DR. HOENLE AG O.N.

WKN
515710
ISIN
DE0005157101
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

48,700 EUR Verkauf

49,100 EUR Kauf

+0,00 Abs.

0,0 % Rel.

21.01.2020 10:30Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 48,900 / 48,850
  • Hoch / Tief (1 Tag) 48,975 / 48,575
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 61,550 / 41,200
  • 1 Woche +2,7 %
  • 1 Monat +8,9 %
  • 1 Jahr +1,1 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Heute Nachkauf, um nach dem deutlichen Absacken des Kurses im letzten halben Jahr wieder in etwa den 10% Anteil einzustellen. Die Aktie liegt momentan auf Platz 7 der Top Ten Bewertungsliste.

mehr anzeigen
MavTrade FutureMarkets

Die Dr. Hönle AG hat gestern in einer Vorabmeldung bereits die Eckdaten für das abgelaufene Geschäfsjahr 18/19 bekannt gegeben und auch einen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr. Die vorab bereits gesenkten Prognosen konnten knapp erfüllt werden. Ausschlaggeben für den Abschwung (wie auch in den Vorjahren für den starken Aufschwung) ist das Klebstoffgeschäft. Hier konnte Hönle in den vergangenen Jahren starke Margen erzielen und überprportional das Betriebsergebnis steigern. Nun sind jedoch Aufträge aus diesem Bereich weggefallen, was natürlich zur Folge hat, dass das Betriebsergbnis auch überprportional fällt. Hierfür verantwortlich ist der deutlich geringere Umsatz mit einer Klebstoffanwendung im Bereich Sensorik. Hier war Hönle sehr abhängig von Großaufträgen.

Hönle konnte jedoch in diesem Bereich der Consumer Electronics neue Kundenbeziehungen aufbauen udn verfügt nun über eine deutlich breitere Kundenbasis. Mittlerweile zählen alle großen Smartphone Hersteller zu den Kunden von Hönle. Im aktuell laufenden Geschäftsjahr kommt dennoch der Wegfall der Umsätze mit einem Großkunden zum tragen, weshalb auch nur mit einem Betriebsergebnis auf dem Niveau des Vorjahres bzw. etwas darüber gerrechnet wird.

Für die kommenden Jahre sieht der Vorstand, auch aufgrund der vergrößerten Kundenbasis, gute Voraussetzungen für eine starke Geschäftsentwicklung. Ich gehe ebenfalls davon aus, dass sich in den Smartphones und auch Wearables die Sensorikkomponenten (für die der Hönle Klebstoff benötigt wird) zunehmen werden. Dies sollte in Zukunft für Wachstum sorgen. Allerdings liegt dieses noch in der Zukunft und immer mit dem Vorzeichen, dass es nicht zu einem konjukturellen Abschwund kommt. Daher habe ich die Hönle Aktie bereits im Vorfeld deutlich in meinem wikifolio reduziert und musste hier leider mit einem Verlust abschließen. Ich werden nun den für morgen erwarteten vollständigen Bericht noch einmal abwarten, ob daraus noch weitere Erkenntisse ersichlich sind. Danach werden ich entscheiden ob die Aktien weiterhin gehalten werden aufgrund der Chancen in der Zukunft oder die Risiken diese Chancen doch übersteigen und zuerst verkauft wird um dann ggf. später noch einmal wieder einzusteigen.

mehr anzeigen
MavTrade Zukunftsbranchen

Die Dr. Hönle AG hat gestern in einer Vorabmeldung bereits die Eckdaten für das abgelaufene Geschäfsjahr 18/19 bekannt gegeben und auch einen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr. Die vorab bereits gesenkten Prognosen konnten knapp erfüllt werden. Ausschlaggeben für den Abschwung (wie auch in den Vorjahren für den starken Aufschwung) ist das Klebstoffgeschäft. Hier konnte Hönle in den vergangenen Jahren starke Margen erzielen und überprportional das Betriebsergebnis steigern. Nun sind jedoch Aufträge aus diesem Bereich weggefallen, was natürlich zur Folge hat, dass das Betriebsergbnis auch überprportional fällt. Hierfür verantwortlich ist der deutlich geringere Umsatz mit einer Klebstoffanwendung im Bereich Sensorik. Hier war Hönle sehr abhängig von Großaufträgen.

Hönle konnte jedoch in diesem Bereich der Consumer Electronics neue Kundenbeziehungen aufbauen udn verfügt nun über eine deutlich breitere Kundenbasis. Mittlerweile zählen alle großen Smartphone Hersteller zu den Kunden von Hönle. Im aktuell laufenden Geschäftsjahr kommt dennoch der Wegfall der Umsätze mit einem Großkunden zum tragen, weshalb auch nur mit einem Betriebsergebnis auf dem Niveau des Vorjahres bzw. etwas darüber gerrechnet wird.

Für die kommenden Jahre sieht der Vorstand, auch aufgrund der vergrößerten Kundenbasis, gute Voraussetzungen für eine starke Geschäftsentwicklung. Ich gehe ebenfalls davon aus, dass sich in den Smartphones und auch Wearables die Sensorikkomponenten (für die der Hönle Klebstoff benötigt wird) zunehmen werden. Dies sollte in Zukunft für Wachstum sorgen. Allerdings liegt dieses noch in der Zukunft und immer mit dem Vorzeichen, dass es nicht zu einem konjukturellen Abschwund kommt. Daher habe ich die Hönle Aktie bereits im Vorfeld deutlich in meinem wikifolio reduziert und musste hier leider mit einem Verlust abschließen. Ich werden nun den für morgen erwarteten vollständigen Bericht noch einmal abwarten, ob daraus noch weitere Erkenntisse ersichlich sind. Danach werden ich entscheiden ob die Aktien weiterhin gehalten werden aufgrund der Chancen in der Zukunft oder die Risiken diese Chancen doch übersteigen und zuerst verkauft wird um dann ggf. später noch einmal wieder einzusteigen.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

So können Anleger vom Kampf gegen den Klimawandel profitieren

Klimaschutz ist mehr als ein Modetrend. Auch in Sachen Investment ist das Thema nicht wegzudenken.