Int Anlagen RSL System

MMplatinum
  • -24,8 %
    seit 02.05.2019
  • -26,8 %
    1 Jahr
  • -20,7 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
  • -44,9 %
    Max Verlust (bisher)
  • -
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Die Handelsidee hinter diesem wikifolio soll meiner Meinung nach in gleichem Maße simpel wie effektiv sein.
Grundlage soll ein Korb aus internationalen Aktien sein, welche nach der relativen Stärke gemäß Levy (RSL) sortiert werden sollen. Diese aussortierten Werte sind meiner Ansicht nach Top Positionen und sollen den Weg ins wikifolio finden. Als Filter für Marktschwächen soll generell eine selbst entwickelte Börsenampel (ähnlich dem Indikator von Gebert) und gleitende Durchschnitte gelten. Schlagen diese Indikatoren auf rot, kann überwiegend mittels Anlagezertifikate und ETFs auf fallende Kurse spekuliert werden.
Der Anlagehorizont soll generell kurz- bis mittelfristig sein. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFWFDYNAM2
Erstellungsdatum
02.05.2019
Indexstand
High Watermark
127,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Michael Müller
Mitglied seit 31.03.2019

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Update: In der abgelaufenen Handelswoche gingen die Aktienmärkte weltweit eher seitlich und schlossen mit geringfügigen Abschlägen. Meine Handelssysteme konnten jeweils unter nur sehr geringen Schwankungen gut 2% zulegen. Es bewahrheitet sich wieder das Sprichwort " Outperformance wird in Bärenmärken gemacht". Die Outperformance meiner beiden Handelssysteme liegt aktuell bei ca. 50% respektive gut 60% ggü. dem DAX innerhalb von nicht einmal 1 Jahr. Die durchschnittlichen Zielrenditen der Handelssysteme (siehe Traderprofil) erscheinen zwar ambitioniert, wie sich sogar in der aktuellen Marktphase zeigt, jedoch nicht übertrieben. Bitte achten Sie auf ein ausreichend großes Basisinvestment/Fundament innerhalb Ihrer Wertpapierdepot.

Aktuell sind wir, berechnet auf das Gesamtwikifolio, mit einem Hebel von ca. 0,5 short positioniert. Es fehlt noch immer die 2. Abwärtswelle eines klassischen Bärenmarktes. Dieses sollte sich innerhalb der nächsten 3 Wochen ausbilden. Wir schauen weiter von Woche zu Woche und spielen nicht den Helden. Wir werden noch ausreichend Zeit haben die "Krise" hinter uns zu lassen und Geld zu verdienen.

Ich wünsche Ihnen eine stressfreie Woche. Bleiben Sie gesund. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Update: Die Kurseinbrüche gehen, ungeachtet einer starken Zinssenkung der Fed, weiter. Eine Ende letzter Woche eröffnete Shortposition habe ich heute früh mit Beginn des Handels geschlossen. Die Märkte sind inzwischen um fast 40% gefallen (40% sind erreicht, wenn der DAX die Hochs von 2001 und 2007 bei 8150Pkt. sieht) In diesem Bereich steigt so langsam die Wahrscheinlichkeit einer Bodenbildung. Die Regierungen sollten nun auch mit konkreten fiskalpolitischen Maßnahmen reagieren. Daher halte ich mich mit Shortinvestments weiter zurück. Es ist die falsche Zeit nun Held zu spielen und mit falschem und gefährlichen Aktionismus zu versuchen die letzten Kursrückgänge in kürzester Zeit wieder aufholen zu wollen. Chancen werden bieten. Diese werden wir auch nutzen, sodass wir Ende des Jahres wieder deutlich höher als heute stehen sollten. 

Auch in der Gafahr mich zu wiederholen. Unsere Strategie funktioniert. Die Einzeltitelauswahl und die Marktfilter haben zu einer deutlichen Outperformance geführt. Der DAX hat seit Mai letzten Jahres um ca. 28% nachgegeben, unser wikifolio steht bei +13%. Dies ist ein Unterschied von mehr als 40% !!!

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Update: Die, durch die Covid-19 verursachte Verunsicherung, an den weltweiten Aktienmärkten hat sich weiter verschärft. Der US-Doller wird schwächer, die Rentenmärkte steigen und die Rohstoffpreise fallen immens. Dies hat dazu geführt, dass der erste Marktfilter (der nicht von den Aktienkursen unmittelbar abhängig ist, sondern auf das Umfeld von Aktien abzielt) per Freitag Schluss auf "rot" gewechselt ist. Folglich reduziere ich sämtliche Positionen um jeweils 50%. Die freie Liquidität wurde entsprechend in eine Short-Position invetiert.

Der zweite Marktfilter ist NOCH immer auf "grün". Er hängt den Kursbewegungen ein Stück nach. Bewegt sich daher auch nach Unten und ist nicht mehr weit von der Verkaufschwelle entfernt. Sollte auch dieser Filter in Kürze auf "rot" umschlagen, werden die restlichen Long-Positionen ebenfalls verkauft. 

Jedem fällt es aktuell sicherlich schwer sich nicht von der Panik anstecken zu lassen und einen kühlen Kopf zu bewahren. Dennoch: Das strikte Festhalten an definierten und erprobten Regelwerten gibt Halt. Und die letzten Jahrzehnte haben eines klar gezeigt: Wer eine funktionierende Strategie hat, diese ohne abzuweichen umsetzt, und in Krisen vorrätige Liquidität investieren kann, stand nach dem Überwinden einer Krise IMMER als Gewinner da.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Update: Der Ein oder Andere wird sich vielleicht fragen, warum ich gestern Tesla verkauft habe, obwohl es aktuell vermutlich die trendstärste Aktie ist. Der Kurs der Tesla-Aktie hat sich enorm entwickelt, ein klassischer Shortsqeeze. Der Kurs hat sich inzwischen um 128% vom EMA200 und sogar 65% vom EMA50 entfernt. Das Rückschlagspotential ist ungeachtet meines emotionslosen Ansatzes übertrieben hoch, sodass wir uns über einen Gewinn von 93% freuen und zunächst der Tesla-Aktie den Rücken kehren.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.