holger-degener-schneeleopard
23.02.2018| Von: Anja Branz |

Dividende und Eigenkapital. Der Name ist Programm. Starke Bilanzen und kontinuierlicher Cashflow sind die Eckpfeiler, auf die Holger Degener in seinem wikifolio "Dividende und Eigenkapital Deutschland" baut. Unter dem Tradernamen "Schneeleopard" betreut er dieses seit bald sechs Jahren. Dabei hält er die Schwankungen so klein wie kaum ein anderer. Der Rendite schadet das ganz offensichtlich nicht. Das "Börsenradio" hat Degener nun zum Interview gebeten. Den Beitrag in voller Länge gibt es mit Klick auf den Playbutton, ein kurzer Überblick über den Inhalt folgt im Text.

Eine Strategie, auf die man sich im Zweifel verlassen kann

Der "Schneeleopard" ist seit 20 Jahren dabei und kennt sie alle - die vornehmlich deutschen Unternehmen in seinem Aktien-wikifolio. Es sind aktuell gut 100, die er leicht überblickt. Dabei hält er es wie Markenunternehmen auch und folgt einem Leitmotiv, auf das man sich auch verlassen kann, wenn es an der Börse mal nicht nur bergauf geht.

"Markenunternehmen haben auch immer eine Grundidee - wie zum Beispiel Asics Schuhe: Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper. Darauf lässt sich ein Erfolgsprinzip aufbauen."
wikifolio-Trader Holger Degener ("Schneeleopard")

Er investiert in große DAX-Werte, aber auch sehr gerne in kleinere Unternehmen, um die Performance-Chancen zu erhöhen. Flexibel sein ist die Devise. Ein Vorteil bei wikifolios, sagt Degener: Der Trader ist nicht eingeschränkt.

Neben "Dividende und Eigenkapital Deutschland" gibt es auch noch ein zweites wikifolio, das Degener betreut. Es nennt sich "Hall of Fame" und darin vertreten sind viele große Namen der wikifolio Trader-Szene. Wer's in die "Hall of Fame" schafft und warum, erfahren Sie im Interview.

Das könnte Sie auch interessieren: