Warum der US-Wahl-Thriller die Börsianer kalt lässt

Die US-Wahl hat immer noch keinen klaren Sieger. Die Finanzmärkte kümmert das wenig. Warum das so ist, erklären wikifolio-Top-Trader.

us-wahl-thriller-2
Quelle: Element5, Pexels.com

Stand jetzt (06.11., Mittag) ist immer noch nicht klar, wer die Präsidentschaftswahl in den USA gewonnen hat. Aus dem prognostizierten Erdrutschsieg für Biden wurde jedenfalls nichts. Siegessicher zeigt er sich trotzdem. Trump deklarierte sich zwischenzeitlich jedoch ebenfalls als Gewinner und spricht nun von Betrug. Zahlreiche Klagen von Seiten seines Wahlkampf-Teams sind bereits eingereicht. Die Situation ist unübersichtlich. Gleichzeitig scheint es, als hätte die Börse die Wahl bereits abgehakt. Dow Jones, Nasdaq, Dax und Co. zeigen auf Wochensicht Kursgewinne von deutlich über fünf Prozent. Wie kann das sein? Ignorieren die Märkte das politische Risiko? Oder gibt es gute Gründe für das Aufatmen der Anleger? Was es damit auf sich hat, erklären die beiden Top-Trader Christian Thiel (sparstrumpf) und Thomas Zeltner (trade2win).

Die wichtigste Frage ist schon geklärt

„Der Markt ist erkennbar sehr zufrieden mit dem Ausgang der Wahl. Senat und Repräsentantenhaus sind in unterschiedlichen politischen Händen - das war die wichtigste Botschaft der Wahl für die Wirtschaft,“ erklärt Top-Trader Christian Thiel, der das wikifolio Global Champions verwaltet. Warum eine solche Teilung der Macht zwischen Demokraten und Republikanern für die Märkte so wichtig ist, hat laut Thiel einen einfachen Grund: „Dieser Split führt dazu, dass, egal wer Präsident wird, keine gravierenden Änderungen von Seiten der Politik zu erwarten sind.“

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +125,5 %
    seit 13.01.2016
  • +22,3 %
    1 Jahr
  • 0,82×
    Risiko-Faktor
  • EUR 6.755.585,25
    investiertes Kapital
Ø – Performance pro Jahr: 17,9 Prozent

Thiel nennt noch einen Grund, warum der Ausgang der Wahl für die Märkte wenig Rolle spielt: „Die Entwicklung der Wirtschaft ist davon abhängig, ob es nach der Wahl ein weiteres Paket mit Stimulus-Maßnahmen geben wird. Davon gehe ich persönlich aus, einerlei, wer die Präsidentschaft innehat.“ Darüber hinaus findet die Politik laut Thiel an den Märkten aktuell kaum Beachtung: „Für Unternehmen wie Apple, Mastercard, Nike, Chipotle, Peloton oder Sherwin-Williams spielt es keine Rolle, wer Präsident wird. Ihre Umsätze und Gewinne steigen derzeit aufgrund der ‚Stay-at-home‘-Politik. An der wird sich noch auf viele Monate nichts ändern.“

Politische Börsen haben auch 2020 kurze Beine

Interessehalber beobachte ich die US-Wahl und deren Ausgang gespannt, aber ich vermute, dass sie praktisch keinen Einfluss auf die Börsen haben wird.

Thomas Zeltner
trade2win

Top-Trader Thomas Zelter, der das wikifolio Growth Investing Europa + USA managt, glaubt an die „kurzen Beine“ politischer Börsen: „Ich denke der Einfluss der Politik auf die Börsen wird häufig deutlich überschätzt. Sicher kommt es kurzfristig immer wieder zu politisch motivierten Bewegungen an den Börsen, langfristig spielt das meiner Meinung nach aber keinerlei Rolle.“

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +198,9 %
    seit 10.05.2014
  • +14,3 %
    1 Jahr
  • 0,92×
    Risiko-Faktor
  • EUR 1.217.535,50
    investiertes Kapital
Ø – Performance pro Jahr: 18,2 Prozent

Ein Blick in die Vergangenheit verdeutlicht das laut Zeltner: „Wenn man sich die Zahlen der vergangenen Jahrzehnte in den USA ansieht, erkennt man, dass es im Prinzip mehr oder weniger egal war, ob ein Demokrat oder Republikaner Präsident war. Die Börsen stiegen so oder so.“


Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.