Energie 2030

Performance

  • +0,4 %
    seit 12.03.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Durch nun 30 Jährige Erfahrung an der Börse und den Hobby Politik, versuche ein Portfolio abzubilden, dass meinen Vorstellung von einer Energiehungrigen Gesellschaft bis 2030 wiederspiegelt.
Hierzu gehören Rohstoffe, Innovationen und auch Öl und Gasunternehmen.
Ich versuche mit meinem Depot 40 % Dividendenaktien 30% Innovation sowie 30%Minen abzubilden.
Die halte Dauer ist hierbei unbegrenzt, kann sich aber ggf. auch nur um Wochen handeln, wenn sich die Marktlage verschärft.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFBOSA0869
Erstellungsdatum
12.03.2018
Indexstand
High Watermark
112,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Mitglied seit 27.02.2013

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Leider musste ich wegen der Europäischen Energie Handhabung, Berkeley Energia aus dem Depot werfen.  Neu hinzugekommen ist stattdessen Dension Mines, hier laufen die Minen und

(Aus Uran Report 2019)

Denison Mines ist gut gerüstet für einen steigenden Uranpreis. Wheeler River ist das größte unerschlossenes Uranprojekt im östlichen Athabasca-Becken, und der Betrieb von Phoenix weist schätzungsweise die niedrigsten Betriebskosten pro Pfund aller Uranbergbauvorhaben weltweit auf. Wheelerhat den Vorteil einer nahen Infrastruktur, hoher Uranwerte und großer Mengen. Insgesamt hat sich Denison als erster neuer Uranproduzent

in Kanada positioniert, zu einer Zeit, in der der Uranmarkt erste Anzeichen

einer langfristigen Verbesserung zeigt. Mit vergleichsweise niedrigen Kapitalkosten, die für den Aufbau des Phoenix-Betriebs erforderlich sind, kann Denison auch eine signifikante Verwässerung der bestehenden Aktionäre vermeiden, was für die meisten Unternehmen

in Ländern ohne bestehende Infrastruktur eine Herausforderung darstellt.

Zusätzlich zu Wheeler River hält Denison ein großes und zukunftsträchtiges Explorationsportfolioim Athabasca-Becken und generiert interne Cashflows aus einem Managementvertrag mit Uranium Participation Corp. und aus einem Umweltdienstleistungsunternehmen

mit Sitz in Elliot Lake. Mit der dramatischen Veränderung durch das jüngste

PFS-Ergebnis ist Denison zu einem der aufregendsten Unternehmen in diesem Sektor geworden, und Uraninvestoren sollten auf Fortschritte bei der Weiterentwicklung des Projekts Wheeler River achten, da es wahrscheinlich viele zukünftige Katalysatoren geben wird.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.