26.09.2014| Von: Florian Hiller |

Die neue Version von wikifolio.com ist online. Der wohl auffälligste Teil dieses Updates ist das - für die Stop-Limit-Orders vorbereitete - Trading Interface. Im Folgenden ein kurzer Überblick über die neuen Features und die nächsten Schritte bis zur Release der Stop-Limit-Orders.

Die Aktualisierung der Website vergangenen Samstag ist leider nicht ganz reibungslos verlaufen, aber nach etlichen Analysen und Fehlerbehebungen sind wir zuversichtlich, nun eine gute neue Version von wikifolio.com online zu haben. Im Folgenden ein kurzer Überblick über die neuen Features und die nächsten Schritte bis zur Release der Stop-Limit-Orders.

Trade-Ansicht

Wie im Blogpost vergangene Woche angekündigt ist es zu einer vollständigen Überarbeitung der Trade-Ansicht gekommen. Hier ein Überblick und die Erklärung der wichtigsten neuen Features:

wikifolio Status

wikifolio Status

Die überarbeitete Anzeige des wikifolio Status ermöglicht dem Trader auf den ersten Blick zu erkennen, welche Schritte er noch erledigen muss um die höchste Stufe des "Real-Money-wikifolios" zur erreichen. Zusätzlich werden alle für den aktuellen Status releveanten Kennzahlen angezeigt.

aktuelles Portfolio

aktuelles Portfolio

Der Bereich "aktuelles Portfolio" ist zu Gunsten zusätzlicher Informationen (+/- Heute), einer bessern Übersicht und neuen Schaltflächen (Info "offene Orders", Kommentar verfassen) auf die gesamte breite der Seite erweitert worden.

Die Schaltfläche "L/S" erfüllt zwei Funktionen. Einerseits ist nun für den Trader sofort ersichtlich, ob offene Limit- ("L" blau) oder Stop-Orders ("S" blau) zu einer Position vorhanden sind, andererseits kann sich der Trader mit einem Klick auf die Schaltfläche alle offenen Orders zu der Position anzeigen lassen.

Über die Schaltfläche "Kommentar verfassen" kann der wikifolio-Trader Kommentare zu jedem beliebigen Wertpapier in seinem wikifolio verfassen. Bisher war es nur möglich Kommentare zu den 5 letztgehandelten Werte zu schreiben.



offene Orders & Trade-Historie

Offene Orders und die Trade-Historie

Offene Orders und die Trade-Historie werden seit der neuen Release in Echtzeit aktualisiert und können nach einzelnen Wertpapieren gefiltert werden. Unter offene Trades sind Orders im Status "Platziert" mit einer blauen Markierung versehen. Dies soll es künftig in Kombination mit Take-Profit und Stop-Loss erleichtern, ausgeführte von noch offenen Orders zu unterscheiden.

Benachrichtigungen

aktuelles Portfolio

Benachrichtigungen über die Ausführung von Orders sollen es dem Trader erleichtern den Überblick über seine Orders zu behalten. Ein Klick auf die Benachrichtung zeigt sofort die betroffene Order an und markiert diese.

Trading-Dialog

Trading-Dialog

Der neue Trading-Dialog wurde von mir bereits im vergangenen Blogpost ausführlich erklärt. Neu ist die aufteilung in drei "Spalten". Links die Auswahl des Ordertyps, mittig die Ordereingabe und rechts die Hinweise für ein schnelles Verständnis des Ordertyps.

Sonstige Neuerungen

- Performance der wikifolio-Suche wurde optimiert

- Top3-Treffer, die über dem Ergebnis der wikifolio-Suche angezeigt wurden, wurden aufgrund geringer Nutzung entfernt.

- Bei der Eingabe des wikifolio-Namen im Zuge der wikifolio-Erstellung werden keine führenden Nullen mehr zugelassen, da es sonst zu WF-Kürzel-Duplikaten bei der Emission von wikifolio-Zertifkaten kommen könnte.

- Der ETF-Cup-Bereich wurde von der Plattform entfernt. Noch aktive ETF-Cup-wikifolios bleiben bestehen.

Feedback

Die Aktualisierung der Website ist vergangenen Samstag leider nicht ganz reibungslos verlaufen, aber nach etlichen Analysen und Fehlerbehebungen sind wir zuversichtlich, nun eine gute neue Version von wikifolio.com online zu haben. Wie immer möchten wir darauf hinweisen, dass wir uns über jedes Feedback freuen und auch bemüht sind dies umzusetzen. Ein Kritikpunkt an der neuen Version war, dass das Login-Time-Out für Trader viel zu kurz ist. Wir verstehen dies und werden Anfang nächster Woche das Zeitlimit von 20 auf 40 Minuten erhöhen. Wie schon angekündigt, arbeiten wir auch im Hintergrund an der Verbesserung der zeitnahen Information unserer Nutzer in Situationen, in denen das Trading nicht optimal funktioniert. Aktuell erfolgt die Information über Facebook und Twitter – weitere Kanäle sind geplant, auch Vorschläge von eurer Seite diesbezüglich nehmen wir gerne entgegen.

Ein Blick in die nahe Zukunft: Stop-Limit-Orders

Wie in meinem letzten Blogpost angekündigt, befinden wir uns in der finalen Testphase der Stop-Limit-Orders. Das aktuelle Versionsupdate war der letzte Vorbereitungsschritt für die finale Freischaltung des neuen Ordertyps.