Value & Event

Grahamnite

Performance

  • -63,5 %
    seit 09.06.2014
  • -
    1 Jahr
  • -
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Risiko

  • -90,7 %
    Max Verlust (bisher)
  • -
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Strategie:
Die Auswahl der Werte soll nach folgenden zwei Kriterien erfolgen:
1. Werte die meiner Ansicht nach fundamental unterbewertet sind, sollen über einen längeren Zeithorizont gehalten werden (value).
2. Bestimmte Werte sollen in das Portfolio aufgenommen werden, um von einer Reaktion auf ein Ereignis am Kapitalmarkt (Übernahmeangebot, Umstrukturierung, Einführung neuer Produktkategorie) über eine kürzere Haltedauer zu profitieren (event).

Anlageuniversum:
Es werden hauptsächlich Aktien aus Europa und den USA gehandelt. In bestimmten Fällen werden auf Aktien basierende Derivate gehalten (zu Absicherungszwecken und um die Kapitalbindung in einem Wert zu reduzieren bzw. Diversifikation des Gesamtportfolios zu verbessern). Es werden keine Knock-outs genutzt, sondern nur Standard-Optionsscheine auf Aktien, ETFs auf Aktien und Aktienfonds gehalten.

Handelsdisziplin/Haltedauer:
Der Handel soll so gering wie möglich gehalten werden. Es sollen grundsätzlich um die 10 Positionen im Portfolio, im Regelfall sechs (vier Value und zwei Event Positionen). Der Fokus auf eine kleine Anzahl von Positionen schafft meiner Meinung nach die Notwendigkeit nur in Aktien zu investieren von deren Potenzial man überzeugt ist. Positionen sollen zwischen 3 Monaten und 12 Monaten (event) und ein bis drei Jahren (value) gehalten werden. Es ist beabsichtigt konstant zu prüfen, ob andere Werte mehr Potenzial offerieren und somit kann in seltenen Fällen eine Position durch eine Neue ersetzt werden bevor sich die gewünschte Wertentwicklung ergeben hat. Verluste sollen durch das Setzen von Verkaufskursen (Stop-Loss) und Derivate (Put/Call) in die entgegengesetzt Richtung der Position (long/short) begrenzt werden.

Quellen: Es werden alle verfügbaren Quellen genutzt. Im Print/Digital vor allem Bloomberg, Reuters, FT und Handelsblatt. Gespräche mit Analysten, Personen aus den relevanten Branchen und anderen Markteilnehmern werden als wichtige Quelle für die Generierung von Portfolioideen genutzt. Für die Fundamental-Analyse sollen sowohl die Firmenpublikationen als auch Researchberichte herangezogen. mehr anzeigen

Stammdaten

Symbol
WFVALUEVNT
Erstellungsdatum
09.06.2014
Indexstand
High Watermark
36,6

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Fritz Albers
Mitglied seit 09.06.2014

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse