FNI Triple Three Growth Shares

DummyTrader
  • +14,6 %
    seit 31.08.2019
  • -
    1 Jahr
  • -
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
  • -34,2 %
    Max Verlust (bisher)
  • 0,77×
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Grundlegendes Ziel soll eine möglichst langfristige Rendite mit aus meiner Sicht vergleichsweise geringer Volatilität sein, deshalb “Growth”. Die Hauptbranchen sollen hierbei grundsätzlich IT, Healthcare und Consumption sein.

Gehandelt werden können Aktien und zwar grundsätzlich weltweit.

Das Portfolio trägt im Namen “Triple Three”, da das wikifolio in der Regel durch die folgenden Punkte charakterisiert werden soll:
- die drei Hauptbranchen als Hauptbestandteil des Portfolios deshalb “Three”,
- der auf Aktien begrenzte Handel und
- die ESG-Analyse (nachhaltiges Investieren), die nach einem Negative und Positive Screening erfolgen soll. So sollen beispielsweise Direct-Investments in die Waffenindustrie ausgeschlossen werden.

Im Allgemeinen sollen bei der Entscheidungsfindung sowohl Quartals- und Geschäftsberichte, als auch die Branchen- und Gesamtentwicklung berücksichtigt werden. Zudem ist geplant, die Investments mittels Bloomberg und weiteren Tools unter anderem der Chart- bzw. technischen Analyse und der Fundamental-Analyse zu unterziehen. Jedes potenzielle Investment soll in der Regel zusätzlich hinsichtlich der “Environment Social Governance (ESG)” überprüft werden.

Der Investitionszeitraum soll überwiegend langfristig ausgerichtet sein und auf mindestens zwei bis drei Jahre angesetzt sein. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFIRM20FNI
Erstellungsdatum
31.08.2019
Indexstand
High Watermark
119,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Andreas Mayer
Mitglied seit 05.08.2019

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu SIEMENS HEALTH.AG NA O.N.

Siemens Healthineers hat bekannt gegeben für 16,4 Mrd. Dollar den US-Krebsspezialisten Varian übernehmen zu wollen. Knapp die Hälfte des Preises soll mittels einer Kapitalerhöhung aufgebracht werden, was den Kurs am Montag zunächst unter Druck setzte. Langfristig gesehen wird diese Übernahme dem Unternehmen jedoch eine sehr gute Wettbewerbsposition in einem zukunftsträchtigen Geschäftsfeld verschaffen. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass der vom Siemens-Mutterkonzern gehaltene Anteil von 85% auf 72% absinken wird. Dadurch wird die Freefloat-Marktkapitalisierung deutlich erhöht, was den Aufstieg in den DAX sehr wahrscheinlich macht. Dieser wird vom CEO Bernd Montag gezielt angestrebt und ist auch laut dem Finanzvorstand Jochen Schmitz nur noch eine Frage der Zeit. Wir sehen diese Übernahme als Schritt in eine solide Zukunft des Unternehmens und somit grundsätzlich positiv, wissen aber auch, dass es sich um die größte Übernahme der Firmengeschichte handelt und dadurch Risiken nicht auszuschließen sind.

mehr anzeigen

Kommentar zu ALPHABET INC A

Alphabet emittierte am Dienstag Anleihen in Höhe von rund 10 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen zählt zwar zu den liquidesten Firmen weltweit, will jedoch die niedrigen Zinsen nutzen, die Liquidität weiter zu erhöhen. Zudem will Alphabet 5,75 Milliarden USD des Gesamterlöses für nachhaltige Zwecke wie Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung einsetzen. Das hohe Vertrauen an den Anleihemärkten bestärkt uns in unserem Engagement für die Holding aus Mountain View.

mehr anzeigen

Kommentar zu MICROSOFT CORP. DL -,001

Seit mehreren Tagen existieren wilde Spekulationen ob Microsoft eine mögliche Übernahme von TikTok anvisiert. Hintergrund ist das von Trump geplante Verbot gegen das chinesische Videoportal, welches sich geraume Zeit mit dem Vorwurf, eine „Datenkrake“ zu sein, konfrontiert sieht. Diese mögliche Akquise wird jedoch immer mehr zu einem politischen Schlagabtausch zwischen den USA und China. Trump würde diesen Deal begrüßen, jedoch nur unter der Bedingung, dass ein Teil des Einkaufspreises direkt in die Staatskassen der USA einfließt. China wehrt sich gegen den inszenierten „Zwangs-Verkauf“ und wirft den USA Einschüchterung vor. Wieso lohnt sich diese Akquise für Microsoft eigentlich? Auf den ersten Blick scheint eine Übernahme von TikTok durch Microsoft ein wenig ungewöhnlich. Microsoft hat Jahre damit verbracht, Verbraucherspiele wie den Groove Music-Dienst, das Kinect Xbox-Zubehör, sein Microsoft Band-Fitnessgerät, Windows Phone und in jüngster Zeit den Mixer-Streaming-Dienst zurück zu entwickeln. Microsoft hat seine Unternehmenssoftware und -dienste bevorzugt, und selbst Cortana ist zu einer produktivitätsorientierten Ausrichtung übergegangen. Der wichtigste Teil jedes TikTok-Geschäfts werden die Daten und Benutzer sein, zu denen Microsoft Zugang erhält. Dies ist die treibende Kraft hinter der Besorgnis der Trump-Administration über die möglichen Verbindungen von TikTok zur chinesischen Regierung und darüber, wie diese Daten missbraucht werden könnten. Diese Daten könnten von Microsoft in vielfältiger Weise genutzt werden. Der Softwareriese nutzt Xbox Live seit langem, um Teile von Microsoft Research für zukünftige Software- und Hardwareprojekte zu nutzen, und die Nutzungsdaten helfen Spieleentwicklern und Microsoft dabei, besser zu verstehen, wie die Menschen ihre Xbox nutzen. Das Verständnis, wie die Menschen mit dem Kinect-Zubehör für die Xbox interagierten und es nutzten, half letztlich auch Microsoft bei der Entwicklung und Verbesserung von HoloLens. TikTok könnte helfen, einen blinden Fleck bei Microsoft zu korrigieren und sogar Einfluss darauf nehmen, wie andere Software und Dienste innerhalb des Unternehmens entwickelt werden. Microsoft verfügt über alle erforderlichen Daten über die geschäftliche Nutzung von Software, aber es war in den letzten Jahren nicht erfolgreich mit reinen Verbraucherdiensten, was dem Unternehmen eine Lücke im Einblick in das Verbraucherverhalten hinterlassen hat. Wir verfolgen die Geschehnisse weiter aufmerksam.

mehr anzeigen

Kommentar zu LVMH EO 0,3

Update zu den aktuellen Zahlen von LVMH

Der Konzern hat die Halbjahresresultate bekannt gegeben. LVMH hatte einen Umsatzverlust von 38% in Q2 zu verzeichnen, für das Halbjahr einen Verlust von 28%. Der Umsatz lag für das Halbjahr bei 1,67 Milliarden €, Experten gingen von 2,32 Milliarden € aus. Vor allem die schnell sinkende Nachfrage machte dem Unternehmen zu schaffen, es konnte nur langsam mit einer Reduzierung der Fixkosten reagieren. Für das zweite Halbjahr gibt sich das Unternehmen zuversichtlicher und hofft auf steigende Umsätze vor allem in China. Zudem will das Unternehmen die Übernahme von Tiffany nicht neu verhandeln und hält am Vertrag fest. Die Aktie fiel seit den Resultaten vom 27.07 gute 7%.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.