„Investiere nicht in die Goldgräber, sondern in Schaufeln“

David Hauck versteht es, von langfristigen Trends zu profitieren, ohne unnötige Risiken einzugehen.

traderstalk-hauck
Quelle: Lukas, pexels.com

David Hauck (Calvet) ist einer der erfahrensten Trader auf wikifolio.com. Es überrascht daher wenig, dass er sich bei der Verwaltung seines wikifolios Calvet Research Bewertung&Trends – trotz Fokus auf Innovationen und Mega-Trends – nicht von Hypes beeindrucken lässt. Stattdessen setzt er auf fundamentale Analyse und agiert nach dem Motto: „Investiere bei einem Goldrausch nicht in die Goldgräber, sondern in die Schaufeln.“

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +351,9 %
    seit 30.01.2013
  • +14,1 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 1.795.006,94
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 19,4 Prozent

In meinem wikifolio setze ich auf…

Hauck: Aktien, deren Wachstumsperspektive oder aufgrund ihrer Bewertung interessant sind. Das sind Werte deren Potenzial an Substanz und Verschuldung in Relation zu Ertragsstärke und Wachstumsperspektive aussichtsreich erscheinen.

Drei Unternehmen, an die ich langfristig glaube, sind…

Alphabet aufgrund der großen Marktmacht, dem noch unschätzbaren Wert an Daten und den teils hoch interessanten Nebenwetten. Hypoport, weil sie es dank weitsichtigem Inhaber und Management verstehen langfristig zu agieren und somit sehr erfolgreiche Plattform- und Geschäftsmodelle etablieren konnten und können. IVU Traffic, da sie in einem überaus interessanten Markt erfolgreich agieren und immer wieder beweisen wie gut, wertstiftend und auch notwendig integrierte IT-Systeme für Bus und Bahn sind.

Wenn ich mich zwischen fundamentaler Analyse und Charttechnik entscheiden müsste, würde ich...

mich für fundamentale Analyse entscheiden. Meine Entscheidungen treffe ich anhand der Fundamentals. Der Blick auf Charts, Indikatoren und Signale kann funktionieren, um den perfekteren Einstieg zu finden, wenn ich von einem Wert allerdings überzeugt bin, achte ich nicht auf den Einstiegspunkt laut Charttechnik.

Märkte, die mich überzeugen, sind...

nicht diejenigen die auf „Seite 1“ besprochen werden. Ich fühle mich wohl bei Märkten mit allgemeinen Trends und bei Unternehmen, die von Trends und Hypes auch indirekt profitieren. Das beste Beispiel hier ist IVU Traffic, da es Verkehrsinfrastruktur und Digitalisierung miteinander verbindet. Ob die Busse mit Wasserstoff oder Elektro fahren werden ist später unerheblich.

Investments, von denen ich die Finger lasse, sind...

Hype-Themen wie Wasserstoff, Cannabis oder noch allzu unreife Unternehmen.

Meine Liebe zur Börse wurde entfacht als...

Mein Studium, mein erstes Gehalt und durch die zwei Bücher von Dirk Müller und Max Otte (Der Crash kommt).

Meine Börsenweisheit Nummer 1 ist:

Investiere bei einem Goldrausch nicht in die Goldgräber, sondern in Schaufeln.

Ein Investment-Buch, das ich jedem ans Herz legen kann, ist...

„Der Börse einen Schritt voraus“ von Peter Lynch. Darüber hinaus: „Die Kunst über Geld nachzudenken“ von Andre Kostolany. Abseits der allgemein bekannten Werke und weil ich es gerade lese: „Der große Crash 1929: Ursachen, Verlauf, Folgen“ von John Kenneth Galbraith

Herr Hauck, vielen Dank für das Gespräch!

Wollen Sie mehr von David Hauck sehen?

Setzen Sie Calvet Research Bewertung&Trends doch ganz einfach auf Ihre Watchlist. Kostenlos! So verpassen Sie keinen Trade und kein Kommentar.

Calvet Research Bewertung&Trends

 


 

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden.