SAM Invest Absolute Return 1

Performance

  • +15,8 %
    seit 08.02.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Absolute Return als Ziel

Aufteilung Assets in langfristige (>5 Jahre) Investments sowie kurzfristige (< 1 Jahr), spekulative Finanzinstrumente.

Asset Klassen langfristig: Rohstoffe, Unternehmensaktiven (Small/Mid/Large Cap), Unternehmensanleihen.

Asset Klassen kurzfristig: Unternehmensaktien (Small/Mid/Large Cap), Optionen (Call/Put) zur Absicherung spekulativer Einzelstrategien

Fokus auf Unternehmensaktien und diversifizierte Indizes. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0SAMIAR1
Erstellungsdatum
08.02.2016
Indexstand
High Watermark
117,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Mitglied seit 08.02.2016
Erfahrung im Investmentgeschäft seit 2012 mit Schwerpunkt auf Unternehmenserwerb, zuvor bereits mehrere Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Wertsteigerungsprogrammen für Unternehmen als Management Consultant

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu LYXOR INDIA

ETF, um den Index MSCI INDIA abzubilden. Dieser ist z. B. zwischen 1994 und 2004 im Mittel kaum gestiegen oder gesunken, seit dem jedoch stark gestiegen mit den bekannten Krisen wie 2009 und weiteren. Annualisiert ist der MSCI India im Prinzip um ca. 9% jährlich gestiegen in den letzten 10 Jahren. Der Index wird dominiert von Financials, IT, Energie und Consumer Goods und beinhaltet die größten indischen Unternehmen wie Infosys, Reliance Industries, Tata etc. In den letzten Jahren hat Indien trotz vieler politische Versuche nicht geschafft, die Korruption und das starke Kastensystem so zu verändern, dass signifikanter wirtschaftlicher Fortschritt zu verzeichnen wäre. Andererseits wird eine Vielzahl an Menschen in den kommenden Jahren Bedarf an Konsumgütern haben, so dass ich auf lange Sicht einen steigenden Index sehe, nebenbei jedoch auch die Diversifikation im Portfolio damit erhöhen möchte. mehr anzeigen

Kommentar zu ADO PROPERTIES

Das Unternehmen hat sich bisher gut entwickelt und die Finanzkennzahlen haben sich im Jahr 2016 ggü. 2015 signifikant verändert. Der Loan-to-Value Ratio ist von 43,6% auf 31,4% gesunken, anders gesagt: entweder ist der Verschuldungsgrad reduziert worden oder die Immobilien werden höher bewertet. Prinzipiell erstmal gut, sofern man von der Werthaltigkeit der Immobilien (NAV) ausgeht. Die gewichtete, durchschnittliche monatliche Miete ist von € 5,82 auf € 6,11 pro m² gestiegen, was nicht verwundert bei der derzeitigen Wohnungsnachfrage und sich auch in der gesunkenen Leerstandsquote (von 4,0% auf 2,5%) sichtbar macht. Langfristig erwarte ich ggf. kleine bis mittlere Erhöhungen des NAV bzw. der Anzahl an Wohneinheiten, steigende Mieten - aufgrund der fundamental höheren Nachfrage als Angebot - sowie eine stetige operative Verbesserung, so dass die Profitabilität ebenfalls langfristig steigen müsste. Als Downside-Protection ist der Kurs-zu-Buchwert ein guter Indikator bei diesem Geschäftsmodell, dieser liegt aktuell bei aufgerundet ca. 1x. Das bedeutet, dass der an der Börse bewertete Wert des Eigenkapitals (Aktienpreis x Anzahl Aktien) ungefähr dem buchhalterischen Eigenkapitalwert (= Assets - Liabilities) entspricht. mehr anzeigen

Kommentar zu AURELIUS EQUITY OPPORTUNITIES SE & CO. KGAA

Nach der Shortseller Attacke von Gotham und anderen Hedgefonds ist der Aktienkurs quasi um ca. 2 Jahre zurückgedreht worden. Viele Retail-und andere Investoren haben den Zeitpunkt genutzt und die starke Wertsteigerung der letzten zwei Jahre mitgenommen. Sie haben vermutlich nicht langfristig investiert und werden daher voraussichtlich auch nicht so schnell wieder in das gleiche Unternehmen reinvestieren. Der Research-Bericht von Gotham enthält keine wirklichen Neuigkeiten für Kenner der Branche. Das Geschäftsmodell ist nachhaltig relevant und die Organisation wächst. Der Dealflow in dem Segment ist marktseitig nach wie vor stark und insbesondere bei Carve-out Situationen von Konzernen ist Aurelius gut etabliert und der bekannteste Player in Deutschland. Wie viel das Management bzw. die Gründer von Aurelius über ihr Geschäftsmodell in die Managementgesellschaft abführen bzw. in welchem Maß die Aktie den Erfolg des Unternehmens wiederspiegelt, dürfte den meisten Anlegern nicht transparent sein, jedoch darf man davon ausgehen, dass diese bei den nächsten Exits von Portfoliogesellschaften ebenfalls wieder einen Push nach oben bekommt. Zumindest langfristig, auf 3-5 Jahre erwarte ich einen Anstieg der Aktie, insbesondere in einem wirtschaftlich sich verschlechternden Szenario dürfte Aurelius überproportional partizipieren, im Gegensatz zu Referenzwerten wie Dax 30, Mdax, usw. mehr anzeigen

Kommentar zu ADO PROPERTIES

Unternehmen mit > 15k Mietimmobilien in Berlin, v. a. Wohnimmobilien mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.