Die fünfte Generation Internet im Depot

Von Virtual oder Augmented Reality bis zur intelligenten Vernetzung von Geräten - mit 5G soll viel Neues, viel besser und vor allem schneller möglich sein. Die Experten der FV Frankfurter Vermögen haben rund um die Technologie ein wikifolio gebaut. 

FV-Frankfurter-Vermögen-Gespräch-5G-Aktien
Quelle: wikifolio.com

Wertefinder Technologie 5G heißt das wikifolio, in dem sich dem Namen entsprechend alles um die wichtigsten Trends im Technologiesektor dreht - mit besonderem Fokus auf 5G. Verwaltet wird es von Portfoliomanager Jürgen Brückner, verantwortlich zeichnet Uwe Eilers ( UweEilers1966 ), Geschäftsführer der FV Frankfurter Vermögen. Das Team trifft damit den Zahn der Zeit, 5G soll in Deutschland 2020 an den Start gehen. Erfrischend: Es ist nicht bloß noch mehr vom selben, wie man vielleicht glauben könnte. Die üblichen Verdächtigen wie Apple, Facebook und Co. sind nämlich nicht Teil des wikifolios. Auf Jahressicht hat es dennoch über 30 Prozent zugelegt. Zeit, das wikifolio vor den Vorhang zu holen: Wir sprechen daher mit Brückner über 5G, seine Top-Aktien und seine Anlagephilosophie. 

In meinem wikifolio setze ich auf…

... Schlüsseltechnologien für 5G. Die Idee zu diesem wikifolio entstand vor mehr als drei Jahren, als das Thema im Markt kaum bekannt war. Bereits damals ging ich davon aus, dass es sich hier um einen nachhaltigen neuen Markt mit einem hohen Wachstumspotential handeln würde. 5G selbst ist eine Schlüsseltechnologie für viele neue Anwendungen (Autonomes Fahren, AR, VR, IoT, etc.). Wesentlich ist jedoch, dass es sich bei 5G um eine neue revolutionäre Technik handelt, die wiederum eine vollkommene Neuentwicklung vieler Schlüsseltechnologien erfordert. Hiervon profitieren z.B. Technologiefirmen, die die neuen Bauelemente wie Filter, Verstärker, Sensoren und Antennenelemente herstellen.

Drei Unternehmen oder Sektoren, an die ich langfristig glaube, sind…

... BASF , Fresenius und Alphabet . BASF ist ein innovatives Unternehmen, welches generell von dem Wachstum der Weltwirtschaft profitiert, da Chemie einer der Grundbausteine der Industrie ist. Das Unternehmen ist aber auch in anderen Wachstumsmärkten aktiv, wie zum Beispiel im Pflanzenschutz. Aufgrund der günstigen Bewertung ergibt sich auch eine sehr attraktive Dividendenrendite. Fresenius hat seinen Ursprung in der Entwicklung einer leistungsfähigen Membrane für die Dialyse und auf der Basis dieses Modells in andere Märkte im Gesundheitsmarkt expandiert. Die Gesellschaft verfolgt ebenfalls ein kontrolliertes Wachstum über gezielte Übernahmen, zuletzt durch die Übernahme der Krankenhauskette Quirónsalud in Spanien, die stabile und wachsende Erträge abwirft. Bei Alphabet handelt es sich um ein Unternehmen, welches in sehr vielen schnell wachsenden Feldern tätig ist und besonders stark von Themen wie autonomes Fahren und KI profitiert. Der bahnbrechende Fortschritt bei der Entwicklung des Quantencomputers unterstreicht die Innovationskraft des Unternehmens.

Wenn ich mich zwischen fundamentaler Analyse und Charttechnik entscheiden müsste, würde ich…

... mich für die Fundamentalanalyse entscheiden. Als Investor sollte man mit einem langfristigen Zeithorizont investieren und die Unternehmen, in die man investiert, gut kennen. Die Chartanalyse ist in diesem Fall wenig hilfreich, da sie eher kurzfristig ausgerichtet ist und oftmals nur eine Art Wenn-Dann-Fragen beantwortet. Der Blick auf den Chart lenkt außerdem von der sorgfältigen Firmenanalyse ab, aber es geht genau darum, das Geschäftsmodell des Unternehmens, seine Konkurrenten und das Marktumfeld sorgfältig zu analysieren.

Chart

Märkte, die mich überzeugen, sind…

... der Aktienmarkt und der Immobilienmarkt. Der Aktienmarkt, weil Aktien Beteiligungen an Unternehmen verbriefen und es offensichtlich ist, dass der unternehmerische Erfolg mit einem höheren Ertrag entlohnt wird als die Investition in risikoärmere Anlagen. Es bedarf daher keiner historischen Analysen über den Mehrertrag an den Aktienmärkten, da sich der Mehrertrag allein aus der Natur des Geschäftsmodells ergibt. Immobilien wachsen langfristig im Schnitt nicht stärker als die Mieten bzw. die Einkommen. Die langfristigen Preisanalysen des Immobilienmarktes in Amsterdam bezeugen diese Einsicht. Trotzdem empfiehlt sich zumindest in das eigengenutzte Heim zu investieren, damit gerade im Alter der Investor nicht zur Finanzierung der Miete auf die schwankenden Erträge des Aktienmarktes zurückgreifen muss.

Investments, von denen ich die Finger lasse, sind…

... Aktien von Unternehmen, deren Geschäftsmodell ich nicht verstehe. Dies gilt jedoch auch für Unternehmen, deren Geschäftsmodell zwar verständlich ist (Automobile, Versorger), die sich jedoch in regulierten Märkten befinden und/oder deren Geschäftsmodell einem starken Strukturwandel unterworfen ist.

„Als Investor sollte man mit einem langfristigen Zeithorizont investieren und die Unternehmen, in die man investiert, gut kennen. Die Chartanalyse ist in diesem Fall wenig hilfreich, da sie eher kurzfristig ausgerichtet ist und oftmals nur eine Art Wenn-Dann-Fragen beantwortet.“

Jürgen Brückner

Mein bester Trade bisher war…

... der Kauf von Aixtron zum ersten Börsenkurs vor mehr als 20 Jahren. Damals befand sich das Internet erst in den Anfängen, aber ich ging von einem starken Wachstum aus. Für dieses Wachstum waren damals Glasfaserleitungen erforderlich, die wiederum u.a. für die Weiterleitung der Signale eine neue Generation von Transistoren benötigten. Hauptbaustein der neuen Produkte waren sogenannte Verbindungshalbleiter (z.B. GaAs), die nur mit den Maschinen von Aixtron hergestellt werden konnten. Weitere Anwendungsmöglichkeiten ergaben sich ebenfalls bei Solarzellen und LEDs. Die immer komplexeren Produkte erfordern auch heute neue Generationen von Halbleitern. Einige der relevanten Firmen finden sich in dem wikifolio Wertefinder Technologie 5G .

Die erste Aktie, die ich gekauft habe, war…

... Klöckner Werke mit 15 Jahren. Als Schüler suchten wir nach Aktien mit einer hohen Dividendenrendite, aber erst später wurde uns bewusst, dass Dividenden auch gekürzt werden können. Für die spätere Anlage war daher die Dividende nur ein Faktor von vielen bei der Anlageentscheidung.

Meine Liebe zur Börse wurde entfacht durch…

... die Möglichkeit, hohe Renditen zu erzielen und durch die Gespräche im Familienkreis über interessante Anlageformen.

Meine Börsenweisheit Nummer 1 ist:

Vermeide die klassischen Fehler, die uns Behavioral Finance lehrt, wie zu früh aus guten Aktien auszusteigen und zu lange auf Verlusten sitzenzubleiben. Direkt damit verbunden ist die Anlagephilosophie von Warren Buffett, die sich der Anleger ebenfalls zu Herzen nehmen sollte: „It’s far better to buy a wonderful company at a fair price than a fair company at a wonderful price.“ Aber selbst wenn man diese Börsenweisheiten beherzigt, ist man nicht vor möglicherweise großen Verlusten gefeit. Ergänzt werden müssen diese Börsenweisheiten daher um den Grundsatz der Diversifizierung, gefolgt von der Forderung sich das Geschäftsmodell der Unternehmen sorgfältig anzuschauen und nicht blindlings auf Empfehlungen von Börsenbriefen und/oder Freunden zu hören.

Ein Investment-Buch, das ich jedem ans Herz legen kann, ist…

... „Irrational Exuberance“ von Robert Shiller, da es die Finanzkrisen der Vergangenheit in einen historischen Zusammenhang stellt und damit dem Investor einige Fakten aufzeigt, die bei der Anlage zu beherzigen sind. Shiller weist in seinem Buch auch auf die Hauspreisentwicklung in Amsterdam hin.

Herr Brückner, danke für das Gespräch.

Wollen Sie mehr vom Team der FV Frankfurter Vermögen sehen?

Setzen Sie „Wertefinder Technologie 5G“ auf Ihre Watchlist und verpassen Sie keinen Trade und kein Kommentar! Kostenlos!

Wertefinder Technologie 5G

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden.