Dividende Cashflow Eigenkapital

Jörg Eickhoff

Performance

  • +18,9 %
    seit 21.03.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Das wikifolio soll aus Aktien weltweit bestehen, die beim Kauf sowohl eine hohe Dividendenrendite als auch eine günstige Bewertung aufweisen.

Auswahlkriterien sollen sein:
- Dividendenrendite möglichst über ca. 3%
- lange Dividendenhistorie, möglichst steigende Dividende
- günstige Bewertung, KGV möglichst unter dem jeweiligen Index-Durchschnitt
- hoher Cashflow, KCV möglichst unter ca. 15
- Eigenkapitalquote über ca. 25% (Ausnahme Finanzwerte)

Es wird eine Streuung auf ca. 20-25 Aktienwerte angestrebt. Die Aktien sollen jeweils möglichst langfristig gehalten werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFWIKI2021
Erstellungsdatum
21.03.2016
Indexstand
High Watermark
118,7

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Jörg Eickhoff
Mitglied seit 29.10.2012

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu ABB N

Folgt auf Chefrücktritt nun die Aufspaltung?

mehr anzeigen

Kommentar zu ABB N

Hinter den Kulissen brodelte es bei der Schweizer Industriefirma ABB schon länger. Trotzdem kommt der Rücktritt von Firmenchef Ulrich Spiesshofer kurz vor den Osterfeiertagen überraschend. Immerhin hatte der 55-Jährige den Konzern seit 2013 nicht ohne Erfolg geführt. Zuletzt wurde die Stromnetzsparte in einem Multimilliardendeal an das japanische Industriekonglomerat Hitachi verkauft. Und die Auflösung der Matrix-Organisation, bei der sich Kompetenzen aus Bereichen und Regionen zu überschneiden drohten, sollte die Geschäftsdynamik erhöhen. Zuletzt wurden aus dem Aktionärskreis aber erneut Stimmen laut, die eine weitere Aufspaltung des Konzerns forderten. Gut möglich, dass Spiesshofer das nicht mittragen wollte. Investoren fordern Fokussierung An der Börse kam der Rücktritt erst einmal gut an. Die Aktie, die seit fünf Jahren praktisch keine Kursgewinne aufzuweisen hat, schoss um mehr als fünf Prozent nach oben. Die Investoren gehen also offensichtlich davon aus, dass der weitere ABB Folgt auf Chefrücktritt nun die Aufspaltung? Umbau mit einem neuen Manager besser gelingen könnte. Nach dem Exit der Stromnetzsparte hat ABB drei operative Bereiche: Elektrifizierungsprodukte, Industrieautomation und Robotik. Die Beteiligungsfirma Investor AB (Anteil 10,7 Prozent) und der gleichfalls aus Schweden stammende Aktivist Cevian (6,2 Prozent) sind die größten Anteilseigner von ABB. Zuletzt meldete der ebenfalls als Aktivist geltende US-Investor Artisan Partners eine Beteiligung von mehr als drei Prozent. Interessant am Rande: Cevian und Artisan hatten zuletzt bei der Übernahme von Panalpina durch die dänische DSV in ihrer Aktivistenrolle hohe Gewinne einstreichen können. Auch bei ABB werden sich die Investoren mit dem bisher Erreichten wohl nicht zufriedengeben. Denn es besteht weiteres Verbesserungspotenzial. Offensichtlich haben die Bereiche Industrieautomation und Robotik viele Gemeinsamkeiten. Weniger harmonisch fügen sich hingegen die Geschäfte mit Elektrifizierungsprodukten in das Gesamtbild ein, wobei das Produktsortiment vom Umspannwerk bis hin zur Steckdose reicht. ABB ist hier weltweit die Nummer 2. Der Bereich setzt mehr als zehn Milliarden Euro um und hat eine operative Marge von mehr als 13 Prozent. Damit könnte eine Abspaltung mit anschließendem Börsengang eine wertsteigernde Maßnahme sein. Der Bereich hat nach der Übernahme des globalen Geschäfts für Elektrifizierungslösungen von General Electric Wachstumspotenzial. Das verbleibende Geschäft mit Automatisierung und Robotik dürfte dann höher bewertet werden. Was für Aktionäre bei dem Umbau drin sein kann, zeigen Kursziele. Die reichen bis zu 30 Schweizer Franken, fast die Hälfte mehr als der aktuelle Kurs. LA Börse Online 17/2019

mehr anzeigen

Kommentar zu UNILEVER CVA FL 1,12

Unilever erhöht die Dividende das 24. Jahr in Folge.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.