Tech & GreenTech Aktienwerte

Vincent Soltau

Performance

  • +87,2 %
    seit 17.10.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

In diesem wikifolio soll der Fokus auf Aktien-Nebenwerte mit den Schwerpunkten Technologie und "Green-Tech" (erneuerbare Energien, alternative Antriebstechniken, etc.) liegen.
Ein Kriterium für die Aufnahme soll ein aus meiner Sicht jeweils gutes Chance-Risiko-Verhältnis sein. Die Unternehmen sollten solide Fundamentaldaten und nach meiner Einschätzung ein hohes Wachstumspotenzial aufweisen.

Das wikifolio soll nach Möglichkeit flexibel mit bis zu ca. 20 Aktienwerten gehalten werden.

Mein Anlagehorizont soll eher mittelfristig angelegt sein. Dabei kann es aber, je nach Marktlage und aktuellen Unternehmensnachrichten, durchaus auch zu kurzfristigen Trades kommen.
Durch ständige Beobachtung der Finanzmärkte sollte ich jederzeit in der Lage sein, auf etwaige Marktturbulenzen schnell und flexibel zu reagieren.

Begleitend wird beabsichtigt, die Charttechnik der Einzelwerte mit zu berücksichtigen, da die Charttechnik meines Erachtens heutzutage, im überwiegend computergesteuerten Handel, immer wichtiger wird.

mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00JT1371
Erstellungsdatum
17.10.2016
Indexstand
High Watermark
187,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Vincent Soltau
Mitglied seit 12.04.2016

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu JINKO SOLAR

Zweiseitige PV-Module aus China könnten US-Markt erobern.

Shanghai 13.06.2019 - Der US-Handelsbeauftragte hat am Mittwoch eine Entscheidung getroffen, die einigen asiatischen Produzenten wesentliche Marktanteile auf dem wichtigen sichern könnte. Darunter JinkoSolar.

Seit 2018 sind chinesische PV-Module mit hohen Importzöllen in den USA belegt. Am Mittwoch wurde bekannt, dass der US-Handelsbeauftrage zweiseitige PV-Module von den Zöllen ausgenommen hat. Diese sind in der Lage, Sonnenlicht zur Stromerzeugung auch auf der Rückseite zu erzeugen. Dabei wird das vom Untergrund reflektierte Licht genutzt.

Analyst Hugh Bromley von BloombergNEF sagte dazu, dass mit diesem Schritt nahezu der gesamte Markt für PV-Kraftwerke die Importzölle umgehen könnte. Die Anlagenbauer könnten die neuen Module einfach installieren und Produzenten wie JinkoSolar, LG Electronics und Hanwha Q Cells könnten diese liefern. Der Analyst geht davon aus, dass der Kraftwerksmarkt in den USA vollständig auf zweiseitige Module umstellen dürfte.

Bislang haben sich die Produzenten darauf beschränkt, die Lieferketten umzustellen oder Produktionsstätten in den USA zu errichten.

Bei Roth Capital Partners sieht man Risiken für US-Produzenten wie First Solar. Canadian Solar und Jinko könnten aber profitieren. Canadian Solar hat Ende Mai bekanntgegeben, zweiseitige und einseitige Module mit einer Gesamtleistung von 1,8 GW an EDF Renewables zu liefern. Bislang sind zweiseitige Module in den USA rund 50 Prozent als im Rest der Welt. Mit der Entscheidung des US-Handelsbeauftragten dürfte sich dies ändern.

JinkoSolar stellte kürzlich zweiseitige Module vor, die eine um 30 Prozent höhere Ausbeute. Der Vizepräsident des Unternehmens sagte auf einer Messe, dass er davon ausgeht, dass die Module der neue Status Quo werden.:

https://www.shareribs.com/green-energy/solar/news/article/zweiseitige_pv_module_aus_china_koennten_us_markt_erobern_id109713.html

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.