18.07.2018| Von: Astrid Schuch |

Scott Kelly muss es wissen. Der US-Astronaut verbrachte insgesamt 520 Tage im All, womit er zu den erfahrensten Raumfahrern überhaupt gehört. Den Visionären Elon Musk und Jeff Bezos traut er einiges zu - beide verfolgen mit ihren Unternehmen SpaceX bzw. Blue Origin Weltraum-Ambitionen, die Kelly durchaus für realistisch hält: „Als Elon davon redete, dass er einen Raketenantrieb landen und dann wiederverwenden will, dachte ich, er ist verrückt. Wenn er nun davon spricht, zum Mars zu fliegen, würde ich das nicht mehr behaupten.“ Außerdem, so Kelly gegenüber der österreichischen „futurezone“: „Mich würde es nicht wundern, wenn Bezos im kommenden Jahr Weltraumtouristen ins All fliegt.“

11 Minuten Weltraum für 300.000 Dollar

Menschen an den Anfang des Weltalls fliegen, das könnte mit der Raketenfirma Blue Origin laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters tatsächlich bereits 2019 möglich sein. Bis zu 11 Minuten soll die Reise in einer vollautomatisierten Rakete dauern. Die Passagiere sollen Schwerelosigkeit am eigenen Körper spüren und die Erde als blauen Ball unter sich sehen können. Interesse? Der Ticketverkauf könnte bereits Anfang des nächsten Jahres starten. Preis: Voraussichtlich 200.000 bis 300.000 Dollar pro Ticket.

Ob leistbar oder nicht - klar ist, was gestern noch Science Fiction war, ist heute schon Realität. Erkannt haben das auch die Experten des digitalen Vermögensverwalters Werthstein. Sie spüren Investmenttrends in allen möglichen Bereichen des Lebens auf und machen sie für ihre Kunden investierbar: „Wir nennen das Zeitgeist – Themen-Investments, mit denen wir Zukunftstrends abbilden“, erklärt Felix Röscheisen von Werthstein im Gespräch mit dem Börsenradio. „Weltraumtechnologie-Aktien“ ist ein solcher Zeitgeist, den sich Anleger seit Kurzem ganz einfach auch über ein wikifolio-Zertifikat ins eigene Depot holen können.

Mit „Weltraumtechnologie-Aktien“ zum Mars

Röscheisen dazu: „Drei Milliardäre sind dabei, den Markt zu revolutionieren – Elon Musk mit SpaceX, Jeff Bezos mit Blue Origin und Richard Branson mit Virgin Galactic. Diese drei spannenden Firmen sind aber in privater Hand, in die nicht investiert werden kann.“ Vom Trend profitieren können Anleger freilich dennoch. Denn im Zeitgeist bzw. jetzt eben auch im entsprechenden wikifolio „Weltraumtechnologie-Aktien“ stecken alljene Unternehmen, die sich ein Stück vom Kuchen sichern. Dazu zählen Hersteller von Raketenantrieben wie Aerojet, genauso wie etwa Satellitenhersteller und -betreiber wie Thales oder Iridium oder natürlich auch jene Unternehmen, die man für den Bau der Rakete selbst braucht.

Der Zeitgeist konnte auf 12-Monats-Sicht rund 20 Prozent zulegen – nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass sich die Aktienmärkte in dieser Zeit nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben.

weltraumtechnologie-aktien-werthstein-zeitgeist


wikifolio „Weltraumtechnologie-Aktien“ ansehen
Der Zeitgeist erklärt: Grenzenlose Möglichkeiten – Weltraumtechnologie-Aktien


Weltraumtechnologie ist aber natürlich nicht das einzige Thema, das zukünftig voraussichtlich mit Wachstum punkten wird. Voll im Trend sind auch Themen wie autonomes Fahren oder 3D-Druck und viele mehr. Eine ganze Reihe dieser Zeitgeists setzt Werthstein zukünftig in wikifolios um – vier investierbare wikifolios gibt es schon jetzt.

Alle investierbaren und publizierten Zeitgeists auf wikifolio ansehen

Gesünder leben – oder zumindest investieren

Neben „Weltraumtechnologie-Aktien“ zählt dazu auch „Der Kampf gegen den Zucker“. Anders formuliert: Gesünder leben ist der Trend, in den Anleger hier investieren können. Das wikifolio besteht aus 14 Aktien. Werthstein-Generalbevollmächtigter Röscheisen erklärt im Börsenradio-Interview: „Dabei handelt es sich auf der einen Seite um Firmen, die Konsumenten beim Abnehmen helfen, wie zum Beispiel Weight Watchers. Sie haben die Digitalisierung gut gemeistert und zeigen gutes Wachstum. Auf der anderen Seite setzen wir auf die Lebensmittelindustrie, insbesondere die Hersteller von Stevia, oder auch auf Hersteller von Fitnessgeräten.“

Das wikifolio ist zwar erst seit wenigen Wochen investierbar, doch der Trend ist nachweislich vorhanden. So hat der entsprechende Zeitgeist in den vergangenen 12 Monaten mehr als 60 Prozent zugelegt. Die gute Nachricht: Wer investieren will, muss vorher nicht erst auf Schokolade und Kuchen verzichten. Die Geldanlage fit für die Zukunft machen, geht auch so.

kampf-gegen-den-zucker-werthstein-zeitgeist


wikifolio „Der Kampf gegen den Zucker“ ansehen
Der Zeitgeist erklärt: Gesünder leben – der Kampf gegen den Zucker

Mehr zu den spannenden Zeitgeists gibt’s im vollständigen Börsenradio-Interview mit Felix Röscheisen zum Ansehen und Anhören:

Werthstein-Experte Röscheisen spricht im Börsenradio