Global Cannabis Investments

Martin Knopf

Performance

  • -37,2 %
    seit 09.10.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Dieses wikifolio soll grundsätzlich in Aktien national und international investieren, die Haltedauer soll als mittel- bis langfristig definiert werden. Somit sollen diversifizierte, langfristige Investitionen in vielversprechende, möglichst umweltfreundliche, ethisch handelnde Unternehmen mit dem Fokus auf die Cannabis Industrie getätigt werden. Vertikal integrierte Unternehmen stehen im Fokus, allerdings auch Pharma, Technologie, Immobilien und Unternehmen anderer Spezialisierungen. Der Eurasische Kontinent, sowie der Nordamerikanische sollen eine wichtige Rolle in diesem Portfolio spielen. In der Regel soll prinzipiell in allen Branchen und Regionen nach Chancen gesucht werden.

Als Entscheidungsfindung sollen unter anderem Informationen die direkt vom jeweiligen Unternehmen herausgegeben werden, Fundamentaldaten (Earnings), sonstige Nachrichten, Finanzforen, die spezifische Marktsituation, meine Erfahrung, aber auch die Geopolitische Gesamtlage herangezogen werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFLOVEWEED
Erstellungsdatum
09.10.2018
Indexstand
High Watermark
102,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Martin Knopf
Mitglied seit 06.10.2018
Vor 9 Jahren habe ich meine ersten Wertpapiere gekauft. Wirklich regelmäßig und deutlich fokussierter investiere und beschäftige ich mich mit der Börse seit Beginn 2016. Zuvor habe ich mich dem Bereich Immobilien gewidmet, begonnen zu investieren und ein diversifiziertes Portfolio aufgebaut. In der näheren Vergangenheit konnte ich vor allem mit Investitionen in die Cannabis Industrie erhebliche Gewinne erzielen. Beispielsweise mit Canopy Growth, Aurora Cannabis oder True Leaf Medicine, aber auch eher konservativere Werte wie die China Water Affairs Group oder distributive Hightech Werten wie Tesla haben sich sowohl an Hand Ihrer Fundamentaldaten als auch deren Aktienkurse sehr gut entwickelt. Ich investiere langfristig in Unternehmen mit einem großem Wachstumspotential von denen ich Überzeug bin. Bei meiner Entscheidungsfindung konzentriere ich mich unter anderem auf Informationen die direkt vom jeweiligen Unternehmen herausgegeben werden, Fundamentaldaten Analyse, sonstige Nachrichten, Finanzforen, die spezifische Marktsituation, meine Erfahrung, aber auch die Geopolitische Gesamtlage. Berufstätig bin ich als Data-Analyst in der IT Branche. In Rüstungskonzerne, Energiekonzerne und andere Profiteure herbeigeführter Krisensituationen in bekannten Gebieten auf unserem Planeten investiere ich nicht. Disclaimer: Es besteht die Möglichkeit, dass in meinen wikifolios Wertpapiere gehandelt werden, die ich Privat ebenfalls halte. Dadurch entstehende Interessenkonflikte können nicht ausgeschlossen werden.

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu THE SUPREME CANNABIS

SUPREME CANNABIS UND KHALIFA KUSH ENTERPRISES GEBEN INTERNATIONALE PARTNERSCHAFT BEKANNT

  • Supreme Cannabis und KKE beabsichtigen, erstklassige Cannabisprodukte für Kanada und internationale Märkte (außer den USA) zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.
  • KKE entwickelt und vermarktet einzigartige Cannabisprodukte, einschließlich der beliebten Premium-Sorte "Khalifa Kush", die mit Wiz Khalifa entwickelt wurde.
  • Wiz Khalifa, ein weltweit anerkannter Cannabis-Geschmackshersteller, wird Supreme Cannabis mit einer Reihe von Produktentwicklungsdienstleistungen betreuen.

KKE wird Cannabis-bezogene Beratungsdienste für Supreme Cannabis anbieten, der der exklusive Hersteller von Produkten der Marke KKE in Kanada und vorbehaltlich bestimmter Zulassungen der internationalen Märkte (außer den USA) sein wird. Dazu gehört eine Sorte, die von den Parteien in Kanada auf der Grundlage des KKE-Flaggschiffes "Khalifa Kush" entwickelt werden soll. Supreme Cannabis und KKE werden an der Entwicklung und Vermarktung einer Produktlinie arbeiten, die voraussichtlich Pre-Rolls, Extrakte, Kapseln und Cannabisöle umfasst, die von Supreme Cannabis unter der Marke KKE vertrieben werden.

"2015 sah ich die Gelegenheit, die hochwertigsten Cannabisprodukte, die ich liebe und genieße, auf dem amerikanischen Markt einzuführen. KKE USA war der erste Schritt, unseren Kunden erstaunliche Cannabis- und Cannabiserlebnisse zu bieten", sagte Wiz Khalifa, Chef von KKE. "Kanada ist für mich ein sehr wichtiger Ort mit der Idee zur Gründung von" Kush and Orange Juice "in Toronto. Dies ist der perfekte Start für die internationale Expansion von Khalifa Kush. Mein Team und ich haben im vergangenen Jahr einen Partner gefunden, der Anteil hat Unsere Vision, unsere Werte und unsere Leidenschaft für Cannabis. Das Team von Supreme Cannabis ist sich der Bedeutung von qualitativ hochwertigem Cannabis und der Herstellung von hochwertigem Cannabis in großem Umfang bewusst. Ich freue mich sehr darauf, mit ihnen zusammenzuarbeiten, um Khalifa Kush-Qualitätsprodukte in Kanada und andere Länder zu bringen internationale Märkte "

"Wiz ist ein weltweit anerkannter Cannabis-Geschmackskenner. KKE war in den US-amerikanischen Erwachsenenmärkten ein unglaublicher Erfolg und etablierte eine Marke, die für Ultra-Premium-Qualität steht und auf der weltweit führenden Genetik basiert. Als ich das erste Mal das KKE traf war ich beeindruckt von der Qualität der Sorte "Khalifa Kush" und der Sorgfalt und dem Engagement, die Wiz mit der Entwicklung der Sorte und der Zusammenarbeit mit den Kultivierenden an der Verbesserung der Qualität von Charge zu Charge hatte. Mit 7ACRES haben wir uns weiterentwickelt Kanadas erste echte High-End-Marke für Cannabis basiert auf unserem Engagement für hochwertige Pflanzen. Wir freuen uns, mit KKE Canada zusammenzuarbeiten, um eine weitere Marke mit demselben Qualitätsanspruch aufzubauen, um die Premiumisierung unseres Markenportfolios fortzusetzen ", sagte John Fowler , Präsident und Gründer von Supreme Cannabis.

mehr anzeigen

Kommentar zu CRONOS GROUP INC. REGISTERED SHARES O.N.

CRONOS GROUP INC. GIBT STRATEGISCHE INVESTITION VON 2,4 MILLIARDEN US-DOLLAR VON ALTRIA GROUP, INC. BEKANNT

 

Die Cronos Group Inc. (NASDAQ: CRON) (TSX: CRON) ("Cronos Group" oder das "Unternehmen") hat bekannt gegeben, dass sie mit Altria Group, Inc. einen Abonnementvertrag (der "Zeichnungsvertrag") abgeschlossen hat ( NYSE: MO) („Altria“), wonach Altria zugestimmt hat, eine Kapitalinvestition von etwa 2,4 Mrd. CAD in die Cronos-Gruppe (die „Transaktion“) im Rahmen einer Privatplatzierung gegen Stammaktien am Kapital der Gesellschaft ( die Anteile"). Altria erhält außerdem Warrants der Cronos Group (die „Warrants“), die der Gesellschaft bei vollständiger Ausübung zusätzliche Einnahmen in Höhe von rund 1,4 Mrd. C $ bescheren würden. Die aufgrund des Zeichnungsvertrags an Altria auszugebenden Anteile führen dazu, dass Altria einen Anteil von ca. 45% an der Cronos-Gruppe hält (berechnet auf nicht verwässerter Basis). Die Ausübung der Optionsscheine würde zu einem inkrementellen Besitz von 10% bei einem potenziellen Gesamtbesitz von 55% führen. Diese strategische Partnerschaft bietet der Cronos Gruppe zusätzliche finanzielle Ressourcen, Produktentwicklungs- und Vermarktungskapazitäten sowie tiefgreifendes regulatorisches Know-how, um das Unternehmen besser im Wettbewerb zu positionieren und die rasch wachsende globale Cannabisbranche zu führen und zu führen.

"Altria ist der ideale Partner für die Cronos Group und bietet die Ressourcen und das Know-how, die wir benötigen, um unser strategisches Wachstum sinnvoll zu beschleunigen", sagte Mike Gorenstein, Vorsitzender, Präsident und Chief Executive Officer der Cronos Group. „Mit dem Erlös aus Altrias Investition können wir unsere globale Infrastruktur und unsere Vertriebsstruktur schneller ausbauen und gleichzeitig die Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie Marken steigern, die bei unseren Verbrauchern großen Anklang finden. Wichtig ist, dass Altria unsere Vision von langfristiger Wertsteigerung durch Innovation teilt, und wir freuen uns darauf, in diesem Bereich weiter differenzieren zu können. Als eine der größten Holdinggesellschaften im Bereich der Erwachsenenprodukte verfügt Altria über jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Regulierung, Regierungsangelegenheiten, Compliance, Produktentwicklung und Markenführung, die wir voraussichtlich nutzen werden.

"Die Investition in die Cronos-Gruppe als unser exklusiver Partner in der aufstrebenden globalen Cannabis-Kategorie stellt für Altria eine aufregende neue Wachstumschance dar", sagte Howard Willard, Chairman und Chief Executive Officer von Altria. "Wir glauben, dass das exzellente Managementteam der Cronos Group über die notwendigen Fähigkeiten verfügt, um im globalen Wettbewerb bestehen zu können. Wir freuen uns darauf, die Cronos Group dabei unterstützen zu können, ihr erhebliches Wachstumspotenzial zu realisieren."

 

Vorteile der Transaktion

  • Beschleunigt das Wachstum und die Expansion der Cronos Group. Die Wachstumschancen für die Cronos-Gruppe sind beträchtlich und erstrecken sich bei geöffneten Märkten über die ganze Welt. Mit den Ressourcen von Altria erwartet die Cronos Group eine noch bessere Position, um die Innovation von Cannabinoiden zu unterstützen, differenzierte Produkte und Marken in allen Bereichen der Medizin- und Freizeitbranche zu schaffen und ihre globale Präsenz und die wachsenden Produktionskapazitäten auszubauen.
  • Die Cronos Group stärkt die Fähigkeit, Innovationsführer in der Cannabisbranche zu sein. Die Forschungskooperationen der Cronos Group mit Gingko Bioworks zur Entwicklung kultivierter Cannabinoide und die Partnerschaft mit der Technion Forschungs- und Entwicklungsstiftung für Hautpflegebehandlungen auf Cannabinoidbasis sind nur zwei aktuelle Beispiele dafür, wie die Cronos-Gruppe beabsichtigt, Innovationen und ihr wachsendes Portfolio an geistigem Eigentum zur Entwicklung zu nutzen neue Anwendungen für Cannabinoide in einer Reihe von Produkten und Kategorien. Altria teilt das Engagement der Cronos Group für Innovation, medizinische Cannabisforschung und Produktentwicklung auf dem neuesten Stand der Technik.
  • Nutzt die Produktdesign-, Herstellungs-, Marketing- und Vertriebsfähigkeiten und -kenntnisse von Altria. Die Cronos Group erwartet, mit Altria zusammenzuarbeiten, um das Produktangebot entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen, einschließlich der Gerätetechnologie, rasch auf den Märkten auszubauen. Altria verfügt über beträchtliche Fachkenntnisse, die als Bausteine ​​für Cannabis Vape-Produkte dienen können. Altria verfügt außerdem über große Erfahrung in der Fertigungsautomatisierung, der Vorwalzentechnologie und dem Supply Chain Management. Durch die Investition des zusätzlichen Kapitals erwartet die Cronos Group zudem, ihre Attraktivität als potenzieller Partner für andere auf Medizinprodukte und Konsumenten ausgerichtete Partner zu erhöhen, die möglicherweise mit dem Unternehmen zusammenarbeiten, um das Produktangebot und die Vertriebsmöglichkeiten zum Vorteil seiner Aktionäre weiter auszubauen.
  • Bietet Know-how für das erfolgreiche Navigieren in komplexen regulatorischen Landschaften. Altria verfügt über eine solide Erfahrung in der Verwaltung vielfältiger regulatorischer, behördlicher und behördlicher Bestimmungen in Bezug auf Steuern, Produktregistrierung, Versand und andere rechtliche Probleme, von denen die Cronos Group erwartet, dass sie in der Lage sein wird, wenn sich die Cannabis-Märkte weltweit entwickeln und öffnen.
  • Kapitalerfassung bei einer Prämienbewertung und noch größere Aufwärtschancen für Aktionäre, Mitarbeiter und Partner der Cronos Group. Im Rahmen der Vereinbarung hat Altria zugestimmt, 146,2 Millionen Aktien zu einem Preis von 16,25 CAD pro Aktie zu erwerben. Der Preis pro Anteil entspricht einem Aufschlag von 41,5% auf den volumengewichteten 10-Tages-Durchschnittspreis („VWAP“) der TSX, der am 30. November 2018 endete, dem letzten nicht betroffenen Handelstag, bevor die Cronos Group die vorläufigen Gespräche mit Altria öffentlich offenlegte . Es wird erwartet, dass die strategische Investition in Kombination mit Altrias Know-how und komplementären Fähigkeiten die Cronos-Gruppe besser positioniert, um erhebliches Wachstum und Wertschöpfung zu erzielen, und bietet allen Stakeholdern des Unternehmens, einschließlich der Anteilinhaber des Unternehmens (die „Anteilseigner“), der Mitarbeiter und der Partner.
mehr anzeigen

Kommentar zu APHRIA INC

Aphria unterzeichnet Absichtserklärung für ein exklusives Versorgungsabkommen mit Insumos Medicos, SA zur Lieferung von medizinischem Cannabis in Paraguay

LEAMINGTON, 12. Dezember 2018 / PRNewswire / - Aphria Inc. ("Aphria" oder das "Unternehmen") (TSX: APHA und NYSE: APHA) gab heute bekannt, dass sie eine Absichtserklärung (das "LOI") unterzeichnet hat. ) mit Insumos Medicos SA („Insumos“), einem pharmazeutischen Produktions-, Import- und Vertriebsunternehmen aus Paraguay, einen exklusiven Liefer- und Vertriebsvertrag zur Bereitstellung von medizinischem Cannabis in Paraguay abzuschließen.

Insumos ist ein Distributor von Arzneimitteln für Krankenhäuser in Paraguay. Insumos verfügt über das Netzwerk, die Beziehungen und die Reichweite, um die Produkte von Aphria für bedürftige Patienten im ganzen Land verfügbar zu machen. Im Rahmen der vorgeschlagenen Vereinbarung wird Insumos die Registrierung der Produkte von Aphria beim Ministerium für öffentliche Gesundheit und soziale Wohlfahrt in Paraguay vornehmen   und eine entsprechende Lizenz für den Import von medizinischem Cannabis erhalten.

Nach Abschluss der vorgeschlagenen Vereinbarung wird Paraguay nach Argentinien und Kolumbien der dritte Markt in Lateinamerika, auf dem Aphria-Produkte vertrieben werden. Der Einstieg in Paraguay steht im Einklang mit der langfristigen Strategie des Unternehmens für die internationale Expansion. Heute ist Aphria  weltweit  in ganz Kanada, Europa, Lateinamerika, der Karibik, Afrika und Ozeanien vertreten.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Berlin, 16.11.2018 - An diesem Tag stellte Prof. Dr. Justus Haucap auf der “Cannabis Normal!”, der Legalisierungskonferenz des Deutschen Hanfverbands, die mit Spannung erwartete Studie zu den Kosten des Cannabisverbots in Deutschland vor. Im Fall einer Legalisierung von Cannabis würden jährlich über 2,66 Milliarden Euro in die Staatskassen fließen.

Allein bei der Polizei würden durch die wegfallende Strafverfolgung über eine Milliarde Euro jährlich eingespart und mit einer Steuer auf Cannabisprodukte jährlich 650 Millionen Euro in die Staatskassen gespült werden. Eine weitere Milliarde pro Jahr kommt durch diverse weitere Steuerarten zusammen.

“Es existieren weitere Einsparmöglichkeiten, zum Beispiel bei der Justiz, die derzeit nicht bezifferbar sind. Außerdem könnten ca. 20.000 Arbeitsplätze geschaffen werden”, so Haucap auf der “Cannabis Normal!”.

“Die Prohibition bleibt jeden Nachweis einer positiven Wirkung schuldig. Jetzt wissen wir endlich, was diese gescheiterte und ungerechte Politik kostet. Das Verbot von Cannabis hat ein mieses Preis-/Leistungsverhältnis, ein Fall für den Bundesrechnungshof”, so Hanfverband-Geschäftsführer Georg Wurth.

Ebenfalls Thema auf der “Cannabis Normal!” ist die Präsentation einer aktuellen Infratest-Dimap Umfrage, welche der Hanfverband seit Jahren regelmäßig in Auftrag gibt. Mit 59 Prozent ist eine deutliche Mehrheit der Deutschen dafür, den Besitz geringer Mengen Cannabis nicht mehr strafrechtlich zu verfolgen. Darüber hinaus stieg die Zustimmung bei der Frage nach einer Legalisierung um sieben Prozent auf einen Rekordwert von 46 Prozent.

Link zur Studie: https://hanfverband.de/sites/hanfverband.de/files/cannabis_final-141118.pdf

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.