Frank Niehage, angekündigt, in Kürze „langjährige profitable Deals zu verkünden.“ Nun ist es soweit. Zunächst hat sich der Finanzdienstleister einen Auftrag der Vall Banc im Volumen von 20 Mio. Euro gesichert. Dabei geht es um die Auslagerung des Data Centers an die Deutschen. Zudem vertiefen die Fintech Group und Goldman Sachs ihre Partnerschaft bei Exchange Traded Products (ETP): Im Rahmen eines Fünfjahresvertrags wird die amerikanische Investmentbank zukünftiger Platinum-Partner des Brokerage-Bereichs der Fintech Group, Flatex. Gemeinsam mit Goldman Sachs soll auch die geplante Europa-Expansion angegangen werden. Die Aktie hat deutlich positiv reagiert und bleibt interessant.

mehr anzeigen

Kommentar zu CANCOM SE O.N.

Cancom: Die Aktie profitiert heute von einer Kaufempfehlung durch das Bankhaus Lampe. Mir liegt die Analyse allerdings noch nicht vor.

mehr anzeigen

Kommentar zu GRENKE AG

Grenke: Positive Geschäftszahlen haben die Aktie von Grenke beflügelt: Das Leasing-Neugeschäft wuchs 2018 um 22 Prozent auf gut 2,4 Mrd. Euro und bewegt sich damit am oberen Ende der unterjährig angehobenen Zielspanne von 18 bis 22 Prozent. Damit wurden Sorgen vor einer Wachstumsabschwächung, die gegen Ende vergangenen Jahres aufgekommen waren, zerstreut. (Zur Erinnerung: Anfang November hatte Grenke-Finanzchef Sebastian Hirsch in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg für Verunsicherung gesorgt.) Dennoch kam die Aktie nach einer kurzen Erholung wieder unter Druck. Grund war ein negativer Analystenkommentar der Privatbank Berenberg, die 2019 als Übergangsjahr für Grenke sieht. Ich sehe in dem Rücksetzer eine gute Einstiegschance. Denn die langfristige Wachstumsstory ist völlig intakt.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.