Neue Perspektiven in der DAX-Liga?

Es kommt selten vor, dass ein DAX-Titel Tagesschwankungen von über 20 % aufweist oder auf einen Schlag ein Viertel seines Börsenwertes verliert. Wirecard-Aktionäre haben allerdings schon mehrfach die Erfahrung gemacht, dass beides möglich ist.

Diesmal zeigte sich die Börse wenig begeistert über den lange erwarteten KPMG-Prüfbericht, der einem Freispruch aus Mangel an Beweisen ähnelte. Wirecard , ein beliebter Tummelplatz für Trader, reagierte nicht wie ein ehrwürdiger DAX-Wert, sondern wie ein Zockerpapier.

Update 2030

Der Einzug von Wirecard in den DAX wurde seinerzeit allerdings noch als Indiz für den fortschreitenden Wandel in der deutschen Wirtschaft angesehen. Nach SAP und Infineon war es nämlich das dritte Technologie-Unternehmen in der Börsen-Bundesliga. Im Gegenzug mussten einstige Branchen-Schwergewichte wie die Commerzbank oder zuletzt ThyssenKrupp das Feld räumen. Dieser Wandel wird sich künftig wohl beschleunigt fortsetzen. Mit Lufthansa , Covestro , MTU und HeidelbergCement gibt es aktuell eine Reihe von Abstiegskandidaten. Für die Aufnahme empfehlen sich dagegen der Online-Lieferdienst Delivery Hero , Siemens Healthineers , der Laborausrüster Sartorius sowie die beiden Softwareunternehmen TeamViewer und Nemetschek . Im Jahr 2030 könnte der DAX nicht mehr viel mit dem DAX des Jahres 2020 gemein haben.

Königsdisziplin Stock-Picking

Bekanntlich gelingt es nur wenigen Anlegern den Markt zu schlagen. Perlensucher Markus Raible ist einer von ihnen, dessen Outperformance auf kluges Stock-Picking zurückzuführen ist. Für sein wikifolio Trends and more sucht er ganz bewusst nach deutschen Small Caps der zweiten und dritten Börsenliga sowie ausgewählten internationalen Titeln.els Discounted-Cash-Flow-Rechnung ermittelten fairen Wert abweicht.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +229,9 %
    seit 22.03.2015
  • +2,3 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 687.518,03
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: +25,1 %

So findet sich beispielsweise auch der US-Pharmagigant Gilead in seinem wikifolio. Ausschlaggebend sind für Raible die jeweiligen Fundamentaldaten und das voraussichtliche Wachstum in den kommenden Jahren. Raible bevorzugt Unternehmen mit soliden Geschäftsmodellen, die dafür bekannt sind, dass sie ihre Prognosen einhalten. Kurzfristig war er allerdings auch einmal in Wirecard investiert. Topwert bei Raible ist der Telematikspezialist IVU. Während auf Jahressicht unter dem Strich ein leichtes Plus von 4,1 % steht, kann er seit wikifolio-Start einen Zugewinn von über 214 % für sich verbuchen.

Charts weisen den Weg

Für Joachim Köngeter (joibaer) sind hingegen weniger die reinen Fundamentaldaten als die charttechnische Situation einer Aktie das wichtigste Investitionskriterium. In seinem wikifolio Tradingchancen deutsche Aktien handelt er sowohl Standard- als auch Nebenwerte.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +74,2 %
    seit 13.10.2014
  • +11,2 %
    1 Jahr
  • 0,68×
    Risiko-Faktor
  • EUR 1.229.542,94
    investiertes Kapital
Über 1 Mio. € investiertes Kapital!

Köngeter sieht seinen Ansatz als „Swing-Trading“. Charttechnik und Verlustbegrenzung stehen also generell im Vordergrund. Die Haltedauer einer Position liegt dabei im Normalfall bei wenigen Tagen. Die aktuelle Zusammensetzung des wikifolios ist daher eher eine Momentaufnahme. Zuletzt setzte er auf das Biotech-Unternehmen Evotec . Es dürfte eine Frage der Zeit sein, bis diese Branche auch im DAX vertreten ist. Köngeters wikifolio erreicht eine Rendite von knapp 9 % im Jahresvergleich. Seine durchschnittliche Jahres-Performance liegt aktuell sogar bei 11,2 %.

Die Kombi-Strategie

Hinter dem etwas sperrigen Namen GroDiVal TrendInvest versteckt sich ein äußerst interessanter Investmentansatz. Stefan Uhl ( smyl ) ist der Meinung, dass an der Börse unterschiedliche Strategien erfolgreich sein können.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +454,1 %
    seit 07.10.2013
  • +11,8 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 6.432.827,46
    investiertes Kapital
Über +350 % Performance seit Beginn!

Daher kombiniert er in seinem wikifolio Wachstumsaktien (Growth) mit Dividendentiteln und klassischen Value-Werten. Beim Timing seiner Kauf- und Verkaufsentscheidungen setzt er zudem auf übergeordnete Trends, die er mit Hilfe der Charttechnik ermittelt. Uhl findet chancenreiche Aktien nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA. Seine Top-Position Amazon war eine der besten Aktien in der Corona-Krise. Ein weiterer Favorit ist der FinTech-Anbieter Hypoport. Viele Experten glauben, dass FinTechs den traditionellen Banken mittelfristig den Rang ablaufen könnten. Auf bemerkenswerte +377 % summiert sich Uhls Rendite seit Start des wikifolios im Herbst 2013.

Was kommt?

  • Das sollten Anleger in der nächsten Woche im Auge behalten

Spannend wird garantiert die für Dienstag angesetzte (virtuelle) Hauptversammlung der Lufthansa. Aus dem DAX berichten am Mittwoch zudem BMW , Fresenius , FMC , am Donnerstag dann HeidelbergCement und am Freitag Siemens über den Verlauf des letzten Quartals.

Auf Seite der Konjunkturdaten erwartet Anleger am kommenden Freitag der monatliche US-Arbeitsmarktbericht. Hier wird sich erstmals das gesamte Ausmaß der Corona-Krise in der amerikanischen Arbeitsmarktstatistik zeigen.


Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.