gerihouse
gerihouse
  • +33,9 %
    seit 22.07.2016
  • -2,9 %
    1 Jahr
  • +9,0 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Mit diesem wikifolio soll die Entwicklung der meiner Meinung nach wertvollsten Marken weltweit nachgebildet werden.

In diesem wikifolio können ausschließlich Aktien gehandelt werden.

Das Marktforschungsinstitut Millward Brown ermittelt jährlich ca. Anfang Juni die weltweit höchsten Markenwerte und veröffentlicht seit 2006 jährlich das „BrandZ Top 100 Most Powerful Brands Ranking“.

Aus dieser veröffentlichten Liste der Top 100 der wertvollsten Marken sollen die am besten platzierten Aktiengesellschaften ausgewählt werden.

Ist eine Aktie aus diesem Wikifolio in der jeweils neu veröffentlichten Liste nicht mehr unter den besten Aktiengesellschaften (AGs), soll diese frühestmöglich verkauft werden, und eine neu dazugekommene Top AG dafür nachgekauft werden.

Weiters ist geplant, bei einer neg. Performance von mehr als ca. 20% einer Aktienposition den ganzen Bestand dieser Aktie zu verkaufen und dafür Aktien der nächst gereihten AG aufzunehmen.

Meiner Meinung sollten Firmen mit starken Marken auch in der Zukunft höhere Kursgewinne erzielen und können meistens höhere oder zumindest stabile Dividenden ausschütten. Schwächephasen tauchen diese meistens besser durch als der Durchschnitts Markt.

Der Anlagehorizont sollte dabei langfristig sein. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFBRANDZ10
Erstellungsdatum
22.07.2016
Indexstand
High Watermark
166,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Gerhard Häusler
Mitglied seit 13.07.2015

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu MICROSOFT CORP. DL -,001

Der amerikanische Technologiekonzern Microsoft Corp. (ISIN: US5949181045, NYSE: MSFT) kündigte am Montag eine Quartalsdividende in Höhe von 51 US-Cents an. Es werden 2,04 US-Dollar auf das Jahr hochgerechnet ausbezahlt. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 150,62 US-Dollar bei 1,35 Prozent (Stand: 9. März 2020).

Die Auszahlung erfolgt am 11. Juni 2020 (Ex-Dividenden Tag: 20. Mai 2020). Microsoft zahlt seit dem Jahr 2003 eine Dividende. Seitdem kam es jedes Jahr zu einer Erhöhung. Im September 2019 erfolgte die 16. jährliche Anhebung in Folge (+ 11 Prozent).

Das im Dow-Jones-Index gelistete Unternehmen mit Firmensitz in Redmond (Vorort von Seattle) im Bundesstaat Washington wurde 1975 von Bill Gates und Paul Allen gegründet und ist heute der größte Softwarehersteller der Welt. Der Konzern ist bekannt für sein Betriebssystem Windows aber auch die Spielekonsole Xbox, LinkedIn oder sein Cloud-Angebot. Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2020 betrug der Umsatz (GAAP) 36,91 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 32,47 Mrd. US-Dollar), wie am 29. Januar berichtet wurde. Im Fiskaljahr 2019 lag der Umsatz bei 125,8 Mrd. US-Dollar nach 110,4 Mrd. US-Dollar im Jahr zuvor.

Der Börsengang erfolgte am 13. März 1986. Seit Jahresanfang 2019 weist die Aktie an der Wall Street ein Kursminus in Höhe von 4,49 Prozent auf und die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 1.145,6 Mrd. US-Dollar (Stand: 9. März 2020).

Redaktion MyDividends.de

mehr anzeigen

Kommentar zu AMER. EXPRESS DL -,20

Der amerikanische Finanzdienstleister American Express Co. (ISIN: US0258161092, NYSE: AXP) wird eine Quartalsdividende von 0,43 US-Dollar je Aktie auszahlen, wie am Montag berichtet wurde. Auf das Jahr hochgerechnet werden damit 1,72 US-Dollar Gesamtdividende ausgeschüttet.

Ausgezahlt wird die Dividende am 8. Mai 2020 (Record date: 3. April 2020). Beim derzeitigen Aktienkurs von 98,29 US-Dollar (Stand: 9. März 2020) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 1,75 Prozent.

American Express ist 1855 gegründet worden. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in New York City und ist ein weltweit operierender Anbieter von Finanzdienstleistungen. Im vierten Quartal 2019 erzielte American Express einen Umsatz von 11,37 Mrd. US-Dollar nach 10,47 Mrd. US-Dollar im Jahr zuvor, wie am 24. Januar 2020 berichtet wurde. Der Ertrag lag bei 1,69 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 2,01 Mrd. US-Dollar).

Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresanfang mit 21,05 Prozent im Minus und weist eine Marktkapitalisierung von 79,4 Mrd. US-Dollar auf (Stand: 9. März 2020).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de

mehr anzeigen

Kommentar zu VERIZON COMM. INC. DL-,10

Der im Dow-Jones-Index gelistete Telekommunikationskonzern Verizon Communications (ISIN: US92343V1044, NYSE: VZ) wird eine vierteljährliche Dividende in Höhe von 61,50 US-Cents je Aktie ausbezahlen, wie am Donnerstag berichtet wurde. Die Dividende wird am 1. Mai 2020 an die Aktionäre ausgeschüttet (Record date: 13. April 2020).

Insgesamt zahlt Verizon auf das Jahr hochgerechnet 2,46 US-Dollar aus. Beim derzeitigen Aktienkurs in Höhe von 57,16 US-Dollar (Stand: 5. März 2020) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 4,3 Prozent. In den letzten 13 Jahren wurde die Dividende jedes Jahr erhöht.

Im vierten Quartal des Fiskaljahres 2019 lag der Umsatz bei 34,78 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 34,28 Mrd. US-Dollar). Der Nettogewinn betrug 5,22 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 2,07 Mrd. US-Dollar). Im Fiskaljahr 2019 erzielte das Unternehmen einen operativen Umsatz von 131,87 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 130,86 Mrd. US-Dollar).

Verizon wurde im Jahr 2000 aus einer Fusion zwischen Bell Atlantic Corporation und GTE Corporation gegründet. Der Firmensitz befindet sich in New York City. Im Mai 2015 kaufte das Unternehmen den amerikanischen Internet-Konzern AOL.

Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 236,4 Mrd. US-Dollar. Seit Jahresanfang 2020 liegt die Aktie an der Wall Street mit 6,91 Prozent im Minus (Stand: 5. März 2020).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de

mehr anzeigen

Kommentar zu COCA-COLA CO. DL-,25

Der Getränkekonzern Coca-Cola (ISIN: US1912161007, NYSE: KO) wird am 1. April 2020 eine Quartalsdividende von 41 US-Cents je Aktie an seine Aktionäre ausbezahlen (Record date ist der 16. März 2020). Damit steigert der Konzern die Dividendenausschüttung um 2,5 Prozent oder 1 US-Cent.

Der weltweit größte Softdrinkhersteller zahlt künftig auf das Jahr hochgerechnet 1,64 US-Dollar an seine Investoren. Dies entspricht beim aktuellen Kursniveau von 59,72 US-Dollar (Stand: 20. Februar 2020) einer derzeitigen Dividendenrendite von 2,75 Prozent. Das Unternehmen gibt damit die 58. jährliche Dividendenanhebung in ununterbrochener Folge bekannt. Seit dem Jahr 1920 erhalten die Aktionäre eine Dividende.

Im vierten Quartal 2019 stieg der Umsatz um 16 Prozent auf 9,07 Mrd. US-Dollar, wie bereits am 30. Januar berichtet wurde. Auf organischer Basis ergab sich ein Zuwachs um 7 Prozent. Im Jahr 2019 wurden 37,27 Mrd. US-Dollar Umsatz (Vorjahr: 34,30 Mrd. US-Dollar) bei einem Nettogewinn von 8,92 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 6,43 Mrd. US-Dollar) erzielt. Für das laufende Jahr 2020 wird ein organischer Umsatzanstieg von rund 5 Prozent (non-GAAP) sowie ein vergleichbarer Gewinn je Aktie (non-GAAP) von rund 2,25 US-Dollar prognostiziert (Vorjahr: 2,11 US-Dollar).

Seit Anfang des Jahres liegt die Aktie an der Wall Street mit 7,90 Prozent im Plus bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von 255,9 Mrd. US-Dollar (Stand: 20. Februar 2020).

Redaktion MyDividends.de

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.