Die große Erlösung für Bayer

Investoren können versuchen, die Aktienmärkte zu verstehen. Doch eine Warnung ist angebracht: Das kann zu Kopfschmerzen führen, vor allem wenn es darum geht, kurzfristige Kursveränderungen nachzuvollziehen. Das Beispiel Bayer zeigt, der Markt reagiert nicht immer so, wie er es eigentlich sollte.

bayer-logo

Ständig wurde in den vergangenen Jahren geschrieben und erzählt, dass die Aktie von Bayer unter den zahlreichen Klagen bezüglich der gesundheitlichen Folgen des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat leide. Die Sorgen über milliardenschwere Belastungen des Unternehmens schwebten wie das berühmte Damoklesschwert über dem Aktienkurs. Ohne diese Unsicherheit würde der Agrarchemie- und Pharmakonzern deutlich höher notieren, hieß es stets. Nun hat Bayer in der abgelaufenen Woche einen Vergleich mit einem großen Teil der Gyphosat-Kläger erzielt. Die kolportierte Zahlung lag im Rahmen dessen, was Analysten erwartet hatten. Sie nahmen den Deal wohlwollend zur Kenntnis und bestätigten bzw. erhöhten ihre Kursziele. Der Markt könne sich nun endlich wieder auf die fundamentale Entwicklung von Bayer konzentrieren. Die Baader Bank, die mit einem Ziel von 105 Euro aktuell zu den größten Bullen zählt, rechnet mit einer Neubewertung der Aktie, die daher in Richtung ihres Kursziels steigen soll.

wikifolio-Trader nutzen die Chance zum Kauf

Und was macht die Bayer-Aktie? Sie verliert an Wert. Fast zehn Prozent ging es im Wochenvergleich mit dem DAX-Titel bergab. Heute zählt Bayer erneut zu den größten Verlierern im deutschen Leitindex. Möglicherweise liegt's am sogenannten „sell on good news“-Effekt. Die wikifolio-Trader sind sich jedenfalls relativ einig, dass die aktuelle Phase eine gute Einstiegsgelegenheit bietet. Drei Viertel der zahlreichen Transaktionen der vergangenen Tage waren Käufe.

Mit dabei ist seit gestern auch Frank Schmidberger ( FSCInvest ), dessen wikifolio Megatrend Global nach fundamentalen Gesichtspunkten zusammengestellt wird.

Die Suche nach Aktien von Unternehmen, die von einer langfristigen Veränderung der Gesellschaft profitieren, resulierte seit Ende 2017 in einer Performance von 33 Prozent. Der DAX liegt im selben Zeitraum acht Prozent im Minus. Für den Trader ist Bayer aktuell ein „tolles Value-Investment“ – freilich nicht grundlos: „Die Klagen in den USA rund um Glyphosat sind mit einem Vergleich in Höhe von 10 Milliarden endlich vom Tisch. Das ist eine Menge Geld, aber auch nicht mehr als ein Jahresgewinn für das Unternehmen. Monsanto ist vor der Übernahme mit zweistelligen Zuwachsraten gewachsen und Bayer ist hier nun im Agrarbereich Marktführer. Das Wachstum von Bayer sollte sich also gegenüber den vorigen Jahren beschleunigen und eventuell lassen sich auch noch die Margen verbessern. Gleichzeitig ist die Verschuldung natürlich immens, das birgt Risiko. Eine Bewertung mit einem KGV in Höhe von 15 bis 20 kann für die Zukunft trotzdem wieder realistisch sein. Der Kurs würde dann wieder deutlich über 100 Euro liegen.“

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +36,6 %
    seit 09.12.2017
  • +21,0 %
    1 Jahr
  • 0,59×
    Risiko-Faktor
  • EUR 22.519,60
    investiertes Kapital
Investieren in Megatrends!

Dreistelliger Kurs im Blick

Seit gestern ist die Bayer-Aktie außerdem in dem wikifolio Global Top Picks enthalten, das seit Anfang 2016 mit einer Performance von fast 80 Prozent punktet. Vor fast genau einem Jahr hatte sich Alexander Albicker ( MrTecDAX ) von der Aktie getrennt und sie seitdem nicht mehr angefasst. Nun kommt es also zur Wende inklusive eines sehr optimistischen Ausblicks auf den weiteren Kursverlauf: „Ich bin wieder zurück in Bayer. Meiner Meinung nach ist die Aktie weiter deutlich unterbewertet nach dem ganzen Monsanto-Schlamassel. Ich sehe gute Chancen in den nächsten 2 bis 3 Jahren für eine Erholung in Richtung 100 Euro pro Aktie. Daher ein schöner defensiver Wert, um dieses wikifolio nicht allzu tech-lastig werden zu lassen.“

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +83,9 %
    seit 17.02.2016
  • +8,9 %
    1 Jahr
  • 0,78×
    Risiko-Faktor
  • EUR 32.956,88
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: +14,3 Prozent

Die meistgehandelten Aktien der letzten sieben Tage:

# Name ISIN Handelsvolumen (in Euro) Alle Trades Käufe
1 Wirecard DE0007472060 718.644,25   4300 50%
2 Facebook US30303M1027 1.338.640,56   489 65%
3 Bayer DE000BAY0017 213.420,77   405 74%
4 Lufthansa DE0008232125 66.208,06   339 66%
5 Apple US0378331005 82.454,34   338 62%
6 Plug Power US72919P2020 1.633.219,64   311 49%
7 HelloFresh DE000A161408 2.377.082,74   292 53%
8 Varta DE000A0TGJ55 473.069,90   278 63%
9 Amazon US0231351067 412.835,11   277 59%
10 Microsoft US5949181045 148.072,32   275 65%

Alle wikifolios mit Bayer im Depot!

Welche Trader setzen auf das Unternehmen?

wikifolio-Suche

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.