Aktien-Werte First

Wilhelm Reuss

Performance

  • +155,6 %
    seit 27.01.2015
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

In diesem wikifolio sollen Aktien, deutscher und internationaler Unternehmen, gehandelt werden. Es ist angedacht Nebenwerte überzugewichten. Die Grundlage, wie lange Aktien eines Unternehmens behalten werden sollen, basiert auf meiner Einschätzung, wie lange ein überproportionales Steigerungspotential von mir erwartet wird. Auch der Einsatz von ETFs ist möglich. Fonds, Anlagezertifikate und Hebelprodukte werden nicht gehandelt.

Bei der Aktienauswahl setzte ich auf meine Einschätzung zu folgenden Kriterien:
-Story (positiver Newsflow, Trendmarkt, gutes Management, neue Technologie/Produkte/Dienstleistung usw.)
-Fundamentale Kennzahlen
-Chartanalyse

Es sollen nie mehr als ca. 10 Portfoliowerte gehalten werden. Besonders aussichtsreiche Werte können leicht übergewichtet werden. Generell ist eine ausgewogene Gewichtung und Diversifikation vorgesehen.

Die Performance dieses Wikifolios soll den Gesammtmarkt übertreffen und in in Rezessionsjahren möglichst positiv bleiben. Ziel ist es, dass der maximale Verlust durch rechtzeitiges Aufstocken der Cashposition gering gehalten wird.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00ADS304
Erstellungsdatum
27.01.2015
Indexstand
High Watermark
259,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Wilhelm Reuss
Mitglied seit 29.11.2014

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Mit einer Performance von -5,4% im Jahr 2018 hat das Wikifolio enttäuschend abgeschlossen. Vor allem im der ersten Jahreshälfte hinkte die Performance, da der Wechsel von deutschen Small- und Midcaps zu US-Werten nicht schnell genug war. Besonders die exportabhängigen deutschen Unternehmen sind von der Rezessionsangst betroffen und die Aktien wurden teils mit einer Kurshalbierung abgestraft. So verwundert es auch nicht, dass der Dax mit -18% wesentlich schlechter gelaufen ist als der breite US-Index S&P 500 (-6%) oder auch der Nachbarindex aus Frankreich (CAC40 -11%).  

Neben den Konjunktursorgen stehen in diesem Jahr weiterhin die politischen Ereignisse im Fokus. Ob Brexit, Schuldenkrise in Italien oder der Handelskrieg zwischen den USA und China, jede News kann sofort für extreme Volatilität sorgen. Ich gehe davon aus, dass weniger US-Zinserhöhungen kommen als jetzt eingeplant, da sich die Notenbank (und noch weniger Trump) keine Rezession leisten kann.

Die Chartbilder aller Indizes stehen im Zeichen der Korrektur. Eine klare Trendwende deutet sich bisher (noch) nicht an. Der „Follow-Through-Day“ am Freitag ist noch mit Vorsicht zu betrachten. Der Ausverkauf um die Weihnachtsfeiertage hatte zwar mit extremen Ausschlägen im Sentiment (https://money.cnn.com/data/fear-and-greed/) die passende Eigenschaft, jedoch fehlte das breite Marktvolumen.

Nach einer schwierigen Marktphase bringt der Jahresanfang einige Chancen mit sich – zumindest eine kurzfristige Erholungsrally ist wahrscheinlich. Dabei sind durchaus interessante Einzelwerte zu finden, welche ein gutes Chance-/Risiko-Verhältnis aufweisen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Halbzeit. Das Wikifolio ist gut in das Jahr gestartet und konnte Ende Januar ein neues ATH erreichen. Seitdem befindet sich das Wiki im Korrekturmodus und steht aktuell -8% unter dem Höchststand, also nur minimal besser als der Dax mit -9%. Das Ziel einer deutlichen Outperformance wurde im ersten Halbjahr verfehlt. Neben dem starken Fokus auf den deutschen Markt, welcher weiterhin Boden verliert im Vergleich zu dem US-Markt, sind eine Reihe von Fehltrades verantwortlich für die nicht zufriedenstellende Entwicklung. Jungheinrich, Ströer, Adesso, All for One Steeb oder auch die Datagroup (um nur einige zu nennen) sind meist direkt nach dem Aufbau der Position abgetaucht und mussten aufgrund der strikten Risikobegrenzung nach kurzer Zeit wieder verkauft werden. Ich bin überzeugt, dass es keinen Sinn macht "gutes Geld schlechtem hinterherzuwerfen" und Verlustpositionen weiter aufzustocken. Auch mussten Aktien nach verfehlten Unternehmenszahlen verkauft werden, wie es vor zwei Tagen bei Fielmann der Fall war. Gerade in der letzten Zeit hat sich das wirtschaftliche Gesamtbild etwas eingetrübt: Einkaufsmanagerindex sinkt, Ifo-Index sinkt, der politische Handelsstreit, steigende Zinsen in den USA, korrigierte Wachstumsprognose und schließlich auch einige Gewinnwarnungen wie z.B. bei Daimler oder Osram. Im Hinblick auf die saisonal schwachen Sommermonate und den charttechnisch angeschlagenen DAX, ist es m.M.n. wichtig eine Cashquote von 20% oder mehr zu halten. Außerdem habe ich das Wikifolio mit zwei US-Werten und einigen europäischen Werten breiter diversifiziert. Zusätzlich ist auch ein Wechsel von Small-caps zu liquiden Large-caps eine Maßnahme, um in volatilen Marktphasen schnell reagieren zu können. Generell bleibt das Motto "geduldig auf neue Chancen warten". Von den Crash-Propheten, die immer wieder den großen Auftritt in den Medien suchen, halte ich wenig und erwarte mittelfristig steigende Aktienmärkte. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der deutsche Markt bleibt weiterhin schwach im Vergleich zum S&P 500 und aufgrund der politischen Events (SPD-Abstimmung und Italienwahl), rechne ich mit einem sehr volatilen Wochenstart am Montag. Mein favorisiertes Szenario wäre ein neues Tief im Dax (ca. 11700) und anschließendem Turnaround. Neben Cisco werde ich ich der nächsten Woche noch mindestens einen US-Wert aufnehmen. Mit der Performance im Februar kann man natürlich nicht zufrieden sein, allerdings gehören diese Phasen dazu und hier zählt die Geduld auf neue Chancen zu warten. mehr anzeigen

Kommentar zu STROEER SE + CO. KGAA

Leider "sell on good news" heute. Nach starken Zahlen und optimistischem Ausblick verliert die Aktie 6,5% in der Spitze. Ich bleibe vorerst ruhig und warte die nächsten Tage ab. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.