30.12.2013| Von: Andreas Kern |

Wie die meisten Aktienindizes hat auch der DAX das Börsenjahr 2013 mit einem dicken Plus abgeschlossen. Unter dem Strich steht ein Zuwachs von fast 26 Prozent. Doch nicht für alle Aktien ist es in diesem Jahr so gut gelaufen. K+S etwa hat 2013 über ein Drittel seines Marktwertes eingebüßt. Bei wikifolio steht der Titel zum Jahresende aber gerade deshalb ganz weit oben auf der Kaufliste.

Die Angst vor einem massiven Preisdruck im Kali-Markt hatte bei K+S im Sommer zu einem regelrechten Crash geführt, von dem sich der Kurs lange Zeit nicht wirklich erholen konnte. In den letzten Wochen des Jahres griffen die Anleger nun wieder etwas beherzter zu. Mit einem Plus von rund 15 Prozent avancierte die Aktie auf Monatssicht sogar zum besten Titel im DAX. Mit einem Minus von gut 36 Prozent bleibt K+S im Gesamtjahr trotzdem der mit Abstand größte Indexverlierer.Auch die Trader bei wikifolio.com gewinnen zunehmend Vertrauen in den „gefallenen Engel“. Nach Nordex, die allerdings mehrheitlich auf der Verkaufsliste zu finden waren, gehörte die Aktie von K+S zuletzt zu den am häufigsten gehandelten Werten.

Meistgehandelte Werte auf wikifolio.com - 23.12.2013-30.12.2013

KSChart

Basis: alle wikifolios

Christian Scheid hat bei seinem wikifolio „Wachstum mit nur einer Aktie“ gleich beide Titel „angefasst“ und seinen Depotbestand komplett von Nordex in K+S umgeschichtet. Dabei setzt der Trader auf einen zum Jahreswechsel hin häufig zu beobachtenden Effekt, wie folgender Kommentar belegt: „Während sich viele Profi-Anleger zum Jahresende hin von dem Titel getrennt haben dürften, könnte es in den ersten Januar-Tagen zu einer Gegenreaktion kommen. Denn die Verlierer des vorherigen Börsenjahrgangs werden dann von den Profis oftmals zurückgekauft. Fazit: Ausgehend vom aktuellen Niveau bei 22,20 Euro sind schnelle 10 Prozent drin! Der Anlagehorizont beträgt ein bis vier Wochen.“Die treuen Anleger des aktuell rund 3,7 Millionen Euro „schweren“ wikifolios hoffen durch diesen Tausch nun auf eine Wiederaufnahme des zu Beginn sehr positiven Trends. Innerhalb von nur acht Monaten nach Auflegung hatte sich das in der Regel aus immer nur einer einzigen Aktie bestehende wikifolio glatt verdreifacht. Auch das Mitte Juni emittierte wikifolio-Zertifikat (ISIN: DE000LS9BDT7) konnte zu Beginn noch von dem positiven Lauf profitieren. Seit Mitte Oktober ging es allerdings deutlich bergab. Das Engagement bei Nordex brachte unter dem Strich Verluste zwischen 14 und 18 Prozent, was durch die nahezu 100-Prozent-Investition in diesen einen Wert natürlich auch voll auf die Gesamtperformance des wikifolios durchschlug. Die vergangenen Monate zeigen damit klar und deutlich, wo die enormen Chancen aber auch die erheblichen Risiken einer solchen nicht diversifizierten Anlagestrategie liegen.