Aktien-, ETF- & Fonds-Werte

Torsten Hähling

Performance

  • -16,9 %
    seit 26.04.2017
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Auf lange Sicht soll durch ausreichend Wertwachstum nicht nur der Inflation entgegen gewirkt werden, sondern nach Möglichkeit ein erträglicher Zugewinn generiert werden.

Beabsichtigt ist der Handel ausschließlich mit kosteneffizienten Indexfonds, auch ausländischen ETF sowie Aktien aus Haupt- und Nebenwerten, welche national und international gelistet sind und über eine stabile und nachvollziehbare Kursentwicklung verfügen. Nicht gehandelt werden sollen Aktien von Unternehmen, welche in der Rüstungsindustrie Geschäfte betreiben.

Hauptkriterien für Käufe werden die üblichen Kennzahlen einer Aktie unter Einbeziehung von aktuellen Meldungen darüber sowie auch Einschätzungen von Analysten sein. Bei einem ETFs/Fonds kommen für ein Investment bei entsprechend erhofften Ertragsaussichten sowohl thesaurierende wie auch ausschüttende ETFs/Fonds in Betracht. Zukäufe folgen der Bestrebung möglichst Titel aus unterschiedlichen Ländern und Branchen zu erwerben, um einen breiten Markt abzubilden. Es wird angestrebt bis zu 50 verschiedene Aktientitel und bis zu 6 Indexfonds zu halten, damit eine breite Risikostreuung über Grenzen und unterschiedliche Märkte hinweg erreicht werden kann.

Als klassische Strategie steht das Kaufen und Besitzen "buy and hold". Auf den Handel mit riskanten und eher spekulativen Anlagen, Optionsscheinen oder Hebelprodukten aller Art soll generell verzichtet werden. Ebenso ist ein tägliches Kaufen- und Verkaufen nicht vorgesehen.
Auf Grund der beabsichtigten stets ausreichenden Kapitalreserven, sollen Verkäufe von ganzen Titeln möglichst nur bei starken Marktveränderungen, wie deutlichen Kurseinbrüchen zur Verlustbegrenzung als Option in Betracht kommen. Ausnahmen könnten Werte mit geringeren Marktkapitalisierungen bilden, wo Gewinnmitnahmen im Falle steigender Kurse auch dazu dienen sollen, die Größe der Position wieder ins ursprüngliche Verhältnis zurück zu setzen. Als geeignete Maßnahme bei fallenden Kursen können nach Erreichen eines Stopp-Limits auch Teilverkäufe angeordnet werden, um Verluste- gemessen am Gesamtwert aller Titel zu begrenzen, ohne den gesamten Titel zu verkaufen.

Als Informationsquellen für jede Anlageentscheidung sollen alle verfügbaren Finanzseiten genutzt werden, wobei aus organisatorischen Gründen nicht auf jede Kursänderung reagiert wird. Entsprechend der Gesamtstrategie soll vorrangig die Kontinuität, Stetigkeit und Langfristigkeit gewahrt werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF17DIVPFL
Erstellungsdatum
26.04.2017
Indexstand
High Watermark
112,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Torsten Hähling
Mitglied seit 04.04.2017
Ich bin tendenziell eher ein sicherheitsorientierter Anleger, welcher langfristig investiert mit kleinen Schritten nachhaltig voran kommen will. Dabei soll eine positive Performance, bei stets ausreichend Cash-Reserven, erzielt werden. Ich möchte einfach mitspielen und den Gesetzen des Marktes folgen, wobei ich nicht mehr Risiko gehe, als ich selbst verantworten kann.

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu SIEMENS AG NA

Heute werden massive Insider-Käufe seitens des Vorstandes gemeldet! Volumen insgesamt: ca. 4,8 Millionen € (Angabe ohne Gewähr). 

mehr anzeigen

Kommentar zu THE TRADE DESK INC. REG.SHARES A DL -,000001

Achterbahnfahrt bei The Trade Desk! Gestern worden nachbörslich Q-Zahlen vorgelegt. Nach meiner Lesart waren diese erneut sehr gut mit überragenden Steigerungen bei Umsatz und Gewinn. Dennoch verlor die Aktie gestern Abend etwa 11%! Im Markt gibt es Meinungen, welche als Grund erkennen, dass man die Erwartungen der Analysten "nur" um 2% übertraf. Im ersten Halbjahr lag das Unternehmen bekanntlich deutlich darüber. Dennoch ist dies für mich Realsatire, zumal der Wert zur Stunde wieder um 17% zulegt. Es gibt Dinge die ich nicht wirklich verstehe.

mehr anzeigen

Kommentar zu ING GROEP NV CVA EO -,24

Zuletzt kam es nicht so häufig vor, dass man als langfristiger Anleger mit einem Bank-Titel aus dem Euroraum in der Gewinnzone lag. Beim niederländischen Allfinanz-Konzern ING Groep kann mann womöglich davon ausgehen, dass Kurse von unter 10,20 mittlerweile nachhaltig überwunden sein könnten. Die aktuell vorgelegten Quartalszahlen liessen zumindest kurzfristig die Analysten verstummen, denn trotz eines negativen Einmaleffekts (Strafzahlung in Millionenhöhe in Verbindung mit Geldwäsche-Vorwürfen) konnten sowohl beim Netto-Gewinn wie auch beim bereinigten Vorsteuer-Ergebnis (2,12 Mrd. €) die Schätzungen übertroffen werden.

(Offenlegung: Ich bin auch privat in diesen Wert investiert)

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Heute las ich bei einem Wikifolio-Kollegen "Der Markt zeigt sein hässliches Gesicht". Dem kam ich mich uneingeschränkt anschließen! Was ich hingegen nicht teile sind Kommentare wie "ein gesunder Rücksetzer" oder eine "kleine Korrektur". Aus meiner Sicht muss man sich diverse Jahres-Charts ansehen, dann wird der Trend deutlich. Viele große Indices sind inzwischen zweistellig im Minus, auch wenn einzelne positive Handelstage andere Schlüsse in die Debatte werfen. Übergeordnet sieht es traurig aus. Kein Wunder dass diejenigen die geringsten Verluste ausweisen, die entweder Glück bei hochspekulativen Hebelprodukten hatten oder eben die Liquiditätsreserven stark erhöht haben. Auch ich überlege immer wieder "Mensch vielleicht dreht es doch wieder, jetzt lässt sich viel billiger nachkaufen". Nicht selten lag ich zuletzt daneben, wenngleich mein Risiko ebenfalls geringer ist, als noch beim zweistelligen Januar-Crash. Auch an den Devisenmärkten werden die Schwankungen nicht kleiner, weswegen ich jetzt überall Stopp-Kurse- auch unabhängig damit realisierter Verluste- setzen werde! Ich vergleiche dies gern mit einer Autofahrt und plötzlichem Glatteis. Dann ist auch am sichersten zuerst langsamer werden, die Kontrolle behalten und notfalls anhalten.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.