Bigplayer Zukunfttechnologien

Masterboy
Masterboy
  • +253,1 %
    seit 05.09.2014
  • +61,1 %
    1 Jahr
  • +23,2 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
  • -35,1 %
    Max Verlust (bisher)
  • 1,91×
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Ziel ist es die meiner Meinung nach Marktführer für Zukunftstechnologien zu finden und zu investieren.
Es soll dabei sehr langfristig gehandelt werden, d.h. es soll nicht getradet und die Kauf und Verkauf Entscheidungen nicht an "hohen" oder "niedrigen" Kursen festgemacht werden, sondern nur daran, ob eine Firma im wikifolio nicht mehr zukunftsträchtig ist bzw. eine andere Firma zukunftsträchtiger.
Das wikifolio soll dabei immer bis zu 100% investiert sein, da ich mir keine Einschätzung zum Gesamtmarkt erlaube. Die Strategie soll mit Aktien umgesetzt werden.
Langfristig haben sich die Kurse dann meiner Meinung oft vervielfacht. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFBPZUKUNF
Erstellungsdatum
05.09.2014
Indexstand
High Watermark
392,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Bernhard Derix
Mitglied seit 06.06.2014

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Um die Dominanz von Tesla im Depot nicht zu groß werden zu lassen, musste ich (leider) ein paar Aktien verkaufen. Aber wer weiß, ob es nicht auch sinnvoll ist, hier mal ein paar Gewinne mitzunehmen. Das schöne an meiner Strategie ist ja, dass sich der Verkauf von Highflyern oft von selbst ergibt, da ich keine Position mit >15% haben möchte. So ist man gezwungen auch mal Gewinne mitzunehmen und läuft nicht Gefahr, alle Gewinne auf dem Papier am Ende wieder zu verlieren. 

Wie sagt der Börsianer so schön: von Gewinnmitnahmen ist noch keiner arm geworden ;-)

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Neulich beim Tesla-Händler...

Am Donnerstag war ich das erste Mal beim Tesla-Händler um die Ecke (ist er tatsächlich) und habe eine Probefahrt gemacht. Und wie bei wohl fast allen Erstfahrern war ich schon nach wenigen Metern total begeisert, das Fahrgefühl mit dem absolut direkten Ansprechen des Gaspedals und ohne Getriebe dazwischen ist einfach genial. Die Beschleunigung und der tiefe Schwerpunkt machen das Model 3 eigentlich genau zu dem Auto von dem alle BMW M3 Fahrer schon immer geträumt haben, es aber nie annähernd erreicht haben. Ich bin allerdings kein Raser und das Performance Modell ist mit seinen 3,4 sec auf 100km/h eh zu schnell, da wird einem sofort mau im Magen. Aber es lässt sich zum Glück auch ganz wunderbar langsam fahren. Für mich das tollste daran ist es, keine Schaltung oder rucklige Automatik mehr zu haben. Das ist eine ganz andere Welt des Auto fahrens, da macht es sogar mir richtig Spaß. Und dazu  alles ohne Lärm und Abgase. Genial. 

Danach hatte ich ein Gespräch mit dem coolen Anthony der mich dann auch direkt dazu überredet hat vorsorglich mal ein Model 3 zu bestellen, sonst bekommt man es dieses Jahr nicht mehr unbedingt und verliert immerhin einen Tausender wegen der Mehrwertsteuer. Habe ich also gemacht :-)

Aber was ich eigentlich erzählen wollte: Anthony hat einen Abschluß in BWL und ist seit langem ein echter Börsenfreak. Er meinte, dass er früher die Bilanzen aller wichtiger Unternehmen auswendig kannte. Inzwischen ist er aber ruhiger geworden und hat nur noch wenige Aktien im Depot, weil es ihm ging wie sicherlich vielen hier: die vielen Aktien im Depot und das jeden Tag reinschauen und sich damit zu beschäftigen hat ihn irgendwann zu fertig gemacht und deshalb hat er sich auf ein paar wenige Top Firmen konzentriert. Und da hatte er ein Goldhändchen: Apple, Amazon und natürlich Tesla (das erzählt er mir an dem Tag wo am Abend noch die super Quartalszahlen von Apple und Amazon kommen). 

Und Anthony als Tesla Mitarbeiter ist sich absolut sicher, dass bei Tesla das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist. Er meinte, dass das nächste Quartal "irrsinnig" wird und nächstes Jahr mit Model Y geht es erst richtig los. Kursziel 4000 :-)

Fazit: über das Kursziel kann man klaro diskutieren, aber die Möglichkeit, dass Tesla sich nochmals verdoppelt besteht, daran kann es keine Zweifel geben. Und eine Verdoppelung ist wohl wahrscheinlicher als eine Pleite, insofern ist die Aktie ganz einfach ein Kauf, auch wenn man seine Bedenken hat. Und wer sich selber nicht traut, der kauft eben mein WIkifolio, denn genau dafür habe ich es aufgesetzt um mutig zu sein! 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

So, nach dem wirklich krassen Anstieg der letzten Wochen bei den Techwerten sind wir nun langsam wieder zur Normalität zurückgekehrt. Dass es bei den Technwerten zuletzt zu einer gewissen Übertreibung kam, das war offensichtlich, schließlich wird die Nasdaq nicht jedes Jahr 50% steigen. Aber niemand weiß natürlich, wann die Phase zu Ende ist, so wie aktuell keiner weiß wie lange und wie stark die Korrektur nun sein wird.

Da ich kein Zocker bin und das Depot auch nicht, werde ich wie immer einfach dabei bleiben und ganz fundamental (ja!) auf den langfsristigen Erfolg der Werte im Depot setzen. Kleine Zwischenverkäufe um die Dominanz einer Position zu reduzieren oder einzelne Werte auszutauschen (zuletzt Beyond Meat gegen HelloFresh) gehören natürlich zu einem aktiven Depotmanagement dazu.

Meine persönliche Einschätzung der Situation ist weiter sehr positiv: es hat sich nichts daran geändert, dass die Zukunft den großen Techwerten gehört. Die Welt verändert sich immer schneller, Technologien wie Elektroauto, autonomes Fahren, KI, kartenloses Bezahlen, Telemedizin, ... wird die Zukunft gehören und deshalb werden auch die Aktien der Firmen steigen, die in diesen Segmenten erfolgreich sind. Die Kunst ist es daher nicht so sehr die Zukunftstechnologien zu erkennen, sondern die Einschätzung, welche Unternehmen hier zu den Gewinnern gehören werden.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Übrigens sind die Entwicklungen von Tesla und Adyen für mich absolut typische Beispiele für die Strategie des Depots mutig die Titel mit guter Technologie zu kaufen, auch wenn einem der Kurs überwertet erscheint. Denn eigentlich wissen wir ja: gute Titel erscheinen immer irgendwie überbewertet. Als ich Amazon privat gekauft habe, da sind sie davor gerade 50% gestiegen und ich war (leider) sehr vorsichtig mit dem Kauf. Seitdem haben sie sich mehr als verdreifacht. 

Jedenfalls habe ich privat schon immer an Tesla und Adyen geglaubt, aber aus Angst vor hohen Kurse nicht gekauft, Und damit habe ich privat große Gewinne verpasst. Zum Glück macht es dieses Wikifolio besser, weil es seine klare Strategie ist diese Werte zu kaufen. Und da ich selber gut im Wikifolio investiert bin habe ich nun von den Gewinnen doch noch profitiert.

Es ist nunmal ein Gesetz an der Börse: gute und billige Aktien gibt es eigentlich nicht. Man könnte auch sagen: Qualität hat seinen Preis!

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.