18.08.2015| Von: Stefan Greunz |

Die 1996 in Zürich gegründete PR1ME Aquila AG hat sich auf die Fahnen geschrieben, immer nach der optimalen Lösung für die Wünsche ihrer Kunden zu suchen. Das gilt nicht nur für die in der Vermögensverwaltung betreuten Anleger, deren Vermögen in der Regel mindestens 300.000 Euro beträgt. Auch die mit weniger Kapital ausgestatteten potenziellen Neukunden, die vor allem über Empfehlungen der bestehenden Klientel gewonnen werden, sollen in den Genuss einer professionellen Betreuung kommen. Unter anderem dafür haben die Schweizer bei wikifolio.com mehrere Portfolios eröffnet, bei denen mittels breiter Diversifikation eine langfristige Anlagestrategie gefahren wird.

Betreut werden die wikifolios hauptverantwortlich von Luca Angelastri, der das Bankgeschäft in den 90er Jahren bei der Credit Suisse gelernt hat und über 20 Jahre Erfahrung an den Finanzmärkten verfügt. Das Verwaltungsratsmitglied von PR1ME Aquila Partners zeigt sich mit der Resonanz der Anleger bislang sehr zufrieden: „Im ersten Monat seit der Emission sind bereits knapp eine halbe Mio. Euro von unserem wikifolio-Zertifikat gezeichnet worden. Dies zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“. Dabei bezieht er sich konkret auf das wikifolio „PR1ME Aquila / Aktien-Werte“, dessen Ziel das Erreichen eines mittel- bis langfristigen Wertzuwaches ist. Dafür werden vor allem Aktien aus Europa, USA und Asien gekauft, die traditionell auf Basis einer Fundamentalanalyse ausgewählt werden. Aktuell besteht das Portfolio aus 23 Einzelwerten und einem Exchange Traded Funds (ETF) auf den Aktienmarkt in Vietnam. Seit dem Start im September 2014 gelang dem Team bei einem Maximalverlust von gut 11 Prozent eine Performance von rund 7 Prozent. Nach relativ schwachem Start war das wikifolio bis zu diesem Frühjahr auf gut 117 Punkte gestiegen, bevor es im Zuge der Aktienmarktkorrektur wieder etwas bergab ging. Das erst im Juli emittierte wikifolio-Zertifikat liegt deshalb auch leicht unter seinem Startkurs.

PR1ME Aquila / Aktien Werte

Daneben betreuen die Vermögensverwalter zwei aktuell noch nicht investierbare Depots. Das wikifolio „PR1ME VV-Folio Global“ wurde im vergangenen Monat aufgelegt und besitzt bei ähnlicher Grundausrichtung eine etwas andere Zusammensetzung als das o.a. wikifolio. Bei dem ebenfalls noch ganz „frischen“ wikifolio „PR1ME Dachwikifolio Global“ wollen die Anlageprofis vor allem in andere wikifolios investieren, die von Vermögensverwaltern und Medien betreut werden. Aktuell beinhaltet das Portfolio zehn solcher Werte, die alle ähnlich stark gewichtet wurden. Das vor gut zwei Monaten eröffnete wikifolio „PR1ME Aquila / Asien“ hingegen ist schon wieder geschlossen worden. „Wir wollten hier unseren Asien-Fund in der Vermögensverwaltung nachbilden. Schnell mussten wir merken, dass dies technisch gar nicht möglich ist“, erläutert Angelastri diesen Schritt. Der Grund dafür ist, dass der Fonds ausschließlich in Small & Mid Caps in China investiert, die zum Teil nicht an den Börsen in Deutschland gelistet sind und deshalb bei wikifolio.com auch nicht gehandelt werden können.Die durch die überraschende Yuan-Abwertung der chinesischen Notenbank ausgelösten Turbulenzen an den Aktienmärkten sehen die Strategen übrigens relativ gelassen. Zwar befinden sich die Märkte nach Ansicht der Vermögensverwalter in einer „sehr volatilen Seitwärtsbewegung“, die für Investoren mit Nerven aber auch Kaufgelegenheiten biete. Bei aktuellen Notierungen knapp über charttechnischen Unterstützungszonen wird eine Kurserholung der wichtigen Aktienindizes als wahrscheinlicher angesehen als eine plötzliche Abwärtsbewegung.