CLINUVEL PHARMACEUTICALS

WKN
A0JEGY
ISIN
AU000000CUV3
  • Aktien
  • Aktien International
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

13,615 EUR Verkauf

13,695 EUR Kauf

-0,14 Abs.

-1,0 % Rel.

21.09.2020 11:07Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 13,792 / 14,192
  • Hoch / Tief (1 Tag) 14,222 / 13,650
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 27,930 / 6,800
  • 1 Woche +3,7 %
  • 1 Monat +2,0 %
  • 1 Jahr -13,7 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Clinuvel hat heute angekündigt, Scenesse in klinischen Studien zur Heilung von DNA-Schäden zu testen, die Vorläufer für Hautkrebserkrankungen sind. Sie starten dabei mit der Erkrankung XP (Xeroderma Pigmentosum), deren Patienten durch verstärkte UV-bedingte DNA-Schäden ein zehntausendfach erhöhtes Risiko haben, an Hautkrebs zu erkranken, und deren durchschnittliche Lebenserwartung um 30 Jahre herabgesetzt ist. Die Studien von Clinuvel sind jetzt nur der Anfang des üblicherweise jahrelangen Zulassungsprozesses einer neuen Indikation. Clinuvel kann jedoch für Scenesse auf Ergebnisse der EPP Studien hinsichtlich Verträglichkeit und Sicherheit zurückgreifen, so dass hier mit einem beschleunigten Prozess zu rechnen ist für eine Gruppe von Patienten, für die bis heute kein wirksames Medikament zur Verfügung steht.

mehr anzeigen

Die Investitionsaktivität im Wikifolio geht weiter. Neu in das Portfolio aufgenommen habe ich die Clinuvel Pharmaceuticals. Bei der Gesellschaft handelt es sich um ein in der Pharmazieforschung tätiges Unternehmen aus Australien.

Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die Behandlung und Entwicklung von Therapiemöglichkeiten gegen lichtinduzierte Krankheiten wie erythropoetische Protoporphyrie (EPP) und angeborene Porphyrie (CEP).

Ohne an dieser Stelle tief in die medizinischen Details zu gehen, empfehle ich an dieser Stelle den Annual Report des Unternehmens in dem die medizinischen Details sehr gut beschrieben sind. Wichtig ist an dieser Stelle, dass Clinuvel eine Therapielösung namens „SCENESSE“ entwickelt hat.

Mit dieser Therapiemethode scheint das Unternehmen auf dem richtigen Weg zu sein. Wie bereits erwähnt sind die medizinischen Details sehr ausführlich im Jahresbericht und auf der Homepage beschrieben.

Die Fortschritte der medizinischen Anwendung spiegeln sich aber auf jeden Fall in den Ergebnisse des Unternehmens wieder. Es besteht die letzten Jahre eine stetig steigende Umsatz und Ergebnisentwicklung. Das Unternehmen schüttet auch mittlerweile seit 2018 eine Dividende an seine Anteilseigner aus. Diese ist zwar noch sehr gering (aktuell 0,12%), aber auf Grund des geringen Payout-Ratios in Verbindung mit den stetig steigenden Ergebnissen sehe ich hier sehr gutes Wachstumspotenzial. Auch sonst sind die bilanziellen hervorragend. Eine sehr hohe EK-Quote von 91,7%, so gut wie keine Schulden und (in Relation zur Bilanz) ein hoher Cashbestand. Ich geh davon aus, dass es hier ggf. auch zu einer Übernahme durch einen größeren Pharmakonzern kommen kann, sollte sich „SCENESSE“ weiter erfolgreich entwickeln. Aber hier liegt auch das Risiko bzw. die Achillesverse des Unternehmens. Sollte es zu Komplikationen bei Patienten kommen oder es im Zusammenhang mit der Therapiemethode zu Klagen gegen den Konzern kommen, könnte dies zu finanziellen Belastungen führen. Dies würde vermutlich die finanzielle Strapazierfähigkeit des Unternehmens überfordern. Aber Stand jetzt deutet nichts auf ein derartiges Szenario hin. Auch finde ich die Investor Relations Arbeit des Unternehmens wirklich gut. Ein Blick auf die Internetseite lohnt sich wirklich. Daran kann sich so mancher Konzern (auch im Wikifolio :-) ) ein Beispiel nehmen. Insbesondere den Brief an die Aktionäre zum Coronavirus fand ich spannend. Schlussendlich muss sagen, dass ich von der Firma komplett überzeugt bin und auf einen positiven Performancebeitrag für das Wikifolio setze.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Geschenkt war noch zu teuer

Am Montag spielte sich am Ölmarkt wahrlich Historisches ab: Dass ein Rohstoff-Kontrakt kurzzeitig tief in den negativen Preisbereich fallen würde, hätte man bis dahin wohl für unmöglich gehalten.