Langfristige Trends Gehebelt +

Alexa Gnoß

Performance

  • -3,6 %
    seit 15.08.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

"Langfristig steigen die großen Indizes!"
"Hin und her macht Taschen leer!"
"Investieren ist oft besser als Daytraden!"

Diesen einfachen Leitsätzen folgt die Handelsidee dieses Musterdepots. Hier soll in Anlagezertifikate und Hebelprodukte (Knock-Outs, Optionsscheine und Sonstige) auf die großen Indizes investiert werden.
Dabei soll nicht versucht werden, kurzfristige Kursschwankungen vorherzusagen, sondern in den meisten Fällen long investiert werden. Nur bei (nach meiner Auffassung) sehr deutlichen und langfristigen Abwärtstrends entsprechend short, bei unsicheren Märkten bspw. in Bonus- , Seitwärts-, Discount- oder sonstige Zertifikate bzw. Optionsscheine.
Entsprechend soll die übergeordnete Positionierung überwiegend langfristig sein, dazwischen soll lediglich der Hebel der Produkte (auch über den Cash-Anteil des Musterdepots, falls notwendig) an die Marktsituation angepasst werden. Die Entscheidungsfindung soll dabei sowohl von technischen Kriterien (intakter Trend im Chart, Volatilität, Unterstützungs- und Widerstandslevels usw.), als auch von fundamentalen Kriterien (Prognosen zur Wirtschaftsentwicklung, Krisen, Zinsentscheide usw.) abgeleitet werden.
Die Auswahl der Indizes, in welche investiert werden soll, soll in der Regel aufgrund technischer Kriterien wie der bisherigen Trendstärke geschehen.

Um die Möglichkeiten der Positionierung zu erweitern, sollen auch Aktien-ETFs und Nicht-Aktien-ETFs (beispielsweise Rohstoff-ETFs) eingesetzt werden können, wenn hier entsprechende Trends erkennbar sind.

Grundsätzlich ist geplant, mit eher kleinen Hebeln (~5 und niedriger bei Kauf) zu operieren und mit Stop-Losses vor einem zu großen Verlust abzusichern. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0LTGPLUS
Erstellungsdatum
15.08.2018
Indexstand
High Watermark
95,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Alexa Gnoß
Mitglied seit 26.08.2017
Mein Name ist Alexa und ich bin durch mein Maschinenbaustudium besonders mit verschiedenen Bereichen der Mathematik in Berührung gekommen, darunter auch die Statistik. Meine Erfahrungen mit Wertpapieren begründeten auf einem ausführlichen Studium verschiedener Anlagestrategien. Dabei interessierte mich besonders die statistische Auswertung dahinter, also die Frage, welche Ideen tatsächlich signifikant oft zu einer Überrendite im Vergleich zum Referenzindex führten. Anreiz zu dieser statistischen und quantitativen statt qualitativen Betrachtungsweise war dabei hauptsächlich "Der Entspannte Weg zum Reichtum" von Susan Levermann, in welchem dazu ermutigt wird, aus diversen (hauptsächlich quantitativen) Faktoren eine eigene Handelsstrategie zu erstellen. Besonders interessant für mich war dabei, dass die Investition in Aktien, welche in der Vergangenheit zu Gewinnen führten, auch weiterhin überdurchschnittlich oft zu weiteren Gewinnen führen und dieses Verhalten im Rahmen der Trendfolge auch bei Indizes beobachtet werden konnte. Übertragen auf Dachwikifolios ergab sich somit die Idee, in derzeit jeweils hochprofitable wikifolio-Zertifikate zu investieren, um bei gleichzeitig breiter Streuung die einzelnen Aufwärtstrends der darin enthaltenen Aktien zu nutzen sowie besonders erfolgreiche Trader ausfindig zu machen und diese in verschiedenen Dachwikifolios zu vereinen. Auch bezüglich der direkten Investition in die großen Indizes bin ich aus statistischen Gründen vom Folgen des übergeordneten Trends überzeugt. Meine Anlagestrategie ist dabei mittel- bis langfristig, da kurzfristige Trades statistisch nachweisbar signifikant oft zu Verlusten führen. Das Ziel ist, die somit generierten Gewinne sowohl weiterhin zum privaten Lebensunterhalt nutzen zu können, als auch in Form meiner (Dach-)wikifolios andere Anleger an der Rendite aus meinen Investmentideen teilhaben zu lassen. >> Übersicht meiner (Dach-)wikifolios: << Best of Trend: Investment in wikifolio-Zertifikate, welche in der Vergangenheit eine sehr hohe, aber auch möglichst gleichmäßige Performance mit einem vertretbaren maximalen Verlust erreicht haben. Die Strategien müssen eine Mindestdiversifikation und mehrere erfolgreiche Trades in der Vergangenheit vorweisen können. Best of Trend + Hebel: Wie "Best of Trend" mit zusätzlicher Beimischung von wikifolio-Zertifikaten, welche in Hebelprodukte investieren können. Dadurch kann die Ausrichtung tendenziell chancenreicher, aber auch etwas risikobehafteter sein, wobei die Grundregeln aus "Best of Trend" ebenfalls gelten. Es ist eine höhere Diversifikation durch die größere Auswahl an wikifolio-Zertifikaten möglich. Best of Trend Defensiv: Wie "Best of Trend" mit stärkerem Fokus auf die Gleichmäßigkeit der bisherigen Performance und möglichst noch geringerem maximalen Verlust. Nach Möglichkeit sollen mindestens zehn verschiedene Zertifikate enthalten sein, um eine Mindestdiversifikation zu sichern und den Kursverlauf zu glätten. Langfristige Trends Gehebelt: Offensive Investition in die großen Indizes mithilfe von Hebelprodukten und einer Beimischung von Bonus-/Discount-Zertifikaten. Nur in Ausnahmefällen soll von der Long-Positionierung abgewichen werden. Durch die Wahl der Hebelprodukte und deren Gewichtung stehen hier große Chancen entsprechenden Risiken gegenüber, welche sich zwischenzeitlich im maximalen Verlust äußern. Dennoch ist die Ausrichtung weder spekulativ noch kurzfristig. Das Musterdepot ist wie all meine (Dach-)wikifolios langfristig ausgerichtet. In schwachen Marktphasen sind auch alternative Investmentideen wie Rohstoffe möglich. Langfristige Trends Gehebelt +: Wie "Langfristige Trends Gehebelt" mit zusätzlicher Möglichkeit zur Nutzung von Optionsscheinen und sonstigen Hebelprodukten. Langfristige Trends Defensiv: Defensive Investition in die großen Indizes mithilfe von ungehebelten Zertifikaten und ETFs. Nur in Ausnahmefällen soll von der Long-Positionierung abgewichen werden. In der Regel soll an der Performance der enthaltenen Indizes teilgenommen werden. Durch defensive Bonus-/Discount-Zertifikate soll zudem die Performance leicht gesteigert werden bzw. geglättet. >> Allgemeine Informationen zu meinen (Dach-)wikifolios: << Viele Trader auf dieser Plattform verfolgen die Strategie, nicht nur ihre Entscheidungen, sondern auch die Entwicklungen der Märkte, politische Ereignisse, Unternehmensberichte und Ähnliches zu kommentieren. Obwohl ich das Bedürfnis nach aktuellen Informationen auf Seiten der Beobachter (gerade in Zeiten kurz- oder langfristig schwieriger Zeiten) dieser wikifolios voll und ganz nachvollziehen kann, verfolge ich diese Strategie aus zwei Gründen nicht: Zum Einen sind detaillierte Unternehmensinformationen für die Handelsideen meiner wikifolios irrelevant, da nur Indizes oder andere wikifolios gehandelt werden. Zum anderen sind diese Handelsideen grundsätzlich sehr langfristig ausgelegt. Entsprechend sind auch viele (kurzfristige) politische Ereignisse und Ähnliches nicht relevant für die Handelsentscheidungen. Im Gegenteil könnten sie sogar zu unüberlegten Handlungen führen, da kurzfristige Ereignisse in ihrer Bedeutung für langfristige Trends überschätzt werden könnten. Aus diesen Gründen verfasse ich verhältnismäßig wenige Kommentare zu solcherlei Ereignissen und Entwicklungen, sofern sie nicht zu neuen Handelsentscheidungen führen. Selbstverständlich werden die Entwicklungen meiner (Dach-)wikifolios und der enthaltenen Positionen dennoch regelmäßig überwacht und notwendige Anpassungen in vorhandenen Orders vorgenommen.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Der Markt zeigt eine leicht veränderte Situation: Einerseits ist der DAX seit etwa einem Monat stabil. Zudem trat diese Stabilisierung sowohl auf einer sehr starken Unterstützung von 2016 ein, als auch auf dem Niveau der unteren Trendlinie seit 2009. Außerdem werden schlechte Nachrichten (die Ablehnung des Brexit-Deals im Britischen Parlament) nicht mehr panisch in weitere Kursstürze umgesetzt. Und zuletzt ist auch das KGV im DAX wieder attraktiv (~11). Zudem waren alle bisherigen Sorgen politischer Natur, die fundamentalen Nachrichten ("EZB-Chef rechnet nicht mit einer Rezession trotz abgeschwächtem Wirtschaftswachstum") sind dagegen gut.
Die Kombination aller fünf Argumente dafür, dass die Luft nach unten dünner wird, hat mich zu der Entscheidung gebracht, das bisherige DAX-Discount-Zertifikat (Cap: 10500) gegen eines mit einem Cap bei 10900 (derzeitiger DAX-Stand) auszutauschen. Somit ist die Position zwar immernoch defensiv im Vergleich zum Direktinvestment, würde aber von einer Erholung der Märkte besser profitieren als das alte Zertifikat. Dies entspricht besser meiner aktuellen Erwartung für die nächsten drei Monate (d.h. bis zum Laufzeitende des Discounts).

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Und schon ist die Goldposition zum Wunschpreis verkauft. Silber steigt auch fleißig und für den Wechsel des Hebels bei Wirecard habe ich exakt den richtigen Moment getroffen, sodass es in diesem schwierigen Marktumfeld auch endlich wieder gute Nachrichten zu vermelden gibt.
Silber pendelt zudem seit Jahren zwischen 13 und 20,5 USD. Ich habe einen sechsmonatigen Inline-Optionsschein auf SIlber mit den Grenzen bei 12 und 22 USD gekauft, um davon zu profitieren. Wie üblich bei eher spekulativen Positionen mit nur 10% Depotgewichtung. 
Das restliche freigewordene Cash ging in die Aufstockung der (inzwischen defensiveren) Wirecard-Position, von der ich nach wie vor überzeugt bin sowie ein neues Dax-Discount-Zertifikat. Das Bisherige hatte keinen Discount mehr und die amerikanischen Märkte sind mir durch ihre immernoch sehr hohe Bewertung zu spekulativ, sodass ich mich für die Beibehaltung des Dax-Fokus' entschieden habe. Dem aktuellen Marktumfeld entsprechend wurde es ein Zertifikat am Geld und mit ebenfalls sechsmonatiger Laufzeit, sodass sich die Märkte erst einmal wieder beruhigen können.
Insgesamt ist das wikifolio damit gemäß der "Buy low"-Strategie für steigende, aber auch für weiter leicht fallende Märkte gerüstet.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der weitere deutliche Anstieg des Goldes am heutigen Tag lässt meiner Meinung nach nur noch wenig Luft nach oben im Chart und zur fundamentalen Situation (die Angst am Markt ist bereits sehr stark) hatte ich mich bereits geäußert. Entsprechend wird Gold nach einem weiteren leichten Wertanstieg verkauft.
Auch Silber zieht derzeit wie erhofft deutlich an, hat aber meines Erachtens nach noch mehr Spielraum. Die Limit-Order sitzt folglich deutlich höher.

Zudem wurde der heutige spontane Anstieg der Wirecard-Aktie genutzt, um das stark gehebelte Produkt zu verkaufen und durch eine defensivere Variante zu ersetzen. Die Entscheidung fiel aus der Situation, dass es sich um keinen kurzfristigen Rebound-Trade mehr handelt, sondern die Rückkehr zu alten Hochs scheinbar etwas länger braucht.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Gold korelliert statistisch betrachtet nicht signifikant mit oder gegen die Aktienkurse, sondern mit der Angst der Anleger. Die Panik an den Märkten spiegelt sich auch im Goldpreis wieder, wovon meine wikifolios durch einen frühzeitigen Einstieg bereits gut profitieren konnten. Im Umkehrschluss heißt das aber auch, dass mit sinkender Angst der Goldpreis zurückkommen kann. Auch über die fundamentalen Daten (Realzins, Inflation, ...) streiten sich die Analysten. Ich bin wie üblich vorsichtig mit Spekulationen und will keine Positionen halten, bei denen nicht Vieles für den Einstieg spricht. Entsprechend beobachte ich den Goldpreis genau und gehe davon aus, innerhalb des nächsten Jahres wieder auszusteigen, sofern sich keine neue Finanzkrise in der EU anbahnt. 

Der Silberpreis hingegen hat vor allem Charttechnisch noch viel Luft nach oben, diese Position sehe ich damit eher bestätigt.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.