Dividende und Eigenkapital Deutschland

Holger Degener

Performance

  • +193,9 %
    seit 03.06.2012
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Meine Depotwerte sollen gegen Wertverlust gesichert sein. Daher werden Aktien mit hoher Eigenkapitalquote und hoher Dividendenrendite bevorzugt. Zeigt die Markkapitalisierung im Vergleich zum bereingtem Buchwert und cash-flow eine Unterbewertung an, kommt ein Kauf in Frage.
Für das Kauf-/Verkauf-Timing wird auch die Charttechnik zur Hilfe genommen.
Prinzipiell wird auch versucht saisonale und newsgetriebene Kursschwankungen auszunutzen.
Aus Transparenzgründen erfolgen Investments überwiegend in Deutsche Aktien.
Sollten sich im deutschen Anlageuniversum keine attraktiven Investments mehr finden, kann auch eine Anlage in ausländische Aktien, Fonds und ETF erfolgen.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF20122012
Erstellungsdatum
03.06.2012
Indexstand
High Watermark
302,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Holger Degener
Mitglied seit 30.05.2012

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Bei IVU habe ich weiter Gewinne mitgenommen. Vermutlich ist dort immer noch ein größerer Aufkäufer dabei, aber bei der erhöhten Bewertung wird es schwierig, ein Gefühl für ein neues Kursziel zu entwickeln. Freenet habe ich zum Dividendentermin weitgehend abgebaut. Die rund 15% Cashquote wartet nun investiert zu werden. Ein paar Kandidaten habe ich ausfindig gemacht.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Nachdem ich die letzten beiden Monate die Aktien einfach gehalten und die Gewinne laufen gelassen habe, habe ich aktuell ein bisschen cash angesammelt, bin aber noch bei der Recherche nach Neuinvestments. Zur Dividendensaison hin werde ich einzelne Position voraussichtlich auch noch reduzieren.

Der 10-Jahreschart im Dax sieht gut aus. Die Zinsen sind weiter niedrig. Vorsichtig muss man erst wieder bei steigenden Zinsen werden. Der stärkere Rückgang im letzten Jahr hat gezeigt, dass der Zusammenhang zwischen steigenden Zinsen und fallenden Aktienkursen (und natürlich umgekehrt) wohl doch ziemlich banal ist und meistens stimmt, wobei das Timing dann letztlich trotzdem schwierig ist.

Von der Konjukturfront sieht es für das weitere Aufwärtspotenzial der Börsen durchaus gut aus, da wir uns aktuell eher in einer abgekühlten Konjunktursituation befinden. Kurzfristig könnten noch zu verarbeitenden schwache Unternehmensergebnisse aber noch für Korrekturen bei einzelnen Aktien sorgen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ein paar kleine Zukäufe im IT-Bereich: GFT Techn. hatte sich stark verbilligt und scheint nun einen Boden gefunden zu haben. Bessere News könnten den Kurs mittelfristig dann wieder nach oben bringen. Ähnlich bei USU Software, wobei USU eher ein Wachstumswert ist, der dabei schon ca. 2% Dividende zahlt.

Ein kleiner Zukauf auch bei QSC. Eigentlich ein bisschen eine "graue Maus". Im letzten Quartalsbericht stand aber, dass man in Kürze den Teilbereich "Plusnet" verkaufen wolle. Da es einen Verschub von langfristigen zu kurzfristigen Verindlichkeiten in der Bilanz gab, würde es Sinn machen Mittel aus dem Verkauf zur Tilgung der Schulden zu verwenden. Also leicht spekulativer Gedanke.

Auch mal eine Info zu einer Aktie, die ich mir angesehen habe, aber nicht ins wikifolio genommen habe: Aurelius. Das Unternehmen hat eine hohe Dividendenrendite. Aber im Prinzip wird operativ kein Geld verdient und die Bilanzrelationen verschlechtern sich. Von daher kein Kauf für mich. Muss nicht heißen, dass die Aktie nicht steigt, weil irgendwo stille Reserven versteckt sein könnten. Aber viel zu intransparent für mich. Man denke nur an Arques Industries, die es bekanntlich nicht mehr gibt...

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Metro hat sich von den Tiefstkursen ein gutes Stück erholt, daher habe ich ein bisschen reduziert. Ein Restanteil verbleibt noch wegen der Übernahmephanasie.

Tui ist nach der Gewinnwarnung recht günstig bewertet. Die Zahlen zum traditionell schwachen 1. Quartal waren aber schlecht. Die nächsten Quartale müssen jetzt wieder besser werden. 

Allgemein gab es an den Börsen einen leichten Rücksetzer nach der positiven Entwicklung im Januar. Für einen Februar nicht ungewöhnlich. Wenn die nächste Welle von Geschäftszahlen kommt, wird sich zeigen, wie stark sich die Konjunktur gerade abkühlt.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.