TSI & Idee nach Levermann

Daniel Siebert

Performance

  • +5,9 %
    seit 30.03.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Idee:

Der Ansatz dieses wikifolios soll eine Kombination aus Chartanalyse anhand des True-Strength-Index (TSI) und eine Anlehnung an die Idee nach Levermann sein, die von der Fondmanagerin Susan Levermann entwickelt wurde.

Anlageuniversum:

Um keine Aktien zu verpassen, die meiner Ansicht nach trendstark sind,
soll dieses wikifolio mit nahezu allen Aktien der großen Indizes der ganzen Welt arbeiten.


Grundsätzlich soll das Portfolio bis zu 15 Werte umfassen. Je nach Qualität der analysierten Werte sind demnach bis zu 15 Aktien im Portfolio, der Rest wird in Cash gehalten.

Die Aktien sollen in der Regel anhand des folgenden Verfahrens ausgewählt werden:

1. Zunächst sollen alle Aktien computergestützt nach Trendstärke analysiert werden. Hierbei soll grundsätzlich der TSI das Kriterium für das Trendpotenzial sein.

2. Im nächsten Schritt sollen nur die meiner Ansicht nach trendstärksten aller Aktien für die weitere Analyse in Betracht gezogen werden.

3. Dann sollte die Idee nach Levermann ins Spiel kommen:
Hierbei sollten die übrig gebliebenen Aktien mit einem Punktesystem (1, 0 oder -1 Punkt) bewertet werden. Dabei sollten in der Regel acht Kriterien aus fundamentalen und quantitativen Ansätzen zur Aktienbewertung herangezogen werden.

4. Einmal wöchentlich ist es beabsichtigt, nach diesem System das Portfolio zu aktualisieren. Dazu ist es geplant, die Unternehmen mit meiner Ansicht nach sinkendem Trendpotenzial oder sinkender Punktzahl zu verkaufen und im Gegenzug die Aktien mit der höchsten Punktzahl in den Aktienkorb aufzunehmen.

Quellen für Entscheidungsfindung:

Für die Entscheidungsfindung soll im ersten Schritt ein Computerprogramm eingesetzt werden, das selbstständig den TSI für jedes Unternehmen des gesamten Anlageuniversums berechnet und die Aktien nach ihrer Trendstärke sortiert.

Für die Aktienbewertung können nahezu alle Daten von Finanzportalen im Internet bezogen werden.

Die Haltedauer kann zwischen wenigen Wochen bis zu mehr als einem Jahr betragen, je nachdem wann die Verkaufsregel einsetzt. Überwiegend ist die Haltedauer aber kurzfristig.

Dieses wikifolio wird nicht von Frau Levermann betreut! mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFTSILEVER
Erstellungsdatum
30.03.2018
Indexstand
High Watermark
108,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Daniel Siebert
Mitglied seit 02.11.2017
Student. Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik. Studienschwerpunkt: Informationssysteme in der Finanzwirtschaft. Mitglied des Akademischen Börsenvereins e.V.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Wie bereits erwartet, ist der Trendstärke-Score von Central Japan Railway und KDDI unter die Verkaufsschwelle gefallen. Hier müssen ein paar Verluste realisiert werden. Für die weitere Woche bleibt das Depot unverändert.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Wochenrückblick KW38: Trotz eines positiven Gesamtmarktes schloss das wikifolio mit -1,98% im Minus ab. Grund dafür war ein starker Kursrückgang bei Nemetschek. Am Mittwoch viel der Wert gute 12% und musste bis zum Freitag insgesamt 20% abgeben. Warum die Aktie so stark viel ist nicht auf ein bestimmtes Ereignis zurückzuführen. Es wurden keine Nachrichten vom Unternehmen veröffentlicht, noch haben sich Analysten zu der Aktie negativ geäußert. Vielmehr entstand der Rückgangg kontinuierlich über den Tag. Auch die letzten Wochen konnten wir bei Nemetschek öfter größere Gewinnmitnahmen beobachten, welche aber wieder sofort am nächsten Handelstag ausgeglichen werden konnten. Vielleicht also ein "Dominoeffekt" der bei einem stärkeren Kursrückgang als gewöhnlich "Stop-Loss-Orders" auslöste und das ganze somit ins Rollen kam. Spannend wird es die nächste Woche. Dann wird sich zeigen, ob Nemetschek weiter nachgibt oder sich wieder erholt. Nach wie vor gibt unser System ein Hold vor, da sich ja fundamental nichts verändert hat. Sollte der Titel allerdings weiter nachgeben, wird die Trendstärke unter die Verkaufsschwelle fallen. Positiv diese Woche liefen Nike und Pfizer, die beide ins Plus drehen konnten. Auch vielen unsere japanischen Titel positiv aus, die leichte Gewinne verzeichneten. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Im wikifolio werden diese Woche keine Veränderungen vorgenommen. Kein Titel hat die Verkaufsregel erfüllt.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Wochenrückblick KW37: Diese Woche schließen wir mit einem guten Plus von 1,50% ab. DAX und co konnten sich wieder etwas erholen, nachdem es die letzten Wochen stärker abwärts ging. Das wikifolio zeigte sich allerdings weiterhin stark und stieg sogar über diesen Zeitraum. Somit können wir unsere Benchmark mit Blick auf die einmonatige Performance um 1,7% schlagen (Benchmark: -0,7%; wikifolio: 1,0%). Zu dem Plus diese Woche konnte vor allem Nemetschek beitragen. Die Aktie hatte zuvor unter starken Gewinnmitnahmen leiden müssen, konnte aber diese Woche ein neues Allzeithoch markieren. Ebenfalls stark zeigten sich unsere asiatischen Titel. Ich hoffe, dass die Aktien endlich mal Stärke zeigen und nicht wieder Richtung Süden abdrehen, wie es Rational diese Woche getan hat. Die Aktie verlor am Donnerstag bis zu 9%. Grund dafür war wahrscheinlich die Herabstufung von Hold auf Sell eines Analysten. Dafür spräche vor allem die Hohe Bewertung (KGV 46,94). Obwohl wir in unserem Punktesystem sehr stark nach dem KGV bewerten, konnte es die Aktie trotzdem über die Mindestpunktzahl schaffen. Auch punktet eine negative Analystenmeinung bei Large Caps. Damit versuche ich dem wikifolio eine antizyklische Eigenschaft hinzuzufügen. Also bleibe ich weiterhin investiert bei dem Titel und halte mich strikt an das System. Apple präsentierte am Mittwoch seine neuen Produkte, woraufhin die Aktie anzog. Auch wurde Apple von einigen Banken hochgestuft auf Buy, was den Kurs ebenfalls klettern ließ. Allerdings leidet der Konzern unter dem aktuellen Handelsstreit zwischen den USA und China, was den Höhenflug des Aktienkurses bremste und weiterhin bremsen könnte. Auch von solchen Faktoren lasse ich mich nicht beeinflussen und schaue weiterhin auf die Punktzahl der Aktie, die nach wie vor ein Buy signalisiert.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.