Inflation

  • -0,6 %
    seit 09.10.2020
  • -
    1 Jahr
  • -
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
  • -1,7 %
    Max Verlust (bisher)
  • -
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

QE - ein Asset-Swap von Treasuries zu Bankreserven - hat nicht wie 2008 befürchtet die große Inflation ausgelöst, nicht in den Gütermärkten. Der Nichtwille der Banken, die neu erhaltenen Zentralbankreserven zur Vergabe von Krediten zu nutzen ist nur ein Grund dafür, weswegen wir keine breit angelegte Inflation gesehen haben. Technologischer Fortschritt, demographische Entwicklung und die bereits hohe Verschuldung sind weitere "belastende" Faktoren.
Vermögenspreisinflation dagegen begleitet uns seit mehr als einem Jahrzehnt. Dass diese auch eine Form der Geldentwertung (= Inflation) ist, wird so langsam allen klar, vor allem denen, die keine nennenswerten Vermögensgegenstände besitzen. Immobilien, Mieten wurden deutlich teurer während es kaum mehr Möglichkeiten zum "sicheren" Sparen gibt.
Durch COVID kommt nun verstärkt Druck auf. Zum einen ist die Verschuldung deutlich angestiegen und sie ist nur durch den massiven Zinsverfall überhaupt bezahlbar geblieben. Zum anderen besteht hier weiter Verschuldungsbedarf zur Finanzierung der ganzen Hilfsprogramme (Löcherstopfversuche). Wir sind in einer prekären Situation und die Schulden dürften ohne Inflation, Schuldenschnitt oder massive Einsparungen nicht mehr bezahlbar sein.
Ergo, Inflation muss her. Dies klingt einfacher gesagt als getan aber die zunehmende Koordination zwischen Fiskal- und monetärer Politik wird evtl. die entsprechenden Hebel in Gang setzen. Eines scheint bereits jetzt absehbar: wenn wir wirklich einen nachhaltigen Shift in den Inflationserwartungen bekommen, ist das höchstwahrscheinlich eher eine Funktion des nachhaltigen Vertrauensverlustes in die Währung, als ein Zeichen von Knappheit und dadurch bedingter Preissteigerungen.
Sollte die Politik erfolgreich sein, soll dieses Portfolio eine möglichst vernünftige Anlagealternative darstellen.
Fundamentale Analyse, kein Trading, kein Hedging. Volatilität sollte erwartet (wird sich sowieso nicht vermeiden lassen) und ausgehalten werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0INFLATN
Erstellungsdatum
09.10.2020
Indexstand
High Watermark
100,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Mitglied seit 09.10.2020

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse