Global M.F.T. Asset Strategie

MKS
Michael Kiefer
  • +0,5 %
    seit 11.09.2019
  • -
    1 Jahr
  • -
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Das Wikifolio ist inspiriert von der wissenschaftlich basierten Anlagestrategie, - „MULTI-ASSET-TIMING STRATEGIE“ -, von Meb Faber.

geplanter Anlagehorizont: Mittel- bis langfristig.

Anlageuniversum und Finanzprodukte (FP): weltweit, vornehmlich ETFs und Anlagezertifikate, ggf. temporär Fonds, die folgende (Sub-)Assets meines Erachtens bestmöglich nachbilden können:
1) Aktien (Large, mid, small caps),
2) Bond (v.a. Unternehmens- und Staatsanleihen unterschiedlicher Laufzeit),
3) Immobilien,
4) Rohstoffe,
5) Edel- und Industriemetalle,

Die Sub-Assets sollen eine regionale, Faktoren-basierte (z.B. Value, Dividende, Momentum) und Laufzeit-basierte Schwerpunktsetzung ermöglichen.

geplante Asset-Auswahl:
Angelehnt an Faber soll im Rahmen der regelmäßigen Re-evaluation (Intervall: ca. alle 2 - 8 Wochen) des Portfolios geprüft werden, welche FP (underlying Assets) aus meiner Sicht die Mindestvoraussetzung grundsätzlich erfüllen, um in sie zu investieren: qualifiziert sein sollen in der Regel nur FP, deren aktueller Kurs über ihrem gemittelten 200-Tage-Kurs (SMA200) liegt. Offene Positionen deren Kurswert unter den SMA200 fiel, sollen in der Regel glatt gestellt werden und können als Barbestand gehalten oder in andere Assets investiert werden.

Wenn aus meiner Sicht sinnvoll, kann von Fabers Originalstrategie insbesondere bzgl. folgender Aspekte abgewichen werden:
1) statt strikt den US-Markt zu fokussieren, können grundsätzlich auch Assets anderer Regionen, Laufzeiten und Schwerpunkte berücksichtigt werden,
2) Fabers Asset-Gewichtung dient grundsätzlich nur der groben Orientierung. Es kann davon abgewichen werden,
3) zur Asset-Auswahl und zum Timing können grundsätzlich,
a) weitere Indikatoren und Signallinien dienen,
b) fundamentale Erwägungen wie z.B.: b.1) mittelfristiges Sentiment, b.2) saisonale Kapitalmarktanomalien wie z.B. die „Halloween-Anomalie“, der 4-Jahreszyklus (US-Präsidentschaftswahl), die „Silvester-Wechselkurs-Anomalie“, u.ä., heran gezogen werden,
4) ein außerordentliches Rebalancing durch Implementierung von „Stopp Losses“, „Take-Profits“ oder Limitorder u.ä. soll möglich sein. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFFABERSTA
Erstellungsdatum
11.09.2019
Indexstand
High Watermark
100,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

MKS
Michael Kiefer
Mitglied seit 27.06.2018

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Portfolio Adjustierung

US Staatsanleihen mittlerer und langer Laufzeit liegen bereits seit 1 Woche über der 1.Signallinie, die die Investition in diese Finanzprodukte gemäß Regelwerk rechtfertigt. Gestern / heute wurde nun auch die 2. Signallinie überschritten. 
Entsprechend wurde das Portfolio adjustiert.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Zwischenbilanz Januar und Umstellung des Handelssystems

Zwischenbilanz: so recht vom Fleck kam das Wikifolio innerhalb der ersten zwei Handelswochen im Januar nicht. Festzuhalten ist aber, dass trotz der geopolitisch motivierten Verwerfungen am Finanzmarkt in der ersten Handelswochen kein Drawback zu verzeichnen ist! 
Dennoch bleibt das Problem der hohen Intraday-Volatilität, die z.T. größer ist, als der Unterschied der Kurse zu Wochenbeginn bis zum Schlusskurse am Freitag. Daher muss ein anderes System zur Festlegung der Stopp Losses implementiert werden.

Änderung des Handelssystems: um das unerwünschte Auslösen von SL i.R. der Intraday Whipsaws zu vermeiden, musste das Eröffnen und Schließen von Positionen geändert werden, da SL Festlegungen auf Basis des ATR (Periode 20) zu häufig im ungewünschten Auslösen des SL endete. Die Slippage durch den ggf. am Folgetag notwendigen Nachkauf reduzierte die Performance zusätzlich. Es wird jetzt ein 3-Filter System zur Festlegung von SL und Positionseröffnungen verwendet. Basis der Positionseröffnung ist nach wie vor der GD200, allerdings mit einem Bandbreiten-Filter, so dass neue Positionen erst nach eindeutiger Etablierung eines Trends eingegangen werden. Das 3-Filter System zur Festlegung des SL ist bei volatilen Märkten robuster als ein ATR basiertes Handelssystem.

Nota bene: das jetzt neu implementierte Handelssystem hat per heute einerseits die Positionsgrößenreduktion des Assets "Europäische Immobilien" bedingt. Andererseits bestand seit gestern ein Signal zur Eröffnung einer Position beim Asset "US Immobilien".

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Weitgehend wieder im Normalmodus....,

ich bin zwar keineswegs davon überzeugt, dass seit gestern Nachmittag jegliche Gefahr geopolitischer Spannungen im nahen Osten gebannt ist. Dennoch, die Börsen schalten wieder um, sichere Häfen werden verlassen und neue Indexhöchststände liegen in Sichtweite.

Entsprechend wurde das Wikifolio auch wieder in den "Normalzustand" gemäß Regelwerk versetzt. Einzig das Asset "Rohstoffe" ist per SL nun "rausgeflogen" und angesichts der hohen Volatilität bei geringem Momentum wird es vorerst nicht wieder ins Portfolio aufgenommen, obwohl der Kurswert über dem GD200 liegt.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Angesichts der etwas unübersichtlichen Situation erfolgen folgende Änderungen im Portfolio:

  1. es werden Schweizer Aktien aufgenommen, da der CHF eine vernünftige Fluchtwährung ist, wenn Instabilät von den USA ausgeht, was ggf. zu starken Wechselkursschwankungen des USD führen kann. 
  2. unter dem Aspekt eines Beta ~ 0 zu US / EU Aktien in fast allen Marktlage, wird der SPDR AGG BONDS als Hedge aufgenommen. Langlaufende  US-Bonds (20+) zeigen phasenweise ein deutlich negatives Beta zu Aktien. Damit eignen sie sich besonders bei deutlichen Kurseinbrüchen am Aktienmarkt. In Situationen wie am vergangenen Freitag reagieren sie dagegen zu sensibel. Ihr Kurs stieg dtl. als der Aktienmarkt im frühen Handel nachgab, um genau so stark, teilweise sogar überproportional zu verlieren, als sich die Aktien-Kurse im späten Handel wieder etwas erholten. Bei solchen Schwankungen im Handelsverlauf verhält sich die Mischung des SPDR AGG BONDS neutraler.
mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.