27.07.2015| Von: Filip Nestorovic |

Schon wieder ist es an der Zeit für einen unserer Talks mit den erfolgreichsten Mitgliedern der wikifolio.com-Community. Diesmal haben wir Trader Rolf Klawitter zum Gespräch gebeten.

Der seit den 70er Jahren an der Börse aktive Speditionskaufmann spricht über seine langjährige Passion für den Börsenmarkt, die Grundlagen seines Erfolges und erlaubt unserer Community interessante Einblicke in einen reichhaltigen Erfahrungsschatz aus 40 Jahren Aktienhandel.

Viel Spaß beim Lesen!

Verraten Sie uns Ihren Namen.

Mein Name ist Rolf Klawitter

Unter welchen Usernamen sind Sie auf wikifolio.com zu finden?
Wolfspelz

Was sind Sie von Beruf?
Intern. Speditionskaufmann

Wie sind Sie zum Trading gekommen?
Ich hatte einen Chef in den 70ern, der in der Mittagspause immer Börsenkurse studierte und dann handelte. Das war der Anstoß zu meinem „Börsenleben“.

Wie sieht bei Ihnen ein typischer Handelstag aus?
Morgens früh um 6 Uhr studiere ich die Märkte in Fernost und versuche einen Trend auszumachen, ab 10 Uhr dann die europäischen Märkte, und ab 15 Uhr den amerikanischen Markt.
Als Rentner habe ich ja genügend Zeit zur Verfügung.

Wie viele wikifolios führen Sie derzeit? Sind Sie bereits „Real-Money“-Trader?
Dank Wertzuwachs bin ich jetzt im BIOTEC GLOBAL mit 5000 EURO dabei. Drei meiner acht wikifolios sind zugelassen.

Was sind für Sie die Gründe, Ihre Handelsstrategie als wikifolio zu veröffentlichen?
Der Grund ist einfach; vielen Bürgern zu beweisen, daß man an der Börse gutes Geld verdienen kann und sich nicht mit dem minimalen Sparzins zufrieden stellen braucht. Und dafür ist wikifolio die ideale Plattform, transparent, übersichtlich und alles ist nachvollziehbar, wie ich meine. Man braucht nicht „Anlagehaien“ zum Opfer zu fallen.

Was zeichnet grob umrissen Ihren Handelsstil (auf wikifolio.com) aus?
Investieren in unterbewertete, billige Aktien, die in einem steigenden Markt Wertzuwachs verzeichnen können. Ich glaube ferner an das Stockpicking! Also Aktien/Produkte aus dem ganzen Anlageuniversum, die diesem Kriterium entsprechen. z.B. aber auch Trends (wie eine Ölpreis-Baisse) mittels Hebelzertifikaten mitzunehmen.

Sind Sie zufrieden mit der Entwicklung Ihrer wikifolios?
Oh ja, gar keine Frage

Was war Ihr Trading-Highlight der letzten 360 Tage?
Puts auf den EURO nach der Einführung des „quantity easing“ durch die EZB, die meine Performance positiv beeinflusste. Sogar sehr positiv.

Wie beurteilen Sie das Börsenjahr 2015?
Schwierig und sehr herausfordernd, aber dadurch auch chancenreich, wenn man auf der richtigen Seite des Trades ist.

Welche Märkte machen aktuell am meisten Spaß/Sinn?
Europa und die USA, und jetzt auch China

Welche Aktien bzw. Wertpapiere favorisieren Sie aktuell auf mittelfristige Sicht?
Alles was mit BIOTECH und Gesundheit zu tun hat, BB BIOTECH, GILEAD SCIENCES , aber auch Technologie, Apple und neuerdings auch PARROT, STROER MEDIA, LENOVO Haier Electronics, sowie CHINA Mobile. Teilweise habe ich das in meinen beiden neuen wikifolios schon realisiert

Welches war Ihre härteste Lektion, die Sie am Markt erfahren mussten?
Meine Wette auf SKYMobile, eine unterbewertete,chinesische Aktie , die ich nicht mehr „anfassen“ werde. Zu hohe ups/down, so daß man vermuten möchte, jemand „spielt“ mit diesem Wert.

Welche Ratschläge würden Sie einem Einsteiger mit auf den Weg geben?
Viel lesen, sehr viel lesen (Wirtschaftsnachrichten, Magazine, Börsennachrichten), im Internet recherchieren

Welches Buch können Sie anderen Tradern empfehlen?
Ein Buch und ein Magazin:

1. "SECURITY ANALYSIS" – Principles and Technique Von Benjamin Graham, David L. Dodd und Sidney Cottle, 1962 by McGraw Hill erschienen. Ich kaufte es 1992 über das Internet.

2. "TRADERS", ein nicht alltägliches Monatsmagazin, wie ich meine.

Hier stellte Alexander Mantel in Nr.: 09/2014 sehr detailliert Börsenstrategien vor, und wie man jene auch mittels Retailprodukten nachbilden und auch nutzen kann. Diese Strategien konnte ich prompt mit viel Erfolg umsetzen!!! Das Magazin behandelt fast alle Themen rund um die Börse, u.a. das Thema „Emotionen“, dass uns allen ja auch nicht fremd ist. Viele Tipps, u.a. Valero Energy konnte ich aus dem Magazin für meine wikifolios nutzen (www.traders-mag.com)