aixtron-aktien-im-fokus
05.03.2018| Von: Nikolaos Nicoltsios |

Die größten Gewinner am deutschen Aktienmarkt kommen zum Wochenstart mal wieder aus dem TecDAX. Die Aktie von Aixtron zum Beispiel liegt heute am frühen Nachmittag fast sieben Prozent im Plus, wofür unter anderem die aufkommende Übernahmefantasie in der Halbleiterbranche verantwortlich gemacht wird. Der amerikanische Chiphersteller Microchip Technology hatte am Freitag die Übernahme des Wettbewerbers Microsemi für zehn Milliarden US-Dollar verkündet.

Die Aixtron-Aktie war bereits in der vergangenen Woche nach Vorlage der 2017er-Ergebnisse auf den höchsten Stand seit Sommer 2011 gestiegen. Etwa genauso lange ist es her, dass der Spezialanlagenbauer unter dem Strich schwarze Zahlen geschrieben hat. Im abgelaufenen Geschäftsjahr gelang das mal wieder, vor allem dank eines Sonderertrags aus der Veräußerung einer Produktlinie. Aber auch operativ lief es bei den Aachenern besser als in den Vorjahren. Zahlreiche wikifolio-Trader haben das zum Anlass genommen, in die Aktie zu investieren.

Kurzfristiges Trading mit Hilfe der klassischen Charttechnik

Dominik Schuster ("GHTrading") hat Aixtron Ende der Vorwoche in sein wikifolio "GH+ Premium Charting Strategy" aufgenommen und dazu einen erläuternden Kommentar verfasst: "Die charttechnisch schwer zu interpretierende Formation von September 2017 bis Ende Februar 2018 hat sich schließlich als trendbestätigende Konsolidierung erwiesen. Der Aufwärtstrend ist intakt und trotz der bisherigen Rekorde rechne ich mit weiteren Gewinnen. Ein Rücksetzer bis an die Ausbruchslinie bei 15,10 Euro ist allerdings gut möglich; dort sollte dann aufgestockt werden."

Sie bevorzugen Ihre Markt-Highlights mit Bild und Ton?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Youtube-Kanal und bleiben Sie über jeden neuen Video-Beitrag auf dem Laufenden

Jetzt abonnieren

Aktuell ist die Aktie mit einem Depotanteil von gut 15 Prozent einer von sechs Werten in dem Musterdepot des aktiven Traders, der daneben noch eine 27-prozentige Cashquote hält. Bei der Auswahl der Aktien konzentriert er sich vor allem auf deutsche Standardwerte, wobei die Haltedauer in der Regel maximal zwei Monaten betragen soll. Fundamentale Kriterien stehen bei dem Trader nicht im Fokus. Stattdessen "sollen klassische Chartformationen das Entscheidungskriterium zum Ein- oder Ausstieg nach Erreichen eines vorher definierten Ziels sein". Seit der Eröffnung des wikifolios im Januar 2017 konnte mit dieser Vorgehensweise eine Performance von 22 Prozent generiert werden, während der maximale Verlust lediglich sieben Prozent betrug. In den vergangenen Wochen konnte die Bilanz allerdings nicht mehr verbessert werden, weshalb das erst seit Dezember handelbare wikifolio-Zertifikat aktuell auch mit drei Prozent im Minus liegt.

Eine simple Strategie mit bemerkenswertem Erfolg

Noch besser sieht es da bei dem - allerdings auch schon wesentlich älteren - wikifolio "Trends in Europe and America" von Christian Soschner ("Celovec") aus, das sowohl seit dem Ende 2015 erfolgten Start (+91 Prozent) als auch seit der Emission des wikifolio-Zertifikats im Herbst 2016 (+72 Prozent) deutlich im Plus liegt. Der Trader verfolgt hier eine relativ einfache Trendfolgestrategie. Dabei wird alle sechs Monate das gesamte Kapital gleichverteilt in die sieben Aktien aus Dax, MDax, SDax, TecDAX und Nasdaq investiert, die in einer selbst erstellten Trendstärkerangliste vorne stehen. Zu Jahresbeginn wurde dabei auch die Aixtron-Aktie aufgenommen, wodurch die Position mittlerweile schon mit 37 Prozent im Plus liegt. Die Gewichtung in dem wikifolio ist dank des Kursanstiegs von anfangs rund 14 Prozent auf aktuell 18,5 Prozent gestiegen.

Nach Ansicht von Soschner ist das Ende der Fahnenstange damit aber noch nicht erreicht: "Aixtron zeigt sich nach Zahlen stark. Der Turnaround scheint zu klappen. 2017 hat man mit Umsatz- und Ergebniswachstum positiv bilanziert. Das Management ist für die Zukunft positiv gestimmt. Analysten vergeben 'Buy'-Ratings mit Kursziel 18 Euro." Die Aktie habe weiteres Aufwärtspotential. Für seine Strategie sind Analystenstudien aber ohnehin nicht entscheidend. Die nächsten Umschichtungen stehen Anfang Juli an und dabei spielt lediglich die Trendstärke der jeweiligen Aktien eine Rolle.

Die 10 Aktien mit den meisten Trades (27.02.2018-04.03.2018):

# Name ISIN Handelsvolumen Trades Anteil Käufe
1 Wirecard DE0007472060 1.712.095 385 47%
2 Dialog Semiconductor GB0059822006 1.996.429 383 59%
3 Baumot Group DE000A2DAM11 590.840 358 47%
4 Aumann DE000A2DAM03 2.147.028 319 87%
5 Aixtron DE000A0WMPJ6 899.889 312 62%
6 SNP DE0007203705 922.698 300 41%
7 Steinhoff NL0011375019 289.240 289 59%
8 Daimler DE0007100000 874.647 273 61%
9 GFT Technologies DE0005800601 811.944 255 66%
10 RIB Software DE000A0Z2XN6 715.538 252 57%

 

Alle wikifolios mit Aixtron (ISIN: DE000A0WMPJ6) im Depot.