13.06.2017| Von: Nikolaos Nicoltsios |

Die Wutis Investment Challenge (kurz: WIC) ist ein zweimonatiger Investment-Wettbewerb, der von der österreichischen Trading-, und Investment-Gesellschaft WUTIS in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG organisiert worden ist. Der Wettbewerb wurde über unsere Plattform abgehalten, wo Mitbewerber die Chance hatten, wikifolios anzulegen und über diesen mit allen anderen Teilnehmern um die beste Performance zu kämpfen. Die drei Gewinner mit den besten Handelsideen wurden in der Award Zeremonie am 7. Juni 2017 ausgezeichnet.

 

Die Gewinner des WIC-Awards 2017

Name Sharpe Ratio Return Ranking Return Rank SR Weight Total Ranking
Alexandra Verzea 31,10% 17,60% 2 1 50% 1,5
Florian Gritzky 13,40% 20,10% 1 4 50% 2,5
Manuel Katscher 14,90% 11,00% 3 3 50% 3
Martin Milanovich 17,50% 9,10% 4 2 50% 3


Das sagen die Sieger

Alexandra Verzea erreichte mit einem Sharpe Ratio von 31,1 Prozent und einem Return von 17,6 Prozent den ersten Platz. Als Auszeichnung erhielt sie dafür von KPMG ein iPad. Die Gewinnerin des WIC selektierte die Aktien in ihren Musterdepots auf Basis fundamentaler Kennzahlen und freute sich sehr über die Möglichkeit, ihre Musterdepots auf wikifolio.com zu veröffentlichen.

Der zweite Platz ging an Florian Gritzky, der eine Sharpe Ratio von 13,4 Prozent und einen Return von 20,1 Prozent erreichte. Für diese tolle Leistung hat er von uns einen „Kindle eReader“ erhalten. Sein Fazit zum Wettbewerb: „Ich habe versucht auf den Newsflow von deutschen Technologiewerten zu achten, um gute Einstiegsmöglichkeiten für eine Long Position zu finden. Daher stieg ich bei Dialog Semiconductors bei niedrigem Kurs ein und erwirtschaftete durch den raschen Verkauf im Verlauf des Tages einen Gewinn von +15 Prozent. Weiters habe ich des Öfteren Long-Hebelzertifikate auf Gold gekauft, als der Kurs niedrig war bzw. ein neues Tief generiert wurde, a der Trend insgesamt nach oben zeigte. Ich denke schon daran, weiterhin bei wikifolio.com meine Musterdepots zu erstellen, da die Plattform sehr nützlich ist und auch für meinen Lebenslauf als perfekte Demonstration dient, dass ich eine Leidenschaft fürs Investieren empfinde.“

Der dritte Platz ging an Martin Milanovich, der ein Sharpe Ratio von 17,5 Prozent erreichte und einen Return von 9,1 Prozent erzielte. Er erreichte die Performance mittels ETFs, die er aufgrund ihrer im Vergleich zu Einzeltitel geringeren Volatilität schätzt. Er plant in Zukunft ein neues wikifolio zu eröffnen, um seine geplante Handelsstrategien umzusetzen zu können.

WIC Siegerehrung Foto

 

Wir gratulieren den Gewinnern sehr herzlich!