„Es kütt wies kütt“

Investieren, ohne Angst vor dem nächsten Sturm an den Kapitalmärkten haben zu müssen, aber mit langfristigem Wertzuwachs? Die Asset Management Switzerland hat sich genau das auf die Fahnen geheftet. 

traders-talk-torsten-dennin-asset-management-switzerland
Quelle: Torsten Dennin, wikifolio.com

Die Vermögensverwalter sind seit Juli auf wikifolio.com vertreten. Seit knapp einer Woche sind die beiden wikifolios Assefolio Sachwerte und Assefolio Sachwerte Broad investierbar. Geringes Risiko bei attraktivem Wertzuwachs ist das langfristige Ziel der Vermögensverwalter. Wie soll es erreicht werden? Das und mehr fragen wir Ökonom, Autor und Kapitalmarktexperte Torsten Dennin ( Dennin ) von Asset Management Switzerland.

In meinem wikifolio setze ich auf…

Sachwerte, Sachwerte – und Sachwerte! Hierzu gehören Aktien, das ist klar. Aber ich begrenze den Aktienmarktanteil bewusst auf deutlich weniger als 50 Prozent. Daneben setze ich auf Immobilien, Beteiligungen, Rohstoffe und Edelmetalle wie Gold und Silber. Schuldpapiere berücksichtige ich dagegen gar nicht, denn ich bin überzeugt, dass wir uns hier in der größten Blase oder Verwerfung der Neuzeit befinden. Null- und Negativzinsen sind eine absolute Ausnahmeerscheinung. Es ist mein Ziel, mit dem wikifolio Assefolio Sachwerte und dem zugehörigen Zertifikat ein konservatives und diversifiziertes Investment zu schaffen, das in der Lage ist, einen Sturm an den Kapitalmärkten wohlbehalten zu überstehen und langfristig einen attraktiven risikoadjustierten Wertzuwachs pro Jahr zu generieren.

Drei Unternehmen oder Sektoren, an die ich langfristig glaube, sind…

Aufgrund von Risikogesichtspunkten investiere ich überwiegend in Investmentfonds und ETFs und weniger in Einzeltitel. Im aktuellen Kapitalmarktumfeld bevorzuge ich solide, großkapitalisierte Unternehmen mit einer überdurchschnittlichen Dividendenrendite aus etablierten Kapitalmärkten wie den USA und der Schweiz. Ein interessantes Investment aus diesem Segment ist der SPDR US Dividend Aristocrats UCITS ETF, welcher nur amerikanische Dividenenpapiere berücksichtigt, die es in der Vergangenheit geschafft haben, ihre Dividende nicht nur zu zahlen, sondern auch zu steigern. Darüber hinaus bilden Edelmetalle einen wichtigen Stützpfeiler der Sachwerte-Strategie. Gold und Silber verlangen keine Strafzinsen und bieten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Unabhängig davon gehören Edelmetalle in jede langfristig ausgelegte Investmentstrategie!

Wenn ich mich zwischen fundamentaler Analyse und Charttechnik entscheiden müsste, würde ich…

... niemals eine Investmententscheidung ausschließlich basierend auf Charttechnik treffen. Die technische Wertpapieranaylse ist für mich ein Hilfsmittel, um Timing-Entscheidungen beim Kauf, oder ein Niveau der Gewinnmitnahme bzw. der Verlustbegrenzung zu identifizieren, aber nicht mehr. Für die Identifizierung geeigneter Sektoren und einzelner Anlageobjekte konzentrieren wir uns ausschließlich auf eine fundamentale Markt- und Objektbewertung.

Chart

Märkte, die mich überzeugen, sind…

... Immobilien, Rohstoffe, Edelmetalle und - derzeit eingeschränkt aufgrund der hohen Bewertung - Aktien und Beteiligungen. Langfristig sind Aktien die Anlagekategorie mit der attraktivsten erwarteten Wertentwicklung. Alleine deswegen gehören Aktien in jede langfristig ausgelegte Anlagestrategie. Im derzeitigen Kapitalmarktumfeld sollten jedoch andere Sachwerte wie Immobilien, Rohstoffe und Edelmetalle übergewichtet werden, um die Vermögensentwicklung zu stabilisieren. Eine richtige, das heißt zukunftsweisende und nachhaltige Asset Allokation ist hierbei weitaus wichtiger als die Selektion einzelner Titel.

Investments, von denen ich die Finger lasse, sind…

Im Aktienmarkt sind das für mich Gesellschaften, die auf absehbare Zeit kein Geld verdienen und deren Bewertung einzig von luftigen Annahmen hinsichtlich zukünftiger Marktanteile basiert. Zugegeben, das nächste Tech-Einhorn, welches seinen Börsenkurs verzehn- bis verhundertfacht, findet man mit dieser Einstellung nicht. Dafür vermeidet man auch die typischen Blüten und Blasen, die mehr Geld vernichten als sie erschaffen. Wer sich für dieses Thema interessiert, dem sei mein aktuelles Buch „Von Tulpen zu Bitcoins“ ans Herz gelegt, welches sich mit den großen Spekulationsblasen der Finanzmärkte beschäftigt.

„Langfristig sind Aktien die Anlagekategorie mit der attraktivsten erwarteten Wertentwicklung. Alleine deswegen gehören Aktien in jede langfristig ausgelegte Anlagestrategie. Im derzeitigen Kapitalmarktumfeld sollten jedoch andere Sachwerte wie Immobilien, Rohstoffe und Edelmetalle übergewichtet werden, um die Vermögensentwicklung zu stabilisieren.“

Torsten Dennin
Dennin

Mein bester Trade bisher war…

Ich bevorzuge, dass mein Erfolg auf der Marathon-Strecke und nicht auf der 100-Meter-Bahn gemessen wird. Jeder kann mit einem Trade einmal Glück haben, aber langfristig trennen sich Spreu und Weizen. Meine Top-3-Investments der letzten Jahre waren amerikanische Aktien, Gold und Immobilien in Deutschland. Diese Anlagen haben mir einen durchschnittlichen jährlichen Vermögenszuwachs zwischen 8 und 12 Prozent p.a. beschert – Finanz- und Wirtschaftskrise zum Trotz.

Die ersten Aktien, die ich gekauft habe, waren…

... Bayer und BASF. Da war ich 14 Jahre alt. Das sind solide DAX-Werte mit einem stabilen Geschäftsmodell, die es schaffen langfristig stärker zu wachsen als die Weltwirtschaft, die einen signifikanten Weltmarktanteil aufgebaut haben, und die anständige Dividenden zahlen. Heute, fast 30 Jahre später, sind beide Titel noch immer in meinem Depot. In dieser Zeitspanne habe ich natürlich die Bestände aktiv gepflegt, das heißt von Zeit zu Zeit nachgekauft oder reduziert. Über das Monsanto-Abenteuer des Bayer-Konzerns war ich entsetzt und bestürzt, doch ich traue dem Unternehmen zu, aus diesem Tal auch wieder herauszukommen.

Meine Liebe zur Börse wurde entfacht durch…

... Vorbilder wie André Kostolany und Warren Buffett, Filme wie „Wall Street“ oder „Die Glücksritter“ und Bücher wie „A Random Walk Down Wall Street“ und „When Genius Failed“. Die Leidenschaft zu Börse und Kapitalmarkt hat mich neben meiner Liebe zu Literatur und Geschichte seit meiner frühen Jugend begleitet - auch als die Dot.com-Blase Anfang des Jahrtausends platzte und ich meinen ersten Job in der Finanzbranche suchte. Dies hat mich zum Beispiel zur Deutschen Bank in Frankfurt am Main geführt, wo ich fast acht Jahre im Asset und Wealth Management der Ära Ackermann im Kapitalmarktbereich gearbeitet habe – zu der Zeit noch unter dem Motto „Leistung aus Leidenschaft“.

Meine Börsenweisheit Nummer 1 ist:

„Es kütt wies kütt“. Die deutsche Version des „Que Sera, Sera“ und rheinische Lebensweisheit lehrt einen Anleger in Szenarien zu denken. Trotz der ausgefeiltesten Analyse kann das Marktergebnis noch immer anders ausfallen als gedacht. Daher ist es wichtig, nicht alles auf eine Karte zu setzen, sein Vermögen zu diversifizieren und auch auf extreme Szenarien wie einen Crash oder eine Wirtschaftskrise vorbereitet zu sein. Immer. Auch wenn es langfristig heißt: „et hätt noch emmer joot jejange“.

Ein Investment-Buch, das ich jedem ans Herz legen kann, ist…

... „Money. How to Master the Game“ von Tony Robbins oder „When Genius failed“ von Roger Lowenstein. Tony Robbins führt hervorragend an das Thema der privaten Geldanlage heran, zeigt welche Stolpersteine man vermeiden sollte und welchen falschen Versprechen man nicht glauben sollte. Anschließend interviewed er Investmentgrößen wie Warren Buffet, Ray Dalio oder Charles Schwab und befragt diese zu ihrem Investment-Stil. „When Genius Failed“ ist ein unterhaltsames und lehrhaftes Buch in dem Sinne, dass egal wie erfolgreich, wie versiert und wie überzeugt man ist, am Ende hat der Markt immer Recht. Anleger sollten dies immer berücksichtigen und neben einer Portion Mut auch eine Portion Demut vor dem Markt mitbringen.

Herr Dennin, danke für das Gespräch.

Wollen Sie mehr von Torsten Dennin und Asset Management Switzerland sehen?

Setzen Sie „Assefolio Sachwerte“ auf Ihre Watchlist und verpassen Sie keinen Trade und kein Kommentar!

Assefolio Sachwerte

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden.