29.05.2018| Von: Nikolaos Nicoltsios |

Die Staramba-Aktie hat auch schon bessere Tage gesehen. Mit einem Minus von bis zu 40 Prozent hat das Papier auf die Meldung vom Wochenende reagiert, wonach der Abschlussprüfer dem Unternehmen das Testat für den Jahresabschluss 2017 verweigert hat. Anders formuliert: Ein sogenannter Versagungsvermerk ist - unter anderem aufgrund nicht erbrachter Nachweise zu ausgewiesenen Umsatzerlösen - erlassen worden.

Staramba reagierte darauf mit einer umfangreichen Stellungnahme und mehreren Maßnahmen, was bei der Aktie vom Tief aus gestern immerhin zu einer Intraday-Erholung von 25 Prozent führte. Heute Morgen kam es allerdings schon wieder zu deutlichen Abschlägen. Wie stark das Vertrauen der Marktteilnehmer in das Unternehmen belastet ist, zeigt sich zum Beispiel daran, dass die Analysten von SMC-Research ihr Kursziel und das Votum für die Aktie vorerst ausgesetzt haben. Völlig untergegangen war in diesem Zusammenhang der ebenfalls am Freitag verkündete Start des Initial-Token-Sale einer hauseigenen Kryptowährung, die als Zahlungsmittel im neu geschaffenen Social VR Network Staramba.spaces fungieren soll. Die hierfür eingegangenen Anmeldungen liegen nach Angaben des Unternehmens bis jetzt deutlich über den Erwartungen.

„Ich lach mich kaputt“

Die Trader bei wikifolio.com haben unterschiedlich auf die aktuelle Entwicklung reagiert. Der erfahrene Daytrader Carsten Schorn („Abbakus“) etwa beließ es bei einem – sehr deutlichen – Kommentar: „Einen meiner größten Shortkandidaten hat es nun erwischt – ‚Prüfungshemmnisse‘ bei Staramaba. Das wird hässlich am Montag. Das war in meinen Augen so offensichtlich, es wurde immer nur von riesigen Umsatzsprüngen geschrieben, aber über das Ergebnis habe ich selten Positives gelesen und wenn, dann konnte ich mir nie erklären, wie man mit diesem Geschäftsmodell solche Zahlen erwirtschaften kann (3D Figuren, ich lach mich kaputt)“. Gehandelt hat er die Aktie in seinem wikifolio „Abacus“ nicht, was wohl daran liegt, dass es keine Short-Produkte auf den Nebenwert gibt.

Hohe Gewinne, bleibendes Vertrauen

Thomas Litschko („Yoggo“) scheint eine etwas andere Einschätzung zu dem Titel zu haben. In seinem ebenfalls überaus erfolgreichen und auch sehr beliebten wikifolio „#Future“ ist Staramba weiterhin prominent vertreten. Die ersten Käufe erfolgten hier bereits vor über zwei Jahren bei Kursen von ca. sieben Euro. Nach gut einem Jahr Haltedauer wurden die meisten Stücke dann mit einem Gewinn von über 500 Prozent wieder verkauft. Einen Grundstock an Aktien behielt der Trader aber in seinem Portfolio und baute diesen bis zu diesem Frühjahr auch noch weiter aus. Danach erfolgten erneut kleinere Gewinnmitnahmen. So auch am vergangenen Sonntag, als einige Aktien zu Kursen zwischen 39 und 42 Euro veräußert wurden.

Trotz dieser Wochenend-Aktivitäten war der Trader am Montagmorgen schon wieder ganz früh am Rechner und nutzte vorbörslich die noch weiter gefallenen Kurse zwischen 34 und 37,50 Euro zum Einstieg bei der Aktie. Aktuell notiert der Titel bei rund 44 Euro und ist in dem Portfolio mit einem Depotanteil von fast 11 Prozent vertreten. Damit ist Staramba der zweitgrößte von insgesamt elf Einzelwerten. Nur Baumot ist mit einem Anteil von 15 Prozent noch höher gewichtet. Litschko begründet sein Festhalten an der Aktie unter anderem damit, dass der geschäftsführende Direktor des Unternehmens am Montag ebenfalls Staramba-Aktien erworben hat: Herr Daudert hat Aktien für 48.000 Euro zu einem Preis von ca. 48,8 Euro gekauft.“ Heute gegen Mittag kommentierte Litschko erneut: Rolf Elgeti, Mitglied des Verwaltungsrats von Staramba, hat gestern 10.200 Stück zum Preis von 42,6 Euro gekauft, was einem Volumen von 434.481 Euro entspricht. Insider nutzen also den Kursverfall für Zukäufe, ein Zeichen von Vertrauen.

Der Trader, der sich erst seit 2014 mit dem Börsenhandel beschäftigt, aber über Erfahrungen im Risikomanagement einer Investmentgesellschaft verfügt, setzt in diesem wikifolio auf „Ideen! Technologien! Visionen!“. Konkret sucht er nach Unternehmen, „die ein großes Potential für die Zukunft haben und in globalen Trends vertreten sind“. Seit dem Start im März 2016 gelang ihm damit eine Performance von 109 Prozent, während der Maximalverlust bislang lediglich 15 Prozent betrug.

Nach Gewinnmitnahme ab an die Seitenlinie

Jens Jatho („JeJa“) hingegen hat seine noch verbliebenen Staramba-Aktien am Sonntagnachmittag komplett veräußert. Für sein wikifolio „Tenbagger - Sei aufmerksam“ erzielte er dabei einen Gewinn von gut 18 Prozent. Sein Fazit: „Nach den Neuigkeiten vom Freitagabend verkaufe ich nun die restlichen Stücke. Zuvor hatten wir den Bestand mit guten Gewinnen bereits deutlich reduziert.“ Tatsächlich konnte bei dem bis dahin letzten Teilverkauf zu Beginn dieses Monats ein Plus von über 60 Prozent realisiert werden. Im weiteren Verlauf des sehr ereignisreichen Wochenendes legte er dann noch einen Kommentar nach: „Oh je, im weiteren Sonntagshandel geht Staramba nun unter 40 Euro. Da haben wir es mit 47,50 Euro anscheinend noch gut erwischt. Mal von der Seitenlinie anschauen, was morgen passiert.“

Insgesamt befindet sich der Trader bei der Aktie bereits seit einem halben Jahr ausschließlich auf der Verkäuferseite, nachdem er die Position im Juni 2016 aufgebaut und die Gewichtung im Laufe der Zeit immer wieder verändert hatte. Das im November 2013 eröffnete und sehr stark diversifizierte Portfolio des erfahrenen Traders besteht aus Aktien, die nach einer Investmentstrategie von Peter Lynch ausgewählt werden. Die Performance seit dem Start summiert sich mittlerweile auf 58 Prozent, der maximale Drawdown liegt bei 16 Prozent.

Die 10 Aktien mit den meisten Trades der letzten sieben Tage:

# Name ISIN Handelsvolumen Alle Trades Käufe
1 Mutares DE000A0SMSH2 1 107 894 530 84%
2 Deutsche Rohstoff DE000A0XYG76 263 328 184 49%
3 MVise DE0006204589 198 436 157 54%
4 Paragon DE0005558696 355 402 138 68%
5 Staramba DE000A1K03W5 120 787 128 59%
6 Siemens Healthineers DE000SHL1006 46 670 124 64%
7 Francotyp DE000FPH9000 281 283 124 27%
8 Baumot Group DE000A2G8Y89 161 080 117 44%
9 Fintech Group DE000FTG1111 157 744 102 68%
10 Einhell DE0005654933 302 113 102 70%

 

Alle wikifolios mit Staramba (ISIN: DE000A1K03W5) im Depot.