4 Investment-Strategien, 4 Wege zum Erfolg

Man kann Aktien nach Bauchgefühl kaufen oder auch auf den Tipp eines vermeintlichen Insiders hören. Besser ist es aber, strategisch vorzugehen. Vier Strategien, mit denen man das Risiko reduzieren und Investments steuern kann, im Überblick - inkl. Top-wikifolios, in denen die Strategien umgesetzt werden.

clever-investieren-intelligenzbestien-hund

Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins.

Warren Buffett

Mit diesem Zitat des Star-Investors Warren Buffett ist eigentlich schon fast alles zum Thema Börse und Strategie gesagt. Aber natürlich weiß auch der Berkshire Hathaway-Gründer, dass an der Börse Verluste ebenso zum Tagesgeschäft gehören wie Gewinne.

Womit bereits das nächste wichtige Wort gefallen ist: „Tagesgeschäft“. Das ist nämlich nicht gleichzusetzen mit einer langfristigen Strategie, die das Ziel hat, Vermögen aufzubauen und zu vermehren. Allerdings: Es gibt nicht die EINE Strategie, die für jede Börsenlage optimal ist. Viele Wege führen nach Rom. Man sollte sein Aktiendepot im Blick haben und die Anlage-Strategie dem eigenen Risikotyp und den Erfordernissen des Marktes anpassen.

1. Value-Strategie

Nicht der Preis, sondern der Wert einer Aktie ist entscheidend.

„Kaufe einen Dollar, aber bezahle nicht mehr als 50 Cent dafür“ – auch dieser Satz stammt von Warren Buffet, dem bekanntesten Value-Investor. Klingt schräg, beschreibt aber genau, was hinter dieser Strategie steht: In Aktien investieren, die eine hohe fundamentale Qualität haben und gleichzeitig günstig zu haben sind.

Doch wie kann man den Wert einer Aktie bestimmen? Eine Möglichkeit dafür ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), der erzielte oder geschätzte Gewinn je Aktie im Verhältnis zum aktuellen Kurs. Faustregel: Werte zwischen 10 und 15 entsprechen dabei einer fairen Bewertung. Liegt das KGV über 15, gilt die Aktie als teuer, bei einem Wert unter zehn als günstig.

Ein Beispiel: Die Österreichische Post wird Analystenschätzungen zufolge 2019 einen Gewinn von 2,51 Euro pro Aktie erzielen. Aktuell handelt das Papier bei einem Kurs von 30,95 Euro. Das geschätzte 2019er KGV liegt damit bei 12,33. In einer sehr vereinfachten Betrachtung wäre die Aktie demnach also fair bewertet. 

Allerdings ist ein niedriges KGV alleine noch keine Kaufempfehlung oder umgekehrt ein hohes KGV eine Verkaufsempfehlung. Ein Kurs für sich genommen sagt wenig aus. Um den Wert einer Aktie richtig einschätzen zu können, ist eine Fundamentalanalyse notwendig, bei der zum Beispiel die Umsatz- und Gewinnentwicklung, die Verschuldung und die Eigenkapitalquote eines Unternehmens untersucht werden. Nur wenn ein Unternehmen gute Fundamentalzahlen aufweist und die Aktie günstig bewertet ist, sollte sie für einen Kauf in Betracht gezogen werden.

Value steht auf wikifolio.com hoch im Kurs

Die Österreichische Post findet sich zum Beispiel in Thomas Dittmers wikifolio Spezialwerte wieder - auch wenn das KGV hier auf den ersten Blick vielleicht nicht nach einem Kauf schreit. Dittmer aka tonipolster orientiert sich vorrangig an den Gründsätzen des Value Investing. Warum eigentlich? Dittmer erklärt: „Value Investing ist nach meinem Dafürhalten gerade deshalb überzeugend, weil man gezwungen wird, wie ein Unternehmer zu denken: Als Aktionär kauft man einen Anteil eines Unternehmens und partizipiert daher regelmäßig an der Wertsteigerung, die das Unternehmen mit Hilfe der vertriebenen Produkte und Dienstleistungen erzielt. Deshalb ist es bei der Strategie unerlässlich, sich zu überlegen, wie sich das Unternehmen langfristig entwickeln kann und welche unternehmerischen Risiken bestehen.“

Ein weiterer Trader, der zu 100 Prozent Value-Investor ist, ist Christoph Neemann ( MinusSinus ). Viel muss man dazu nicht sagen: Sein wikifolio Minus Sinus Value Select ist ein Beweis dafür, dass die Value-Strategie und die fundamentale Analyse ihre Daseinsberechtigung haben. 

Mehr erfahren:

MinusSinus im Talk - „Realistisch bewertet ist der Tesla-Kurs zweistellig“

Einen Überblick über ausgewählte wikifolios, die nach den Prinzipien des Value-Investing geführt werden, finden Sie in der untenstehenden Tabelle. 

Erfolgreiche „Value“-wikifolios

2. Momentum-Strategie

In Aktien mit überdurchschnittlich guter Kursentwicklung investieren

Sie wollen mehr erfahren?

Die beliebtesten Investment-Strategien auf den Punkt gebracht inklusive passender Top-wikifolios - registrieren Sie sich jetzt kostenlos und genießen Sie alle Vorteile von wikifolio.com!

Jetzt registrieren!

Der Amerikaner Robert A. Levy war Ende der 1960er-Jahre einer der ersten, der Aktien mit Computerunterstützung analysierte und war damit ein echter Pionier. Mit seinen Analysen fand er heraus, dass bei stark steigenden Aktien die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Kursanstiegs größer ist, als bei Aktien mit schwankender Kursentwicklung.