Aktien Deutschland, Europa & USA

Performance

  • +1,5 %
    seit 08.02.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Die Handelsidee beruht auf der Fundamentalen Analyse. Gesucht werden Unternehmen mit steigenden Gewinnen und guten Wachstumspotentialen. Die Technische Analyse unterstützt das Timing der Kauf- und Verkaufsausführung. Ein weiterer wichtiger Grundbaustein der Handelsidee ist die Psychologie der Marktteilnehmer. In Zeiten der Panik und Irrationalität sollen die dadurch entstehenden Kaufgelegenheiten ausgenutzt werden. Es ist beabsichtigt überwiegend in deutsche, europäische und amerikanische Aktien zu investieren. Die Haltedauer kannn zwischen einem Tag und mehreren Monaten liegen. Dies setzt eine dauerhafte Beobachtung des Marktes vorraus.
Die Auswahl der Aktien erfolgt durch einen mehrstufigen Prozess:
1. Quantitatives Screening (Gewinnentwicklung; stabile Dividendenzahlungen; Verschuldungsgrad etc.)
2. Qualitative Analyse des Unternehmens (Marktposition, Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit; Funktionsweise des Geschäftsmodells; etc.)
3. Bewertung der Unternehmen (KGV; PEG-Ratio; EBITA etc.)
4. Technische Analyse
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0DEEUUSA
Erstellungsdatum
08.02.2016
Indexstand
High Watermark
106,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Mitglied seit 17.01.2016

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Bayer Teilverkauf. Ein Plus von 27% verbucht. mehr anzeigen

Kommentar zu FIELMANN AG O.N.

Teilverkauf von Fielmann mit 6% Plus. Der Cashbestand wird weiter aufgebaut. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Gut laufende Positionen wurden etwas reduziert, u.a. BMW, Linde und Fresenius. Der Cashbestand hat sich somit auf 37,5% erhöht. Ich wünsche allen einen guten Start ins neue Jahr. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die vergangenen zwei Wochen haben bereits einige positive Konjunkturüberraschungen aus Deutschland geliefert. Auch die Konjunkturerwartungen von institutionellen Investoren und Finanzanalysten für Deutschland weichen von dieser Linie nicht ab: Sie sind im Oktober deutlicher gestiegen als von Volkswirten erwartet. Während die einen Stand von 4,5 Punkten nach noch nur 0,5 im Vormonat prognostizierten, klettert der ZEW-Index auf 6,2 Punkte. Die kommenden Wochen werden durch die Quartalszahlen geprägt sein. Spätestens dann wird sich entscheiden, ob der DAX die 10800 nachhaltig überwinden kann und die nächste Stufe der Rally gestartet werden kann. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.