LPKF LASER+ELECTRON.

WKN
645000
ISIN
DE0006450000
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

14,700 EUR Verkauf

15,000 EUR Kauf

+0,00 Abs.

0,0 % Rel.

27.03.2020 22:58Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 14,850 / 16,350
  • Hoch / Tief (1 Tag) 16,650 / 14,800
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 25,800 / 6,400
  • 1 Woche +34,1 %
  • 1 Monat -27,9 %
  • 1 Jahr +83,6 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

LPKF veröffentlichte heute die Mitteilung zum bisherigen Rekordjahr 2019 - auch hier kann man für 2020 nur eine eingeschränkte Prognose für das aktuelle GJ ausgeben.

  • LPKF will der Hauptversammlung Dividende von 10 Eurocent pro Aktie vorschlagen
  • Prognosefähigkeit 2020 aufgrund der Corona-Krise eingeschränkt
  • Mittelfristig weiterhin starkes Umsatz- und Ergebniswachstum erwartet

Garbsen, den 24.03.2020 - In dem heute veröffentlichten Geschäftsbericht der LPKF Laser & Electronics AG berichtet der Vorstand über einen außergewöhnlich positiven Geschäftsverlauf 2019. Die Prognosefähigkeit des Unternehmens für das laufende Jahr ist durch die Corona-Krise erheblich eingeschränkt. Mittelfristig erwartet LPKF aber weiterhin ein starkes Umsatz- und Ergebniswachstum.  

Mit einem Umsatzwachstum von 17 % auf 140 Mio. EUR hat LPKF den oberen Rand der eigenen Prognose erreicht, die im Jahresverlauf einmal erhöht wurde. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) stieg um 182 % auf 19,2 Mio. EUR; die EBIT-Marge erreichte mit 13,7 % ein deutlich höheres Niveau als noch im Vorjahr (2018: 5,7 %). Durch das profitable Wachstum und die starke Verbesserung im Working Capital hat LPKF 2019 einen Free Cashflow von 41,5 Mio. EUR erwirtschaftet. Während LPKF noch zur Jahresmitte 2018 eine Nettoverschuldung von über 40 Mio. EUR hatte, bestand am Jahresende 2019 eine Netto-Cash-Reserve von 24,5 Mio. EUR. Die Kapitalrendite (ROCE) hat sich mit 25,5 % (Vorjahr: 7,0 %) mehr als verdreifacht. Der Auftragseingang lag mit 114 Mio. EUR in 2019 um 18 % unter dem Vorjahreswert, der Auftragsbestand lag zum 31.12.2019 bei 32 Mio. EUR und damit ebenfalls unter dem Vorjahreswert von 58 Mio. EUR; diese Entwicklung ist unter anderem getrieben durch das unterschiedliche Timing von Großaufträgen insbesondere im Segment Solar.

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/lpkf-erfolgreiches-geschaeftsjahr-mit-rekordumsatz-von-mio-eur/?newsID=1300693

mehr anzeigen
Abbakus Abacus

...und waurm nicht neben den Aussichten auf das Jahr 2024 auch die Aussichten auf das Jahr 2034 und 2044 veröfffentlichen? Manchmal ist Börse wirklich amüsant.

mehr anzeigen
Abbakus Abacus

[...]Die mittelfristigen Ziele des Laserspezialisten seien astronomisch und zeigten, wie bahnbrechend die LIDE-Technologie zur Dünnglas-Mikrobearbeitung sei, schrieb Analystin Alina Köhler in einer am Freitag vorliegenden Studie[...]

Wenn eine Analystin in ihrer Recherche das Wort "astronomisch" verwendet, dann ist das m.E. nach selbstentlarvend bzgl. der Qualität dieser Studie.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Test der Abwehrkräfte

Noch vor wenigen Wochen schien es so, als würde uns der Ausbruch des Coronavirus eine längere Korrektur einbrocken. Dann kehrte Ruhe ein - die Ruhe vor dem Sturm?