Grün ist das neue Schwarz

Die Wirtschaft hat zweifellos eine schwere Achterbahnfahrt hinter sich. Das Jahr 2020 hat uns in jeder erdenklichen Weise geschüttelt und gerührt. 

natur-blatt-tau
Quelle: unsplash.com

So haben viele auf das Jahr 2021 gewartet, um den Neustart-Knopf zu drücken. Natürlich wird die aktuelle Situation keine plötzliche Kehrtwende vollführen, aber es gibt wenigstens ein Licht am Ende des Tunnels. Licht in Form eines Impfstoffs, aber auch in Form von Nachhaltigkeit und grüner Wirtschaft, die sich schon seit einiger Zeit auf unserem Radar befinden.

Im Jahr 2020 sind wir im Hinblick auf Gesundheitsvorsorge und Selbstfürsorge bewusster geworden. Die Änderung von Verhaltensweisen hat den sogenannten „Stay-at-Home” Aktien Auftrieb gegeben, ebenso wie Unternehmen aus den Bereichen Sport, saubere Ernährung, saubere Schönheitsprodukte und erneuerbare Energien.

Grün und sauber

Die grüne Wirtschaft und das saubere Leben begleiten uns bereits in vielen Lebensbereichen. Im Finanzsektor werden saubere Einnahmen durch Zinserträge aus Darlehen für erneuerbare Energien erzielt. Im zyklischen Konsumgütersektor ist Tesla definitiv führend bei Elektromobilität und energieeffizienten Produkten. Im Sektor der Basiskonsumgüter werden saubere Umsatzerlöse aus Bio-Kosmetik und Körperpflegeprodukten erzielt. 85 Prozent des Gesamtumsatzes von Alphabet besteht aus sauberem Einkommen.

Eines ist klar - die grüne Wirtschaft stellt eine alternative Vision für Wachstum und Entwicklung dar und das wird sich nicht so bald ändern.

Ist der Trend Ihr Freund?

Um in den kommenden Jahren mithalten zu können, müssen sich Unternehmen noch stärker als bisher nachhaltige Ressourcen zu Nutze machen. Einige sind bereits gut auf dem Weg und einige hinken noch weit hinterher.

Saisonalität und Nachhaltigkeit passen tatsächlich gut zusammen. Saisonalität ist definiert als wiederkehrende Muster, die die Folge von sich wiederholenden Markt- oder Unternehmensereignissen sind. Nachhaltigkeit kann die Auswirkungen dieser Ereignisse auf der Ebene einzelner Unternehmen verstärken. Bei der Analyse der Saisonalität kann man daher durchaus auch den Faktor Nachhaltigkeit als zusätzlichen Portfolio-Parameter verwenden.

Die folgend analysierten Unternehmen haben signifikante Schritte unternommen, um zu einer umweltfreundlichen Wirtschaft beizutragen und haben es dieses Jahr auf die Nachhaltigkeitsliste von Forbes geschafft.

Unilever PLC bildet zusammen mit ihrer niederländischen Schwester, der Unilever N.V., einen weltweit führenden Giganten in den Bereichen Nahrungsmittel, Körperpflege und Haushaltsprodukte. Die riesige Palette an Konsumgütern im Portfolio des Konzerns umfasst mehr als ein Dutzend globaler Marken. Die Aktie von Unilever hat in der ersten Hälfte des Jahres eine starke saisonale Phase.

unilever-aktie-saisonaler-chart
Saisonaler Chart der Unilever über die letzten 10 Jahre

Unilever liefert typischerweise starke saisonale Erträge in der ersten Hälfte des Jahres. Der Chart im Detail auf seasonax.com.

Ich habe die starke saisonale Phase vom 13. Januar bis zum 3. Juni, berechnet über die letzten 10 Jahre, in dem Chart markiert. In dieser Zeitspanne von 100 Handelstagen stieg die Aktie von Unilever im Schnitt um 11,47 Prozent. Darüber hinaus zeigt die Häufigkeit, mit der im Lauf der Zeit in dieser Phase positive Erträge erzielt wurden, dass das saisonale Muster höchst beständig und zuverlässig ist.

Das folgende Balkendiagramm zeigt die Erträge, die Unilever im relevanten Zeitraum vom 13. Januar bis zum 3. Juni in jedem Jahr seit 2010 generiert hat. Blaue Balken zeigen Jahre mit positiven Erträgen an.

unilever-balken
Ertrag des saisonalen Musters in jedem Jahr seit 2010 (in Prozent)

Ein weiteres Unternehmen, dessen Saisonalität mit der von Unilever positiv korreliert, ist der globale Kosmetikhersteller L'Oréal . L'Oréal hat in den letzten 10 Jahren ebenfalls eine starke saisonale Phase in den ersten sechs Monaten des Jahres ausgewiesen, genauer gesagt vom 14. Januar bis zum 28. Mai. 

loreal-saisonaler-chart-aktie
Saisonaler Chart von L'Oréal über die letzten 10 Jahre

Mehr dazu im Detail-Chart auf seasonax.com

Kurzfristige Saisonalität

Für kurzfristig orientierte Trader stelle ich Autodesk vor, ein Unternehmen, das es dieses Jahr unter die ersten fünf der Nachhaltigkeitsliste von Forbes geschafft hat. Autodesk ist ein führender Anbieter von computergestützter Design-Software und hat ein breites Portfolio von 3D Computer-Aided Design (CAD)-Anwendungen und Tools im Angebot.

autodesk-aktie-saisonaler-chart
Saisonaler Chart von Autodesk über die letzten 10 Jahre

Mehr dazu im Detail-Chart auf seasonax.com.

Ich habe die starke saisonale Phase vom 15. Januar bis 19. Februar in dem Chart markiert. In dieser Zeitspanne hat die Aktie von Autodesk in den letzten 10 Jahren im Schnitt einen Ertrag von 7,81 Prozent generiert. Annualisiert entspricht dies einem äußerst respektablen Gewinn von 119,25 Prozent.

Eines ist sicher - das Thema Grüne/Saubere Wirtschaft wird uns auch in den kommenden Jahren begleiten. Schauen Sie sich daher die Grüne Szene an und machen Sie von den Handelsmöglichkeiten, die sie uns bietet, Gebrauch!


Disclaimer: Tea Muratovic ist seit vielen Jahren in der Finanzindustrie tätig und verfügt über einen umfangreichen Hintergrund im internationalen Marktumfeld. Ihre Stärke liegt im Bereich Kapitalmarktprodukte & Asset Management. Als Gründerin von Seasonax Capital wurde sie mit dem Female Austrian Investor Award 2019 ausgezeichnet. Das Ziel des Seasonax-Teams ist die Optimierung der Investitionsentscheidungen mithilfe saisonalen Timings und saisonaler Selektion auf Basis umfangreicher empirischer Analyse historischer Daten. Christoph Zenk betreut für Seasonax das wikifolio Saisonale Einzelaktien Europa . Die redaktionellen Analysen stammen von Tea Muratovic. Weitere Infos sowie Research zu saisonalen Handelsmustern und mehr finden Sie auf seasonax.comAn dieser Stelle analysiert Muratovic regelmäßig die saisonalen Muster von Einzelaktien, Aktienindizes oder anderer Assetklassen, in denen Seasonax möglicherweise auch im Rahmen des wikifolios engagiert ist. Der Text spiegelt die Meinung der Autorin wider. wikifolio.com übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung. Der Inhalt stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden.