Langfristanlage mit Substanz

Ingo Stähly

Performance

  • +29,1 %
    seit 10.08.2015
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Bei diesem wikifolio soll in weltweite Akien investiert werden.
Bei der Auswahl der Werte sollen besonders Unternehmen im Fokus stehen, die meiner Ansicht nach einen hohen Substanzwert aufweisen.

Weiterhin soll generell darauf geachtet werden, dass die Unternehmen gemäß meiner Auffassung möglichst kontinuierlich Dividenen zahlen und möglichst die Dividenen erhöhen. Das wikifolio ist somit auf eine langfristige Anlage ausgelegt.
Die Auswahl der Werte soll generell durch eine fundamentale Analyse durchgeführt werden.
Einzelne Aktien unterliegen meines Erachtens Marktschwankungen als auch Schwankungen ausgelöst durch Unternehmensmeldungen. Diese sollen bei dem Kauf und Verkauf von Werten berücksichtigt werden.

Neben Aktien können auch je nach Marktlage Aktienfonds und Aktien-ETF mit in das wikifolio aufgenommen werden. Damit soll die Streuung und die Stabilität vergrößert werden.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFIS201508
Erstellungsdatum
10.08.2015
Indexstand
High Watermark
129,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Ingo Stähly
Mitglied seit 24.06.2015

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Derzeit geht das Rezessionsgepenst in Deutschland wieder um. Wächst die Wirtschaft mal nicht so schnell oder geht etwas zurück wird gleich schon von dem Untergang geredet.
Aber dies ist kein Untergang der Wirschaft. Ein Auf und ab gab es immer. Für den klugen Anleger an den Aktienmärkten heißt dies Ruhe zu bewaren.
Natürlich muss man sein Depot überprüfen. Für Langfristanleger bieten sich in Rezessionsphasen Einstiegsmöglichkeiten oder Gelegenheiten Positionen weiter auf zu bauen.
Akuell werden Autowerte und Zulieferer starkt abgestraft. Klar ist diese Branche steht vor großen Herausforderungen. Das ein oder andere Unternehmen wird den Wandel auch nicht schaffen. Es ist aber davon aus zu gehen dass diese Branche an sich überleben wird. Aktuell muss in diese Branche geprüft werden wie weit die Aktien der Unternehmen unten ist. Wie weit können sie noch fallen. Wie groß ist die Warscheinlichkeit dass das Unternehmen überlebt.
Beispiel Continental. Die Continental AG plant harte Einschnitte. Man möchte einzelne Werke schließen und weiltweit an die 15 000 Jobs abbauen. Hört sich erstmal nach viel an. Aber Continental hat weltweit über 240 000 Mitarbeiter. Die Warscheinlichkeit dass dieses Unternehmen überlebt ist sehr hoch wenn es nun die richtigen weichen stellt.
Natürlich wird es unter den 15 000 deren Stellen abgebaut werden harte Einzelschicksale geben. Dies wird aber leider immer so sein.
-

 

 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der Wert der TUI AG konnte wohl von dem Konkurs von Thomas Cook profitieren.
Anscheinend wird hier erwartet das die Konkurenz weniger wird und sich das Geschäft von TUI somit verbessert.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Habe heute ein paar Anteile von Gazprom hinzugekauft.
Einmal wegen der Diversifierung. Weiterhin hat Gazprom eine hohe Dividenedenrendite.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ich bin mal gespannt ob der Konkurs von Thomas Cook die anderen Unternehmen der Branche mit herunter zieht.
In dem Depot wäre TUI davon betroffen.
Grundsätzlich kann man von einer Konsolidierung in der Branche ausgehen. Alle werden das Preis-Dumping nicht durchhalten können.

 

 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.