Aktie im Fokus Epigenomics
18.04.2016| Von: Andreas Kern |

Nachdem die amerikanische Zulassungsbehörde FDA im vergangenen November bei dem Berliner Unternehmen Epigenomics weitere Daten zur Zulassung des Bluttests Epi proColon angefordert hatte, war der Aktienkurs des Krebsdiagnostik-Spezialisten regelrecht in sich zusammengebrochen. Von zuvor gut 5 Euro fiel die Aktie kurzzeitig sogar auf unter 2 Euro. Die Ankündigung einer baldigen Entscheidung durch die Amerikaner sorgte im Januar dann wieder für Hoffnung und steigende Kurse. In der vergangenen Woche nun wurde das zur Früherkennung von Krebserkrankungen dienende Produkt offiziell zum Vertrieb in den USA zugelassen, was noch einmal für ein deutliches Kursplus sorgte. Experten gehen von einer starken Nachfrage nach dem beim Hausarzt durchgeführten Bluttest in den USA aus, da viele gerade der älteren Amerikaner bislang überhaupt noch nicht zur Vorsorge gehen. In Europa und China ist der Test schon länger erhältlich. Die Trader bei wikifolio.com haben die jüngsten Entwicklungen sowohl für Gewinnmitnahmen als auch für Nachkäufe bei dem Biotech-Titel genutzt.

Sehr aktiv war dabei wieder einmal Christian Scheid („Scheid“), der die Aktie gleich in mehreren seiner insgesamt sechs wikifolios gehandelt hat. In dem wikifolio „Wachstum mit nur einer Aktie“ ist der Nebenwert seit Ende Januar vertreten. Nachdem der Finanzjournalist bei Kursen zwischen rund 4 Euro und 5,30 Euro eine größere Position aufgebaut hatte, wurde der Bestand nach dem Kurssprung wieder etwas reduziert, wobei Gewinn von rund 50 Prozent verbucht werden konnten. Im Anschluss nutzte der Trader die kurzzeitig gefallenen Kurse erneut zum Einstieg, aber diesmal erfolgten die Gewinnmitnahmen deutlich schneller. Dies begründete Scheid heute Mittag wie folgt: „Nachdem die (Zu)-Kauflimits bis 5,95 Euro hinunter gegriffen haben, habe ich zu Kursen über 6,20 Euro wieder einige Epigenomics-Aktien abgebaut. Kurzfristig sehe ich kein großes Kurspotenzial. Zum einen könnte in den kommenden Tagen weiteres Material aus den noch ausstehenden Wandelanleihen auf den Markt kommen. Zum anderen fragen sich die Marktteilnehmer, wann Epigenomics den Kapitalmarkt anzapfen wird. Eine größere Kapitalerhöhung erwarte ich kurzfristig jedoch nicht, da Epigenomics aktuell über ausreichende Mittel verfügt, um den Vertrieb von Epi proColon in den USA zu starten. Sollte sich das Unternehmen sogar zu einem Nasdaq-Listing entschließen, hat die Aktie deutliches Aufwärtspotenzial. Denn in den Vereinigten Staaten werden Biotechfirmen mit deutlich höheren Bewertungen bedacht. Daher werde ich an schwachen Tagen (Kurse unter 6,00 Euro) weiter zugreifen“. Aktuell ist die Aktie als einziger Wert in dem Portfolio mit gut 37 Prozent gewichtet. Das vor gut drei Jahren gestartete wikifolio hat sich von der zwischenzeitlichen Schwächephase (Maximalverlust von rund 40 Prozent seit dem Hoch vor einem Jahr) mittlerweile wieder sehr gut erholt. In den vergangenen drei Monaten gelang ein Kursplus von über 30 Prozent, was die Gesamtperformance auf über 250 Prozent getrieben hat. Das Mitte 2013 emittierte wikifolio-Zertifikat notiert mit +58 Prozent ebenfalls wieder deutlich im grünen Bereich.

Ebenfalls stark vertreten ist die Aktie mit einem Anteil von 13 Prozent in dem wikifolio „Börsenchancen clever nutzen“ von Karl-Heinz Bleser („KHB“). Wie schon seit Monaten wurde der Wert auch in den vergangenen Tagen wieder sehr rege „hin und her gehandelt“, wobei immer wieder kleine Gewinne eingetütet wurden. Auch deshalb notiert das vor einem Jahr initiierte wikifolio mit einer Performance von 57 Prozent (max. Verlust: 16,6 Prozent) auf Allzeithoch, was auch für das seit Oktober handelbare wikifolio-Zertifikat (+27 Prozent) gilt. Seine Strategie bei Epigenomics erläuterte der Trader am Freitag in einem sehr ausführlichen Kommentar: „Aktie wurde gestern nochmal verhauen. Nach der Zulassung und kurzzeitig Kursen über 7 (vorbörslich) gab es gestern Gewinnmitnahmen. Weiterhin wurden ausstehende Wandelanleihen aufgrund der erfolgten Zulassung PFLICHTGEWANDELT. Das sind insgesamt ca. 1,2 Mio. Aktien, die in diesen Tagen bei den Investoren eingebucht werden. Das setzt den Aktienkurs natürlich unter Druck. Und führt zu hervorragenden Kaufgelegenheiten. Gestern Abend gab es Kurse kurz unter 6. Da haben wir zugegriffen. Die weiteren Aussichten für das Unternehmen sind höchst spannend und aussichtsreich. Wenn auch der Weg zum Erfolg noch steinig ist. Sicherlich könnte in Kürze noch eine Kapitalerhöhung ins Haus stehen. Man braucht Geld für den Vertrieb in den USA (die Pflichtwandlung der Wandelanleihe ist übrigens wie eine Art kleine KE zu bewerten, von daher ist ganz kurzfristig ein kleiner Liquiditätsschuss erfolgt). Nichts desto trotz war die Zulassung ein Meilenstein für das Unternehmen. Stark steigende Umsätze und Gewinne sind nur eine Frage der Zeit. Die Bewertung ist noch moderat. Kurse unterhalb des Niveaus vor Zulassung wären irrational und sind nicht mehr zu erwarten. Von daher ist die Aktie bei ca. 5,5 EUR gut abgesichert. Das Chance-/Risiko-Verhältnis ist sensationell. Wir werden weiterhin einen signifikanten Bestand halten und jede Schwäche nachkaufen“.

10 Aktien mit den meisten Trades (11.04-18.04.2016)

# Name ISIN TradingVolume All
1 Epigenomics DE000A11QW50 1.273.195,44 350
2 Daimler DE0007100000 237.994,17 259
3 Apple US0378331005 783.418,44 235
4 Deutsche Bank DE0005140008 109.306,72 225
5 Wirecard DE0007472060 102.886,16 218
6 Hypoport DE0005493365 322.443,04 204
7 VW DE0007664039 1.470.240,46 192
8 BMW DE0005190003 711.868,08 168
9 Publity DE0006972508 466.788,13 146
10 BASF DE000BASF111 76.795,50 145

 

Basis: alle investierbaren wikifolios

Alle wikifolios mit Epigenomics (ISIN: DE000A11QW50) im Depot.

 

 --

Tipp: Erhalten Sie Neuigkeiten von wikifolio.com direkt in Ihr Postfach!
Wir halten Sie zu Ihren Lieblings-Themen stets auf dem Laufenden.

Jetzt zu den wikifolio.com News anmelden!