JoHa Market Opportunities

Haenki
Haenki
  • +32,0 %
    seit 25.04.2016
  • +11,0 %
    1 Jahr
  • +6,5 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
  • -8,5 %
    Max Verlust (bisher)
  • -
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Übergeordnetes Ziel soll langfristiges Wachstum sein, welches unabhängig von Marktzyklen erzielt werden soll. Sekundäres Ziel ist die Vermeidung von nicht zur Zielerreichung notwendiger Volatilität.
Hierbei sollen Chancen ausgenutzt werden, die sich aus meiner Sicht in den Kapitalmärkten bieten. Diese Chancen sollen sich in erster Linie auf die Asset Allocation beziehen, nur in Ausnahmefällen sollen Einzeltitel berücksichtigt werden. Die Volatilitätsreduzierung soll in der Regel durch Einsatz entsprechender Instrumente erreicht werden. Zur Umsetzung der Handelsidee sollen überwiegend Anlagezertifikate, ETFs und Hebelprodukte eingesetzt werden, wobei mit diesen Instrumenten sowohl auf fallende als auch auf steigende Kurse gesetzt werden soll. Weiterhin können in Einzelfällen auch Aktien gehandelt werden.

Die Haltedauer einzelner Werte soll überwiegend langfristig ausgelegt sein.
Zur Entscheidungsfindung soll sowohl die technische Analyse, beispielsweise in Form der Chartanalyse, als auch die fundamentale Analyse, beispielsweise in Form der Globalanalyse, herangezogen werden.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFJOHAMAOP
Erstellungsdatum
25.04.2016
Indexstand
High Watermark
132,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Jochen Hanke
Mitglied seit 25.04.2016

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die Makrozahlen in dieser Woche waren m.E. per Saldo eher negativ. IFO-Index war ganz ok, ebenso wie die US-Einkaufsmanagerindizes. Die europäischen Einkaufsmanagerindizes und die US-Auftragseingänge haben negativ überrascht. Hinzu kommt eine sich wieder beschleunigende Pandemie, verbunden mit den ersten Lockdowns (Israel, Madrid). Insgesamt ein negatives Bild, das die Aktienmärkte mit einem Wochenminus von ca. 3,5% (Dow Jones) bis 6% (Dax) quittiert haben.

Highlights nächste Woche sind sicher die US-Arbeitsmarktdaten am Freitag und die Anhörung Lagards vor dem europäischen Parlament.

Die wenig offensive Ausrichtung des Wikifolios hat den Schaden einigermaßen begrenzt, das bleibt vermutlich erstmal so.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Per Saldo war auch diese Woche hinreichend unspektakulär. Die Fed-Sitzung hat erwartungsgemäß nicht viel Neues erbracht, was den Markt wohl kurzfristig etwas enttäuscht hat. Wie auch immer, wir stehen im Grunde da, wo wir letzte Woche auch schon waren.

Nächste Woche wird es ein bisschen interessanter. Uns erwarten Einkaufmanagerindizes am Mittwoch, der Ifo-Index am Donnerstag und schlussendlich der Auftragseingang langlebiger Güter am Freitag. Daneben schaue ich noch ein bisschen auf die Corona-Pandemie in Europa und natürlich auf den langsam in die heiße Phase gehenden US-Wahlkampf.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die zu Ende gehende datenarme Woche war hinreichend ereignislos. Der von Tech-Aktien getriebene Sell-off hat sich nach dem US-Feiertag am Dienstag noch einmal fortgesetzt, Tesla hat es auf beeindruckende -20% an einem Tag geschafft! Das hat sich aber in den folgenden Tagen ab Mittwoch wieder beruhigt, der Dax notiert wieder in der Nähe seines Allzeithochs. Die EZB-Sitzung hat den Markt etwas enttäuscht, da Fr. Lagarde doch nicht den großen Wurf angekündigt hat.

Für das Wikifolio hat es sich augezahlt, mit Bonuszertifikaten auf im Wesentlichen seitwärts tendierende Kurse zu setzen. Daran wird sich wahrscheinlich auch nächste Woche nichts ändern. Es stehen zwar wieder mehr Daten an, Highlight ist mal wieder die Sitzung einer großen Zentralbank, diesmal der Fed. Auch da sehe ich nur geringes Potential, die wesentliche Änderung hat Hr. Powell ja in Jackson Hole bereits angekündigt.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Konjunkturdaten dieser Woche waren bunt gemischt, der US-Arbeitsmarktbericht leicht besser als erwartet.

Interessant ist die Marktbewegung bei Aktien. Die stiegen wie an der Schnur gezogen von einem Hoch zum nächsten, getrieben insbesondere durch die Big Tech Names Apple, Facebook, Google, Amazon, Tesla. Das ist in den letzten zwei Tagen deutlich zurückgekommen. Da wird es wohl einige Retail-Daytrader aus dem Markt fegen...

Nächste Woche geht ruhig los (Feiterag in USA), Highlight wird die EZB-Sitzung an Donnerstag. Großartig erwarten tue ich nix.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.