Daten - das Öl des 21. Jhd

Alexander Bamberg

Performance

  • +73,8 %
    seit 31.05.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Das wikifolio soll nur in Aktien investieren.
Es soll in Firmen investieren, die meines Erachtens mit der kommerziellen Gewinnung und Nutzung von Daten Geschäfte machen. Außerdem kann in Firmen investiert werden, die aus meiner Sicht von diesem Trend profitieren. Das können Softwarefirmen sein, die Lösungen zur Bearbeitung und Speicherung von Daten anbieten. Auch Hardwarefirmen können in das Depot aufgenommen werden.
Der Anlagehorizont ist eher langfristig, es soll aber auf neue Trends geachtet werden.
Geographische Einschränkungen bzgl. der Aktienauswahl bestehen nicht.
Die Aktienauswahl soll nach fundamentalen Gesichtspunkten erfolgen. Es sollen Aktien von Firmen ausgewählt werden, bei denen ich einen Wettbewerbsvorteil vermute. (z.B. Menge der gesammelten Daten, Marktstellung, Qualität der Produkte etc.) Charttechnische Aspekte stehen nicht im Vordergrund, können aber im Einzelfall auch eine Rolle spielen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFWELTBASI
Erstellungsdatum
31.05.2016
Indexstand
High Watermark
176,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Alexander Bamberg
Mitglied seit 08.05.2016

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Das wiki konnte trotz der Eskalation im Handelsstreit im Wochenvergleich rund 1% zulegen. Der dt. Markt konnte ebenfalls leicht zulegen, nachdem drohende Strafzölle verschoben wurden.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Sehr starker Tag heute, leider kann Xilinx nicht mitsteigen, da die Firma als Zulieferer von Huawei's  Blacklisting betroffen ist. Xilinx und Biotelemetry sind die Sorgenkinder im wiki. Einer der möglichen Nachfolger von W. Buffett hat Amazon gekauft. Für Berkshire ist es aber eine kleine Position. Das ist auch gut so, denn wenn Berkshire massiv Amazon gekauft hätte und die Aktie trotzdem noch 10% unter ATH notiert, dann wäre es schon ein Zeichen von Marktschwäche. So bleibt die Möglichkeit weiterer Zukäufe und sicherlich ein Zeichen, das Amazon nicht so krass überbewertet ist wie immer behauptet wird.

Bemerkenswert ist auch dieses Zitat von Warren Buffett: "Aktien sind lächerlich günstig"

Das würde ich so nicht unterschreiben. Klar ist das KGV von Aktien im Vergleich zu Staatsanleihen oder Immobilien sehr günstig. Aber Staatsanleihen sind m.M. nach überbewertet, damit sollte man sich nicht vergleichen. Charlie Mungers Zitat kann ich nur zustimmen. Die Entwicklung der Zinsen wird sicherlich entscheidend für die Märkte sein.

Die IT-Branche boomt aber nach meiner Erfahrung weiter. Viele Firmen kämpfen mit Kapazitätsengpässen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

  • New Relic mit guten Zahlen , aber der Ausblick ist etwas schwächer
  • die Wachstumsrate ist mit erwarteten 25-27% aber immer noch sehr hoch
  • Aktie gibt nachbörslich nach
mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Märkte stehen weiter im Zeichen des Handelskrieges. Nachdem das wiki letzte Woche schon gut 2% verloren hat liegt es heute mit 2,2% im roten Bereich. Sehr erfreulich ist, dass die Verluste deutlich geringer als am Markt sind. Insbesondere die dt. Werte und heute die Match Group halten sich sehr gut. Allerdings geben auch einige Werte 5% nach.

Was ist vom Handelskrieg zu halten? Grundsätzlich finde ich es gut, dass D. Trump versucht China zu besseren Handelsbedingungen zu "überreden". China ist kein Entwicklungsland mehr und sollte daher seine Handelspraxis anpassen. In der EU hat man leider keinen Mumm dies ebenso einzufordern. Ob das Vorgehen von D. Trump sinnvoll und erfolgreich ist wird man erst in einiger Zeit sehen können. Wünschenswert wäre es, aber momentan sind die Chancen am Sinken. Letztlich sehe ich China eine falsche Richtung zu mehr Staat einzuschlagen. China sollte sich daran erinnern, welch enormes Wachstum deregulierte Wachstumszonen mit wenig Steuern ermöglicht haben. Deshalb halte ich mich auch weiter mit chin. Werten zurück. Bei den großen Werten ist mir mittlerweile der Staatseinfluß zu groß. Eine interessante Aktie auf meiner Watchlist ist Momo. Insbesondere der zugekaufte Datingbereich könnte sehr lukrativ sein, da es in China aufgrund der 1 Kind-Politik mehr Männer als Frauen gibt. Das amerikanische Pedant Match Group ist einer der Highflyer in unserem wiki, wenn man den zwischenzeitlichen Verkauf aufgrund der Dividendenproblematik mit einbezieht über 300% im Plus. Aber am Freitag hat die Politik eingegriffen und eine Webseite von Momo für einen Monat gesperrt. Quelle: seekingalpha

Die Aktie hat darauf hin 10% verloren. Wenn man glaubt das ist eine einmalige Aktion, dann wäre es sicher eine Einstiegschance. Aber wer glaubt das schon? Der chin. Staatschef ist auf Lebenszeit im Amt...

Man sollte aber den ganzen Handelsstreit nicht überbewerten. Das Verhältnis US-Exporte nach China  zum BSP ist winzig (< 1%) und auf Null werden sie trotzdem nicht fallen. Sicherlich gibt es einige negative Effekte für die Handelsketten aber in den Medien wird es meiner Meinung nach stark übertrieben dargestellt.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.